ConanCast #70: Der Mystery Train ist nicht genug

Conan Band 78 HintergrundUnd schon wieder gibt es ein Jubiläum zu feiern! Zwar sind die heute erreichten 70 Themenpodcasts nicht annähernd eine so schöne Zahl wie die 100 offiziellen Podcasts, die es vor kurzem zu feiern galt, doch auch die siebzig stimmt uns mehr als fröhlich!

Aus diesem Grund präsentieren euch die heutigen Moderatoren Oli und Philipp mit Bianca, Isik und Stargast Kevin einen zweiten ConanCast zu Band 78, den die meisten von euch sicherlich schon gelesen haben dürften. Sollte dem nicht so sein, so möchten wir an dieser Stelle unbedingt eine Spoilerwarnung aussprechen, da wir genauer auf die Ereignisse eingehen werden, die im bisher letzten in Deutschland veröffentlichten Band geschehen.
So wird kräftig über den Mystery Train spekuliert und geprüft, was die Ereignisse an Bord des Zuges für Auswirkungen auf die Haupthandlung der Serie haben können. Des Weiteren werden auch zahlreiche Kuriositäten des Falls angesprochen und ihr erfahrt, wie den Moderatoren der Verlauf der Handlung gefällt. Natürlich wird aber auch auf den zweiten Fall aus Band 78 eingegangen und ihr erhaltet einige Informationen über das letzte Kapitel des Buches, den Kaito Kid-Fall.

Wir wünschen euch wie gewohnt gute Unterhaltung, empfehlen in diesem Zusammenhang unbedingt unseren ersten ConanCast zu Band 78 und freuen uns auf eure Kommentare, Feedback und Anmerkungen! 🙂

2 Kommentare zu “ConanCast #70: Der Mystery Train ist nicht genug

  • 9. Februar 2014 um 21:26
    Permalink

    Toller ConanCast.
    Bezüglich der Namensgebung von deutschen Flughäfen: So ganz unüblich, Flughäfen nach Personen zu benennen, ist das in Deutschland nicht. Zum Beispiel hat München den Beinamen „Franz Josef Strauß“, oder Berlin-Tegel hat „Otto Lilienthal“.
    Aber nur so nebenbei
    MfG

  • 28. März 2014 um 04:46
    Permalink

    Nach Ewigkeiten hab‘ ich auch diesen Cast angehört und musste nach allen aufgedröselten Einzelheiten den gesamten Fall noch einmal lesen, da ich ihn scheinbar viel zu ‚leicht‘ nebenher gelesen hatte. Für Band 78 sollte man sich wirklich Zeit nehmen und ihm auch genügend Zeit einräumen.
    Was ich unbedingt sagen muss: ich finde Kaito ist in diesem Fall einfach gold richtig und wie auch angeschnitten fast schon ein ‚Pflicht-Gast‘ dass sich tatsächlich einige Fans darüber aufgeregt haben (….) immerhin ist er jetzt in Band 78(!) EINMAL Handlungseingreifend aufgetreten. Ich denke Gosho hätte Ihn so oder so nicht mehr der art auftreten lassen ^_^

    Danke für den wirklich tollen Cast, wenn einem etwas beim lesen entfleucht sein sollte, dann ist man nun komplett im bilde und ist vorbereitet auf das kommende.
    Ich freu‘ mich schon riesig auf Band 79 (lang‘ ist es ja nun nicht mehr), denn ich fand den (Anfang vom) Kaito Kid Fall sehr gut 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.