Japan: Episode 716 ausgestrahlt

Episode_716Definitiv eine verrückte Episode, die da heute in Japan lief, und das im positiven Sinne.

Gleich zu Beginn tun sich im schaurigen Kerzenschein drei Komplizen zu einem Mord zusammen. Conan, Ran und Kogoro müssen quasi als Lebensretter agieren, um die ständigen Mordanschläge zu verhindern. Der Höhepunkt ist wohl erreicht, als Ran per Karate-Fußkick eine Hornisse unschädlich macht, um einen allergischen Schock zu verhindern. Als sie die Polizei in Kenntnis setzen wollen, geraten sie selbst ins Visier der Attentäter.

Mit den Onis im Titel sind die Masken gemeint, die aus atmosphärischen Gründen von den Museumsmitarbeitern getragen werden.

 

Titel Es tanzen die Onis im Haus der Nō-Masken (Teil 1)
Inhalt Anime-Original – Teil 1 von 2
Ein anonymer Brief geht in der Detektei Mori ein, in dem ein Mord am Besitzer des Nō-Masken-Museums angedroht wird. Zusammen mit Ran und Conan begibt sich Kogoro zu dem Museum, das an diesem Tag nicht für Besucher geöffnet ist. Drei Mitarbeiter des Museums haben sich zuvor heimlich zusammengetan und planen, den Besitzer zu ermorden. Als nun mit Kogoro ein Meisterdetektiv auftaucht, der durch einen Brief gewarnt wurde, wird ihnen bewusst, dass jemand ihren Plan hat auffliegen lassen. Nichtsdestotrotz wollen sie ihn durchziehen, schließlich hätten sie gemeinsam größere Erfolgsaussichten. Conan und den anderen gelingt es irgendwie, mehrere Attentate auf den Besitzer zu verhindern. Doch dann stirbt während des Mittagessens ein Freund des Museumsbesitzers, der gerade zu Besuch gekommen ist, an einem Giftanschlag. Einer der drei Attentäter gibt vor, die Polizei zu verständigen, doch Conan fällt auf, dass das dafür benutzte Telefon keinen Empfang hat. Er behält die Person im Auge und verhindert einen weiteren Giftanschlag, diesmal auf den Besitzer. Als Conan daraufhin zusammen mit Ran nach einem Telefon sucht, um die Polizei auch wirklich zu alarmieren, werden sie von einem anderen der drei Attentäter eingesperrt…
Einschaltquote der vorherigen Folge (Episode 715): 10,2% / Position 3
Sazae-san (17,3%), Chibi Maruko-chan (13,3%), Doraemon / Shin Chan / ☼ (10,2%), One Piece (7,9%), Toriko (5,6%), Pokémon XY (5,1%), Uchū Kyōdai (4,8%), Shaun das Schaf (4,6%)

 

Es tanzen die Onis im Haus der Nō-Masken (Teil 2)
Episode_717Episode 717 am nächsten Samstag, dem 9. November
Fortsetzung – Teil 2 von 2
Nächste Woche wird die fröhliche Anschlagserie fortgesetzt. Einer der drei Attentäter wird von einer maskierten Person ermordet, als er die nächste Todesfalle für den Museumsbesitzer an einem Brunnen überprüft. Kogoro muss nun alleine das Leben das Besitzers schützen, während Ran und Conan aus dem Lager zu entkommen versuchen. Doch die Lage wird schon bald brenzlig…
► zum aktuellen Episodenplan ► Zur Vorschau auf die nächste Episode (offizielle Website von ytv)

 

Daszto Lio

Ich heiße Marcel, wohne in einem Fluss im Raum Berlin und bin in Wirklichkeit ein Sumpfbiber. Wie ich ein "Schüler" von Conan wurde: Auf "Detektiv Conan" bin ich durch die Ausstrahlung der Serie auf RadioTiefseeLagune2 so etwa im Jahr 2003 gestoßen, hab mich damals allerdings noch nicht allzu sehr mit der Serie auseinandergesetzt, da ich quasi mittendrin angefangen hab und z.B. nicht um die Hintergründe der Charaktere wusste. Ende 2008 habe ich dann die Serie wiederentdeckt und diesmal war mein Interesse mehr geweckt, weil ich von der allerersten Episode angefangen habe. Nach einiger Zeit fleißigen Schauens war ich dann endlich auf dem japanischen Stand (das war ca. Episode 520) und kenne mich mit der Serie inzwischen sehr gut aus. Wenig später sah ich mir dann auch die zusätzlichen Veröffentlichungen zur Serie in Form der Filme, OVAs, etc. an und holte mir mit "Detektiv Conan" auch meinen ersten Manga. Meine Aktivität in der Community: Im Februar 2010 meldete ich mich schließlich nach ein paar kleineren Bearbeitungen in unserem Wiki an und drei Monate später begann ich, Beiträge für den Newsblog zu schreiben. Sonstiges: Neben "Detektiv Conan" sehe ich auch sehr gerne andere Anime-Serien und habe daher auch angefangen, mir ein paar Grundkenntnisse der japanischen Sprache anzueignen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.