Japan: Kapitel 805 veröffentlicht

In Japan wurde heute das neue Kapitel 805 veröffentlicht. Es trägt den übersetzten Titel “Wataru-Brüder” und setzt den aktuellen Fall fort.

Dabei gibt es eine interessante Wendung, die bis in Takagis Vergangenheit reicht. Für alle Fans des Inspektors eine absolute Pflichtlektüre!

Inhalt Takagi erinnert sich an seine Entführung, die in die aktuelle Situation brachte. Er weiß auch, dass die Kamera die Bilder in das Polizeihauptquartier überträgt.
Dort überlegen alle Polizisten gemeinsam, wie sie Takagi befreien können. Dabei kommt eine genauere Inspektion des Tablets nicht infrage, da der Täter hier mit Sicherheit einen Mechanismus eingebaut haben könnte, der das Bild für immer abschaltet.
Hauptkommissar Matsumoto weist alle Polizisten dazu an, Untersuchungen zu den Personen anzustellen, die in die Fälle verwickelt waren, die Takagi zuletzt betrachtete. Sato erstellt in der Zwischenzeit mithilfe der Detective Boys ein Phantombild des Täters.
Plötzlich bemerken die Polizisten, dass sich Takagi bewegt. Er scheint sein Polizeiabzeichen zu verlieren, das auf den Boden fällt.
Wenig später berichtet Sato Conan von den drei Fällen, die Takagi und sie zuletzt bearbeiteten. Bei allen handelte es sich um Suizide, da gebe es laut Sato keine Zweifel. Sie erwähnt auch einen ehemaligen Polizisten namens Wataru Date, der sich gemeinsam mit Takagi als „Wataru-Brüder“ bezeichnete.
Zur Übersicht der freien Kapitel im Wiki…
Ausblick
Wie gewohnt geht es kommende Woche am 8. Februar 2012 in der Shônen Sunday-Ausgabe #10/2012 mit dem nächsten Kapitel 806 weiter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.