Japan: Kapitel 769 veröffentlicht

Wie viele Fans bereits über unseren Twitter- und Facebook-Account mitbekommen haben dürften, erscheint das aktuelle Kapitel des japanischen Mangas diese Woche ein wenig später. Grund dafür ist die aktuelle Notlage in Japan, weswegen wir für die Verzögerung auch vollstes Verständnis aufbringen können.

Der Titel des Kapitels lautet übersetzt „Genauso ein Detektiv wie der Junge“ und spielt offensichtlich auf den neu aufgetauchten jungen Mann an, der Gosho zufolge ein „bedeutender“ Charakter wird.

Inhalt Wie der Titel des Kapitels vermuten lässt, weiß der neue Charakter Sera nicht nur die Kampfkunst „Jeet Kune Do“ anzuwenden, sondern kann genauso wie Conan mit messerscharfen detektivischen Schlussfolgerungen glänzen. Doch woher kennt er Conans Namen, wenn Ran und Sonoko ihn vor Sera gar nicht mit „Conan“ angesprochen haben? Nachdem Sera bereits am Ende des letzten Kapitels in den Raum gestellt hat, dass es sich bei der vom Dach gestürzten Person um das Opfer eines Mordes handelt, überlegt er nun nach dem Eintreffen der Polizei parallel mit Conan, wer die Tat als Selbstmord tarnen wollte und welcher Trick dabei angewendet wurde. Welche Rolle spielen dabei der Fahrstuhl, der zu beiden Seiten öffnet, und die Schmierereien im Anbau des Hotels? Am Ende jedenfalls scheint Sera zu Conans Überraschung die Wahrheit hinter dem Fall bereits durchschaut zu haben…!
► Zu den aktuellen Spoilern in unserem Wiki
Ausblick
In der Shônen Sunday-Ausgabe #17/2011, die am 23. März erscheinen soll, wird der Fall mit seinem dritten Kapitel fortgesetzt. Da der junge Mann den Fall offensichtlich bereits durchschaut hat, dürfen wir uns für die kommende Woche wohl auf die Auflösung freuen und vermutlich auch auf eine spannende Entwicklung mit dem neuen Charakter!

 

8 Kommentare zu “Japan: Kapitel 769 veröffentlicht

  • 17. März 2011 um 16:34
    Permalink

    Zu dem Inhalt :
    Ich versteh nicht so recht , hat Sera denn Fall vor Conan gelöst O.o ?

  • 17. März 2011 um 16:43
    Permalink

    Nunja, Sera sagt am Ende zumindest „Case Closed“ und schaut sehr überzeugt, woraufhin Conan vollkommen überrascht schaut. Ich vermute, Conan ist ebenfalls auf die Lösung gekommen, ist aber verdutzt, dass es Sera mindestens genauso schnell gelungen ist. Vielleicht ist Sera aber tatsächlich Conan einen Schritt voraus, wer weiß…^^

  • 17. März 2011 um 17:21
    Permalink

    huiiii! der fall wird klasse. Ich wette der kennt conan von hörensagen, bei der polizei ist conan ja auch schon bekannt wie ein bunter hund!xD

  • 17. März 2011 um 17:30
    Permalink

    *lach* das hört sich ja mal echt cool an:)
    bin ja schon gespannt woher er Conan kennt. Vielleicht ja aus der Zeitung (Kid-Fälle;D)
    und ob er vor Conan auf die Lösung kam oder gleichzeitig:)

  • 17. März 2011 um 17:44
    Permalink

    Weiß einer von euch, wann dieser charakter in deutschland erscheint, also in einer deutschen folge oder in einem deutschen manga? er würde mich nänlich echt interessieren (:
    vlt. ist er auch einer von den männern in schwarz und muss conan aushörchen oder so^^

  • 17. März 2011 um 18:00
    Permalink

    Also: Momentan beträgt der Abstand zw. japan. und deutschem Manga ca. 10 Monate. Der Fall erscheint in Band 73, der in Japan gegen August diesen Jahres herauskommt, also würde ich so auf Juni 2012 für Band 73 auf Deutsch tippen. Ansonsten würde ich eher vor Juni als danach sagen, im Moment lässt der deutsche Manga ja wieder an Abstand an den japanischen gewinnen – zwischen Band 68 im Dezember und Band 69 im Juni liegt immerhin ein halbes Jahr.

  • 19. März 2011 um 15:17
    Permalink

    Wer gerne jetzt schon alle (!) Kapitel von Conan lesen möchte, der kann das.
    Einfach vom IPhone das App „Manga Rock“ herunterladen.
    Nun könnt ihr auf eurem Natel in aller Ruhe die neusten Conan Fälle nachlesen.
    Das ganze hat allerdings einen Haken: nur auf English

  • 21. März 2011 um 16:56
    Permalink

    Es gibt ja schon erste Spoiler zum neusten Kapitel… und der Leser wird ein Stück mehr erfahren, wer Sera ist 😀
    Also, darauf wäre ich persönlich gar nicht gekommen, ist aber schon witzig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.