Japan: Folge 8 der Realfilm-Serie ausgestrahlt

Am Donnerstag wurde in Japan die 8. Episode der Realfilm-Serie gezeigt. Diese ist die erste ohne einen direkten Mordfall, vielmehr beginnt diesmal alles auf einer zunächst friedlichen Busfahrt, aus der allerdings schon bald eine wilde Verfolgungsjagd hervorgeht, nachdem Ran von einem Perversen begrabscht wurde…

Die mitwirkenden Hauptcharaktere sind diesmal: Shinichi, Ran, Inspektor Sato und Inspektor Takagi.

In der nächsten Folge haben dann schließlich Heiji Hattori und Kazuha Toyama ihr Debüt in der Realfilm-Serie: Und wie es aussieht, arbeiten Shinichi und Heiji gleich schon Hand in Hand bei ihrem ersten (?*) gemeinsamen Fall.

* Die Realfilm-Serie weicht von den Ereignissen im Manga ab, in dem Heiji mit Shinichi erst nähere Bekanntschaft mit ihm über seine verjüngte Form als Conan macht. Vermutlich lernen Heiji und Shinichi/Kazuha und Ran einander in der 9. Realfilm-Episode kennen.

Inhalt Während Shinichi und Ran mit dem Bus fahren – stehend – nähert sich ein Mann von hinten an Ran und betatscht sie an ihrem Hintern. Das lässt sie sich natürlich überhaupt nicht gefallen und sie will den Perversen zur Rechenschaft ziehen. Unglücklicherweise hält der Bus allerdings gerade, sodass der Mann herausstürzen und davonlaufen kann, doch Ran stellt dem Übeltäter weiterhin nach und zwingt Shinichi mit einer eindeutigen Geste, ihr gleichzutun. So entwickelt sich eine Verfolgungsjagd, die die drei zu einem Appartementkomplex führt. Der Mann ist dort zunächst auf einen fremden Balkon geflüchtet, doch Shinichi und Ran fällt sein Versteck auf, sodass er wieder herunterkommen muss und die Verfolgungsjagd geht weiter. Schließlich gelingt es, den Perversling in die Enge zu treiben und zu stellen und Ran verpasst ihm aus Rache ein paar deftige Tritte. Als ein Streifenwagen mit eingeschalteter Sirene vorbeifährt, schlägt Ran vor, den Mann zur Polizei zu bringen und so folgen die drei dem Wagen, der an dem Appartementkomplex hält. Wie sich herausstellt, schwebt eine Bewohnerin des Appartements in Lebensgefahr und muss in ein Krankenhaus gebracht werden, weil ihr Beatmungsgerät ausgefallen ist. Interessanterweise handelt es sich um die Bewohnerin jener Wohnung, auf dessen Balkon sich der Perverse zuvor versteckt hielt und wie sich herausstellt, hat er von dort Unterwäsche gestohlen. War das Ganze nur ein Unfall durch einen Kurzschluss oder doch versuchter Mord …?

 

Daszto Lio

Ich heiße Marcel, wohne in einem Fluss im Raum Berlin und bin in Wirklichkeit ein Sumpfbiber. Wie ich ein "Schüler" von Conan wurde: Auf "Detektiv Conan" bin ich durch die Ausstrahlung der Serie auf RadioTiefseeLagune2 so etwa im Jahr 2003 gestoßen, hab mich damals allerdings noch nicht allzu sehr mit der Serie auseinandergesetzt, da ich quasi mittendrin angefangen hab und z.B. nicht um die Hintergründe der Charaktere wusste. Ende 2008 habe ich dann die Serie wiederentdeckt und diesmal war mein Interesse mehr geweckt, weil ich von der allerersten Episode angefangen habe. Nach einiger Zeit fleißigen Schauens war ich dann endlich auf dem japanischen Stand (das war ca. Episode 520) und kenne mich mit der Serie inzwischen sehr gut aus. Wenig später sah ich mir dann auch die zusätzlichen Veröffentlichungen zur Serie in Form der Filme, OVAs, etc. an und holte mir mit "Detektiv Conan" auch meinen ersten Manga. Meine Aktivität in der Community: Im Februar 2010 meldete ich mich schließlich nach ein paar kleineren Bearbeitungen in unserem Wiki an und drei Monate später begann ich, Beiträge für den Newsblog zu schreiben. Sonstiges: Neben "Detektiv Conan" sehe ich auch sehr gerne andere Anime-Serien und habe daher auch angefangen, mir ein paar Grundkenntnisse der japanischen Sprache anzueignen.

6 Gedanken zu „Japan: Folge 8 der Realfilm-Serie ausgestrahlt

  • 29. August 2011 um 19:06
    Permalink

    Eine schöne Folge, wie ich finde, einfach gehalten und doch sehr unterhaltsam. Nur Rans Grinsen, während sie dem Begrabscher hinterhergerannt sind, hat mich ein wenig irritiert, aber nunja, die Charaktere werden „real“ etwas anders dargestellt, was solls. Die Fälle der Realfilm-Serie sind bisher fast alle wirklich solide, wie ich finde, da ist es schade, dass die Qualität der meisten Anime-Originale nicht so hoch ist, wo diese Serie ja auch ein „Original“ ist.

    Werd die Serie auf jeden Fall weiterverfolgen, finde sie mittelmäßig bis gut für ein Dorama. (3 von 5 als Bewertung ca.)

  • 30. August 2011 um 17:32
    Permalink

    Wo kann ich die 8 Folge sehen ?

  • 30. August 2011 um 19:42
    Permalink

    @namiechan: Auf Deutsch ist das bisher (meines Wissens) nicht möglich, unser Partner Kuro no Soshiki-Fansubs will sich der Serie eventuell in Zukunft annehmen.

  • 31. August 2011 um 16:13
    Permalink

    Ja ich meinte mit englischen untertitel ? hab alle Folgen so sehen können nur die diese Folge finde ich nicht

  • 31. August 2011 um 17:08
    Permalink

    Also auf Englisch wird die Serie von Heiwa Fansubs untertitelt, sie heißt „Kudo Shinichi e no Chousenjou“. Einfach entsprechend suchen, sollte zu finden sein. 😉

  • 1. September 2011 um 17:52
    Permalink

    danke habs gefunden ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.