Japan: Episode 680 ausgestrahlt

Heute war in Japan ein einteiliges Anime-Original zu sehen, das sich rund um Kakteen und ein umgeschriebenes Testament dreht.

Der Abschluss der Mystery-Tour letzte Woche holte mit 11,4% Einschaltquote einen starken Wert, auch „Magi“ schaffte es erneut in die Top 10. Eventuell erhalten wir auch Informationen darüber, wie sich die Fernsehausstrahlung des 5. Kinofilms gestern Abend geschlagen hat.

Titel Kaktus-Chaospriccio
Inhalt einteiliges Anime-Original
Ran und Conan begleiten Sonoko zu einem wohlhabenden Bekannten von ihr. Sein Name ist Zenzou Sunada, er wohnt in einem westlich eingerichteten Haus und verfügt dort über ein Gewächshaus. Darin hat er einen prachtvollen Goldkugelkaktus herangezogen, den sie sich ansehen. Die gelben Blüten des Kaktus‘ erblühen nur einmal in 50 Jahren. Das Gewächshaus ist mit einer Alarmanlage gesichert, die allein Herr Sunada mit einer speziellen Karte, die er stets bei sich trägt, abschalten kann. Schließlich stoßen seine beiden Söhne ins Gewächshaus dazu, die von einem Anwalt erfahren haben, dass ihr Vater sein Testament umgeschrieben hat. Als sie ihn darauf ansprechen, werden sie aber nur von ihm weggeschickt. Kurze Zeit später durchsucht Yasuyuki das Zimmer seines Vaters nach dem Testament. Sein Vater entdeckt ihn jedoch dabei und zeigt ihm schließlich das Testament, in dem es heißt, dass er sein Erbe nicht seinen Söhnen hinterlässt, sondern der gesamte Besitz, inklusive der wertvollen Kakteen, an einen botanischen Garten geht. Die beiden Söhne stecken allerdings, nachdem Yasuyuki als Profi-Golfer in der Qualifikationsrunde ausgeschieden ist und bei Naokis Automobilfirma Kapitalmangel herrscht, in Geldnöten und hatten das Erbe fest eingeplant.

Um 20:23 Uhr verlassen die beiden das Haus, Yasuyuki wolle zum Golftraining, Naoki sich um seinen Wagen kümmern. Herr Sunada ist von 20 bis 21 Uhr mit der täglichen Kaktus-Pflege beschäftigt. Während sich Conan, Ran und Sonoko zu dieser Zeit im Wohnzimmer mit der Haushälterin unterhalten, schrillt plötzlich die Alarmglocke vom Gewächshaus. Sie rennen sofort dorthin und finden vor dem Eingang Yasuyuki vor, er hält das Testament in der Hand. Im Gewächshaus liegt Herr Sunada tot auf dem Boden. Die Polizei rückt an unter Leitung von Kommissar Jugo Yokomizo.

Einschaltquote der vorherigen Folge (Episode 679): 11,4% / Position 3
Sazae-san (19,7%), Chibi Maruko-chan (12,9%), ☼, Doraemon (10,4%), Shin Chan (10,3%), One Piece (8,4%), Pokémon Schwarz & Weiß 2 (5,4%), Toriko (5,3%), Smile Precure (5,1%), Magi (4,5%)

 

Die umweinte Crystal Mother
KK11v[Kaito Kid] Episode 11 am nächsten Samstag, dem 22. Dezember
basiert auf dem Manga ‘Kaito Kid’: Band 4, Kapitel 21
Zum Jahresabschluss kommen in den nächsten beiden Wochen zwei neue „Kaito Kid“-Episoden. Den Anfang macht nächste Woche Episode 11, die insofern besonders ist, dass der Inhalt bereits in der 4. Conan-OVA umgesetzt wurde. Während die OVA ihrerseits von der Manga-Vorlage abwich, um Conan in die Handlung miteinzufügen, wird auch die kommende Episode für Kaito Kids eigenen Anime nicht ganz originalgetreu sein: Denn an Bord des Zuges, an den sich Kaito Kid unverkleidet als Kaito Kuroba in Begleitung von Aoko begibt, um das Juwel Crystal Mother von Queen Serizabeth zu stehlen, sind ebenfalls Snake und Spider, letzterer ist bekanntlich ein Anime-Original-Charakter.
► zum aktuellen Episodenplan ► Zur Vorschau auf die nächste Episode (offizielle Website von ytv)

 

4 Kommentare zu “Japan: Episode 680 ausgestrahlt

  • 17. Dezember 2012 um 15:12
    Permalink

    AHH ICH KRIEG DIE KRIESE!
    ich bin bei Episode 678 stehen geblieben und finde ab dieser Folge keine GER SUB mehr!
    KANN MIR DENN NIEMAND SAGEN, WO ICH WEITER DETECTIV CONAN ANGUCKEN KANN??????
    BITTE! 🙁

  • 17. Dezember 2012 um 15:35
    Permalink

    youtube vl?

  • 17. Dezember 2012 um 16:49
    Permalink

    Die wurde noch nicht übersetzt ihr müsst den Übersetzern ein bisschen Zeit lassen. Sie haben doch schon Folge 678 und 679 übersetzt, bei der Folge 680 muss man ihnen jetzt auch mal ein wenig Zeit geben.

  • 31. Dezember 2012 um 18:17
    Permalink

    Wusste von Anfang an wer der Mörder war! Trotzdem hat es Spaß gemacht die Folge anzuschauen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.