ConanCast #16: Detektiv Conan im Wandel der Zeit

Eigentlich ist kaum noch etwas so wie zu Beginn der Serie. Alles hat sich im Laufe der Zeit verändert und genau diesen Punkten gehen Philipp, Yves und Kaito in dieser Ausgabe des ConanCasts auf den Grund.

Nachdem zu Beginn des Podcasts vorgestellt wird, wie Detektiv Conan zu Beginn der Serie in Japan war, wird danach der weitere Verlauf der Serie international, aber auch national in Japan dargestellt. Zu guter Letzt folgt auch noch die persönliche Meinung der Moderatoren zum Wandel der Serie.

2 Kommentare zu “ConanCast #16: Detektiv Conan im Wandel der Zeit

  • 19. September 2010 um 19:15
    Permalink

    Also, ich habe eure Seite heute entdeckt… habe natürlich jetzt nicht alle Casts gehört… einfach nur ein paar, die vom Titel her interessant für mich klangen.
    Generell muss ich sagen, dass die Idee fantastisch ist. Hat auf jeden Fall einen gewissen Charme.
    Eine Struktur innerhalb der Gespräche ist zu erkennen… einen Plan, was an sich gut ist, aber gleichzeitig unglaublich langweilig auf mich wirkt, da es einfach nur so wirkt, dass ihr eine Liste abarbeitet. Und manchmal finde ich sogar, dass es so klingt, dass ihr das auch noch ohne große Lust tut. Eure Stimmen, auch wenn ich denke, dass es nicht daran liegt, dass ihr kein Interesse daran habt als dass ihr Schlicht unglaublich nervös seid, wirken so unglaublich monoton. Also, vielleicht liegt es jetzt einfach daran, dass ich eine andere Sprachmelodie gewöhnt bin, aber manchmal strengt es mich echt an, euch zuzuhören ohne einzupennen. Was ich echt ungern tuen würde, schließlich tue ich es mir ja freiwillig an ;D Ich weiß selbst, dass so eine gestellte Diskussion eine Herausforderung ist, aber gleichzeitig mag ich auch i-wie erwarten, dass i-wo eine Steigerung zu erkennen sein müsste. Dass man sich zusammensetzt und darüber redet, ja, was könnten wir besser machen?
    Dann ist da noch das Ding mit der Diskussion selbst. Wirklich gelungene Erörterungen zeichnen sich durch das Pro und Contra aus. Dies wurde nur teilweise gelöst. Denn i-wie scheint ihr ja doch alle die gleiche Meinung zu haben, was ja nicht unbedingt schlecht ist, aber so eine Argumentation würde mich persönlich viel mehr interessieren.
    Was ich dann aber wieder recht gelungen fand, waren die Belege zu den Argumenten. ‚Am Anfang war es so und so, jetzt ist es so und so‘ Bekräftigt alles nochmal so wunderbar.
    Jedes Individuum hat das Recht auf seine eigene Meinung, aber wenn ihr redet, möchte ich glatt rein schreien, ich finde aber, dass es ganz anders ist… was mir reichlich wenig bringt, da ihr mich ja schlecht hören könnt ;D Ihr regt einen an, selbst nochmal nachzudenken
    Da mich das Projekt an sich interessiert, werde ich es auf jeden Fall weiter verfolgen. Und auch bestimmt kommentieren. Und dann mit meinen Sichtweisen, welche ich wahrscheinlich schon während des Zuhörens notieren werden muss, da ihr mich manchmal echt raus bringt ;D
    Wie macht ihr das eigentlich? Kennt ihr euch alle so untereinander? Das ist nämlich auch so ’ne Sache, die mich ’n bisschen irritiert… in meiner näheren Umgebung wüsste ich nämlich keinen, mit dem ich sowas machen könnte xD Ist auf jeden Fall ein cooles Projekt, was ihr gestartet habt.
    Viel Glück und Spaß noch bei euren weiteren Produktionen
    LG

    PS. Kochira Katsushika-ku Kameari Kouenmae Hashutsujo! Damit wird jetzt keiner wohl was anfangen, ist einfach nur das, was mir bei dem Thema um die Länge des Mangas und generellen Genres eingefallen ist. Spielt zwar nur in einer Police Station, aber die Serie hat unglaubliche 1600 Chapters in 170 Bänden o.O
    PPS. Ist echt ’ne bescheuerte Idee, wie man hier die Kommentare posten muss… hat gedauert, bis ich es gecheckt habe xD

  • 19. September 2010 um 19:38
    Permalink

    Hallo Lily,

    danke für dein Feedback 🙂 einige Sachen wie das mit der „Liste abarbeiten“ und den monotonen Stimmen ist mir auch schon aufgefallen, da ich den Cast ja schneide und zugebe das ich bei den Inhaltszusammenfassungen bei denen nur 1 Sprecher beteiligt ist, mich ganz schwer darauf konzentrieren kann was derjenige sagt. (auf dauer lw^^). Und von vielen hört man ja das das Outro am Besten ist am Cast.(z.B. ich und Marcel(Gin im Forum)

    Aber wir werden sicher noch die ein oder andere Umwandlung unseres Castes machen müssen damit wir das optimale Modell haben. Ich kann mich noch gut an die Anfänge unseres Castes erinnern und die waren ja wirklich von uns blutigen Anfängern ^^ und die Steigerung find ich bis jetzt schon gut aber deine Kritikpunkte werden wir versuchen mit der Zeit auszumerzen.

    Also wir kennen uns eigentlich nur aus dem Forum/Wiki und haben dann uns beim ConanCast das erste mal richtig gehört. Den ein oder anderen hab ich schon mal im echten Leben gesehen, aber wir kennen uns wirklich durch das Projekt.

    Schöne Grüße

    Christian / Inphinitee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.