Japan: Neues Interview mit Aoyama – Rückkehr von Shuichi Akai?

aoyamaAuch dieses Jahr scheut unser aller Meister Gosho Aoyama die Öffentlichkeit nicht und teilt uns in einem neuen Interview in seinem Geburtsort in Hokuei einige interessante Dinge mit. Zugleich setzt er sich mit zahlreichen Ideen für Fälle auch einige Vorsätze für das Jahr 2014, auf die wir jetzt schon gespannt sein dürfen.

So erklärt Aoyama, dass Yumi Miyamoto und Miwako Sato seit der Oberschule Freundinnen seien und es noch einen größeren Fall rund um Naeko Miike geben werde, die bisher nur kurze Auftritte hatte. Auch Bourbons Hintergrund soll bald stärker in den Vordergrund gerückt werden. So plant Aoyama eine Geschichte über seine Kindheit, will seinen damaligen Spitznamen lüften und auch herausstellen, welche Bedeutung seine dunkle Hautfarbe habe.

In Bezug auf den 18. Kinofilm, der im April in den japanischen Kinos startet (wir berichteten), erklärt Aoyama, dass Shuichi Akai danach auch im Manga wieder eine Rolle spielen werde. Er formuliert dies jedoch sehr wage, sodass nicht klar ist, ob er einen direkten Auftritt des vermeintlich verstorbenen FBI-Agenten meint. Zugleich zerstört Aoyama eine über Jahre von Fans verfolgte Theorie bezüglich eines älteren Falls: Die beiden mysteriösen Personen, die Ai und Conan in Band 41 (japanische Episode 335 & 336) beschatteten, seien zwei FBI-Agenten gewesen, die unter Akai arbeiteten. Er geht jedoch nicht genauer auf sie ein. Weiterhin erklärt er, dass es bei der Rivalität zwischen Akai und Bourbon nicht um Akemi Miyano gehe.

Über Seras Vergangenheit in Amerika möchte er noch keine Worte verlieren und auch die Frage, ob Anokatas Gesicht bereits zu sehen war, lässt er ebenso unbeantwortet wie die Frage nach dem Geschlecht des Organisationsoberhauptes. Außerdem sei ein weiterer Auftritt Shukichi Hanedas geplant.

 

16 Kommentare zu “Japan: Neues Interview mit Aoyama – Rückkehr von Shuichi Akai?

  • 5. Januar 2014 um 17:28
    Permalink

    das ist dann wohl der jüngere Bruder von Akai in Band 41:D

  • 5. Januar 2014 um 18:42
    Permalink

    Wirklich spannend 🙂 Also schön weiter dran bleiben heißt es dann!

  • 5. Januar 2014 um 19:14
    Permalink

    Und was wird aus dem für letztes Jahr angekündigten Kapitel um Gin und Sherry? Q.Q
    Das hat er gar nicht erwähnt -.-

  • 5. Januar 2014 um 21:15
    Permalink

    Naja keine Antwort auf die Frage ob Anokata schon aufgetaucht ist, ist auch eine…

  • 6. Januar 2014 um 07:15
    Permalink

    @Jodie: Achtung! DASS Anokata schon mal auftauchte, hat Aoyama bereits in einem älteren Interview bestätigt. 🙂

  • 6. Januar 2014 um 13:50
    Permalink

    @News-Team: Danke für den Bericht. Allerdings ist mir ein Fehler aufgefallen. Ihr habt geschrieben, dass Yumi und Naeko Miike seit der Oberschule befreundet waren. Das ist aber falsch. Sato und Yumi sind seit der Oberschule befreundet. Ich hoffe, ich konnte Euch damit helfen. Liebe Grüße von Miwako Takagi.

  • 6. Januar 2014 um 15:07
    Permalink

    An das Newsteam: Ich bitte euch in Zukunft mehr darauf zu achten, dass die Informationen korrekt veröffentlicht und wiedergegeben werden. Wie MiwakoTakagi schon sagte, kennen sich Yumi und Miwako seit der Highschool.
    Dass Gosho zu dem Thema mit den beiden FBI-Agenten nicht genauer darauf einging, stimmt ebenfalls nicht. Er ging darauf ein. Er sagte, dass sie nur Untertanen von Akai und ebenfalls beim FBI sind. Sonst haben sie keine besondere Bedeutung. Auch bat Gosho, dass wir sie vergessen und ignorieren sollen.
    Die Information, dass es noch einen Fall zu einem nationalen Karateturnier geben wird, stimmt ebenfalls nicht. Es bezieht sich darauf, dass Shukichi Haneda bei einem Shogi-Turnier wieder auftreten wird, wo sich ein Mord ereignen wird.

  • 6. Januar 2014 um 15:23
    Permalink

    Verwirrung stiften!

