Japan: Kapitel 861 mit schlafendem Kogoro

Schon wieder ist eine Woche ins Land gezogen und damit erhalten wir auch diesen Mittwoch wieder sechzehn neue Seiten zu Detektiv Conan. Im Kapitel 861 mit dem übersetzten Titel „Genau wie Magie“ erhalten wir nun die Auflösung des eher amüsanten Falls…

Inhalt Kapitel_861Zu Beginn des neuen Kapitels geraten Polizist Inspektor Kommissar Yamamura und Möchtegern-Detektiv Kogoro Mori aneinander, da wie gewohnt ein Täter gefunden werden muss. Conan nutzt die Gunst der Stunde und zögert auch vor Seras neugierigen Blicken nicht, den schlafenden Kogoro auf den Plan zu rufen, der Yamamura schon das eine oder andere Mal die Lösung eines Falls und damit auch seine eindeutig verdiente Beförderung bescherte. Mit Sera und Yamamura lässt Conan den Trick des Täters vorführen und kann selbigen dann auch noch aus den Tatvcerdächtigen benennen – alles wie so oft. Was wir mittlerweile ebenfalls oft genug hatten, sind Nachrichten von Seras Bruder. Auch dieses Mal erhält sie wieder eine und wird darin gefragt, ob sie den Magier schon getroffen habe. Und obwohl sie bereits Bekanntschaft mit Kaito Kid machen durfte, schaut sie direkt zu Conan herüber..! Ist er in Wahrheit etwa gar kein Detektiv?! 😀
Ausblick: Kommende Woche legt Aoyama mal wieder die Füße hoch. Danach geht soll uns im Kapitel 862 ein neuer Fall mit Kaito Kid und Makoto Kyogoku erwarten! Wir dürfen also gespannt sein, was Aoyama am 26. Juni in der Shônen Sunday-Ausgabe #30/2013 genau für uns bereithält!

 

5 Kommentare zu “Japan: Kapitel 861 mit schlafendem Kogoro

  • 12. Juni 2013 um 10:20
    Permalink

    @Philipp S.
    Leider macht Aoyama nach diesem Kapitel wieder eine einwöchgie Pause, somit geht es erst am 26. Juni weiter. Müsste also noch verbessert werden 🙂

  • 12. Juni 2013 um 10:25
    Permalink

    PS: Der übersetzte Titel ist mit „Wie durch Zauberei“ besser übersetzt, habe es gerade auch im Wiki verbessert.

  • 12. Juni 2013 um 14:57
    Permalink

    Haha Möchtegern Detektiv, warum so fies ;D

  • 12. Juni 2013 um 17:22
    Permalink

    „Tatvcerdächjtigen“

  • 12. Juni 2013 um 20:41
    Permalink

    Danke für eure Hinweise – ich hoffe, der Artikel ist jetzt ‚perfekt‘. 😀 Beim Titel ist es ja eher egal, welche Version man nun nimmt, da es sich ja ’nur‘ um eine freiere Übersetzung handelt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.