Japan: Erster Trailer zu Film 17 online

Ein 30 Sekunden langer erster Trailer zum kommenden 17. Film „Private Eye in the Distant Sea“ wurde heute veröffentlicht.

Darin zu sehen sind einige kurze Einblicke vom Geschehen auf den Schlachtschiffen, die mit dem Aegis-Kampfsystem ausgerüstet sind und unter anderem ballistische Raketen führen. An Bord wird ein Mitglied der japanischen Selbstverteidigungsstreitkräfte ermordet. Ein Spion hat sich offenbar eingeschmuggelt, dessen Identität unbedingt aufgedeckt werden muss, denn die Sicherheit ganz Japans steht auf dem Spiel. Die Vorschau verrät außerdem, dass Heiji und Kazuha mit dabei sein werden, zudem wird es einen Rückblick auf eine Szene zwischen Shinichi und Ran geben. Natürlich sollen auch wieder Bomben mit im Spiel sein.

Der Trailer kann im angehängten Video oder auf der offiziellen Seite zum Film angesehen werden. Anlaufen wird der Titel am 20. April in den japanischen Kinos.

10 Kommentare zu “Japan: Erster Trailer zu Film 17 online

  • 30. November 2012 um 19:48
    Permalink

    LoL, und wie wollen die deutschen Stimmen das machen, wenn es hieß, dass AMuro und/oder Sera auftauchen? O.O Ahahaha, Mission Failed, Germany xD

  • 30. November 2012 um 20:16
    Permalink

    @1412_Da-Chan
    Das ist doch für KAZE kein Problem. Sie müssen nur drei geeignete neue Synchronsprecher suchen. Und es muss nicht heissen, das diese Synchronsprecher dann auch später in der Serie eingesetz werden.

  • 1. Dezember 2012 um 12:33
    Permalink

    hoffentlich kommt erstmal der 16. film mit ger sub raus 🙁

  • 1. Dezember 2012 um 17:35
    Permalink

    Ne, nicht schon wieder ein Film mit Schiffen. Avber vllt wirds ja gut. Hätt mich viel mehr über ein Bo film gefreut.

  • 2. Dezember 2012 um 10:50
    Permalink

    Ich freue mich schon sehr auf den Film. Das Okiya, Sera und Amuro dabei sind ist wirklich gut. Das bringt wieder mal etwas frischen Wind in die Detektiv Conan-Filme hinein. 😀

  • 2. Dezember 2012 um 13:50
    Permalink

    Das sind eigentlich keine Schlachtschiffe, sondern Zerstörer, also kleinere weniger bewaffnete Schiffe. Ich tippe auf Kongo-Klasse (wahrscheinlicher wegen Aegis) oder Atago-Klasse. Vorbild wäre die amerikanischen Arleigh-Burke-Klasse.

    Warum sollte ein Film nicht super werden, nur weil er auf dem Meer stattfindet…Ich meine, die meisten waren bislang auf dem Land und da wurde es doch auch nicht langweilig. Für mich wäre ein irrelevanter BO-Film doof, weil die Handlung der Filme ja eh keinen Einfluss hat. Der einzige BO-Film war zwar spannend, aber irgendwie nicht nachvollziehbar, da Gin sich nicht so sehr ins Rampenlicht stellen würde.

  • 2. Dezember 2012 um 23:51
    Permalink

    Kommt das nur mir so vor oder sehen die Hintergründe im Trailer seltsam aus?
    Und ich hätte lieber gerne endlich mal einen Film mit dem FBI und der BO.
    Das wäre mal schön .__.

  • 4. Dezember 2012 um 12:50
    Permalink

    Freue mich schon drauf! 🙂

  • 6. März 2013 um 15:30
    Permalink

    Bin schon sehr gespannt aber erstmal Daumen drücken das der 16 Film den Weg nach Deutschland schafft 😀
    aber sonst echt HAMMER *-*

  • 12. März 2013 um 11:13
    Permalink

    @Seamair: Stimmt die Hintergründe sind teilweise ganz anders gearbeitet als sonst-sieht aus wie ne Mischung aus Aquarell und Pastell. Vielleicht haben die sich mal an neuen Techniken ausprobiert und die Meeresstimmung nachahmen? ^^

    Ehrlich gesagt bin ich auch ein wenig skeptisch-der 9.Film spielte ja auch hauptsächlich auf dem Meer und der war meiner Meinung nach nicht sooo der Hit ;p
    Aber ich denke die „Star“-Besetzung wird´s ausgleichen^^

    Kyaaaa!! Sera und Amuro^^ Und sogar Okiya *grien* da treffen die Intelligenzbestien zusammen (Conan und Heiji natürlich eingeschlossen^^ )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.