    Ich behalt mir vorerst meine Meinung im Kopf…

    mal sehen

  • 6. Januar 2014 um 17:17
    Permalink

    @Miwako Takagi: Danke für den Hinweis – da hat sich in der Tat der Fehlerteufel eingeschlichen. Vielen Dank. 🙂
    @DC1412: Wir prüfen unsere News stets sehr genau, was natürlich nicht bedeutet, dass sie immer fehlerfrei sind. Im Gegenteil: Um allen Lesern auch einen schnellen Zugriff auf die aktuellen Meldungen zu gewährleisten, beziehen wir uns oftmals auf vorläufige Informationen, da es bei einer späten Veröffentlichung oftmals zu Nachfragen kommt, wann die News denn endlich erscheine. Uns ist bewusst, dass beide Situationen nicht optimal sind, weswegen wir von News zu News einen geeigneten Mittelweg suchen. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der News am 5. Dezember war der Stand der Dinge so, wie er im Artikel steht.
    Dass Aoyama nicht weiter auf die beiden Untertanen von Akai einging, steht zwar so im Artikel, doch beachtet man die beiden Sätze davor, dann steht dort genau das, was du in der News angeblich vermisst. Bei dem Punkt mit dem Karateturnier bin ich unsicher, da uns die Informationen anders vorliegen.

  • 6. Januar 2014 um 17:19
    Permalink

    Das News-Team möchte uns natürlich so schnell wie möglich mit einer so wichtigen Meldung wie dieser und diesen Spannenden Infos versorgen. Diese Interviews werden natürlich in japanisch gegeben und müssen erst einmal ins englische übersetzt werden.Seit heute habe ich auch einigermaßen komplette und gute Übersetzungen gefunden. Am Wochenende waren da aber nur Fetzen und unvollständige Übersetzungen zu finden. Außerdem kamen immer mal neue Infos dazu. Evtl. wäre es ja ganz sinnvoll, wenn bei zukünftigen Interviews hier erst einmal die Info gegeben wird, dass es stattgefunden hat und wenn dann gute Übersetzungen vorhanden sind, dann diese auch hier veröffentlicht werden. Evtl. gibt es auch mal Unterschiede bei den Übersetzungen. So kann man Missverständnisse vor der Veröffentlichung noch abklären. Das wäre eine Idee von mir dazu.

  • 6. Januar 2014 um 19:13
    Permalink

    @lalala

    Ja, leider. Hatte auch gehofft er erwähnt es gleich in seinem Interview im neuem Jahr 🙁 Ich warte schon sehnsüchtig darauf, wann das endlich kommt! Freue mich schon seit Ewigkeiten darauf. Ich hoffe, er kündigt bald an, wann das kommen wird. Will unbedingt wissen was zwischen Gin und Sherry war/ist.

  • 6. Januar 2014 um 20:26
    Permalink

    @Phillip
    Es ist schön, wenn die Infos schnell veröffentlicht werden, damit die Leute auch schnell informiert werden. Aber Leute, die nur gelegentlich hier reinschauen, könnten womöglich nichts von der Korrektur im Nachhinein mitbekommen. Und so behalten sie weiterhin die Falschinformationen im Kopf. Darum ist es besser, so wie Miwako Takagi es schon vorschlug, lieber erst nur zu schreiben, dass es ein Interview gegeben hat und nähere Informationen noch folgen werden, wenn man über alle verfügt. Es ist besser lieber zu warten als hinterher mögliche Fehlinformationen zu bekommen, die noch zu Missverständnissen führen.
    Es wird in euren News nicht gesagt, weswegen die Theorie überhaupt zerstört ist. Der Grund, dass sie zerstört ist, ist ja, dass Gosho sagte, dass sie vergessen und ignoriert werden können, nachdem man fragte, ob die zwei wieder einen Auftritt haben werden. Dass beide FBI-Agenten sind und für Akai arbeiten, war ja Bestandteil der besagten Theorie.
    Sonst versteht man es so, diese eine Theorie von den Fans ist zwar zerstört, aber vielleicht macht es den Weg frei für eine andere, neue Theorie in der Zukunft. Vielleicht sind sie ja doch noch irgendwie wichtig, eben weil Gosho nicht weiter darauf einging und er womöglich noch was zu verbergen hat in Bezug auf die beiden. Das könnte man noch falsch verstehen.
    Mit „Gosho geht jedoch nicht genauer darauf ein“ widersprecht ihr dem Inhalt des Interviews. Denn Gosho sagte ja klar und deutlich, dass beide vergessen und ignoriert werden können. Das sollte genau genug sein.

  • 6. Januar 2014 um 21:39
    Permalink

    Es gab ein Interview in der über ein Storyhergang von Gin und Sherry steht?!

  • 7. Januar 2014 um 20:58
    Permalink

    @ Homer: Jo das interview gab es in der tat

  • 7. Januar 2014 um 21:07
    Permalink

    Über ihre Beziehung zueinander?

  • 11. Januar 2014 um 11:50
    Permalink

    Welche jahrelang verfolgte Theorie hat er jetzt zerstört? Kann man die irgendwo noch lesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.