Detektiv Conan vs. Kaito Kid, Kaito Kid Treasured Edition und weitere Serien von Egmont Manga erscheinen als E-Book!

Detektiv Conan vs. Kaito Kid Kindle EditionPlant EMA, seine Mangas als E-Books herauszubringen? Mit unter anderem dem Detektiv Conan vs. Kaito Kid-Sonderband und der Kaito Kid-Serie in der Treasured Edition scheint man nun erste Versuchskaninchen gefunden zu haben, um den Markt der elektronischen Bücher zu erforschen und für sich zu entdecken.

Eine offizielle Ankündigung des Verlags steht zwar noch aus, Amazon.de enthüllte jedoch sogenannte Kindle Editions, von denen fünf auf die Detektiv Conan- bzw. Kaito Kid-Serie bei EMA fallen und schon ab dem 10. März 2014 unter dem Label Egmont Manga.digital für euer Kindle bzw. alle aktuelleren Tablets und Reader zum Download bereitstehen sollen.

Aber auch bei iTunes von Apple sind bereits die folgenden fünf Manga-Bände als digitale Version für euer iPhone, iPad, iPod touch und Mac vorbestellbar, falls ihr kein Kindle habt bzw. die Kindle-App nicht auf das iOS-Gerät laden möchtet:

Detektiv Conan vs. Kaito Kid – 4,99 € – ConanWiki-Artikel – bei Amazon/iTunes vorbestellen
Kaito Kid Treasured Edition 01 – 4,99 € – ConanWiki-Artikel – bei Amazon/iTunes vorbestellen
Kaito Kid Treasured Edition 02 – 4,99 € – ConanWiki-Artikel – bei Amazon/iTunes vorbestellen
Kaito Kid Treasured Edition 03 – 4,99 € – ConanWiki-Artikel – bei Amazon/iTunes vorbestellen
Kaito Kid Treasured Edition 04 – 4,99 € – ConanWiki-Artikel – bei Amazon/iTunes vorbestellen

Auffällig ist der Preis, welcher sich jedes Mal bei 4,99 € angesiedelt hat: Der Original-Preis des Sonderbandes beträgt 5,99 €, der der Kaito Kid-Mangas sogar 7,50 €, womit man dem digitalen Käufer sehr entgegen kommt. Zudem konnten wir für euch herausfinden, dass auch eine Auswahl an Bänden anderer Serien von Egmont Manga bereits vorbestellbar sind: The Kiss of Blood, Ayashi No Ceres, Sora Log, Mirai Nikki, Fushigi Yuugi, Tsumikoi, Another, Suiren, Golden Tales, Lebe deine Liebe, Gothic Cage, Black Bird, Hiki, Sugar sweet Sugar, Für immer mein und Living for Tomorrow.

Was meint ihr: Könntet ihr euch vorstellen, in Zukunft Mangas auf einem E-Book-Reader bzw. eurem Smartphone zu lesen oder haltet ihr Detektiv Conan, Kaito Kid und all die anderen Serien auch weiterhin viel lieber im herkömmlichen Buchformat in euren Händen? Wir sind gespannt! 🙂

6 Kommentare zu “Detektiv Conan vs. Kaito Kid, Kaito Kid Treasured Edition und weitere Serien von Egmont Manga erscheinen als E-Book!

  • 15. Februar 2014 um 13:34
    Permalink

    Na ich weiß ja nicht, ich freue mich immer so, wenn ich neue Bände ins Regal stellen kann.
    Wäre schade, wenn der Sammelfaktor wegfällt.
    Andererseits, der Preis…

  • 15. Februar 2014 um 13:42
    Permalink

    Hm…ich bin mir da auch nicht so sicher ob das so gut wäre aber andererseits ist der Preis hammer und Mangas gehn ja (bei mir jedenfals) schnell kaputt(vergelbte seiten,fehlende seiten,risse etc.) und so würde das ja nicht passieren…

  • 15. Februar 2014 um 21:48
    Permalink

    Ich halt eigentlich auch lieber Bücher in den Händen, allerdings könnt ich so alle Bände mit in Urlaub nehm…

  • 16. Februar 2014 um 21:55
    Permalink

    Finde ich ne gute idee und freu mich das Kaito Kid wieder dabei ist. Hab da noch ne frage, wisst ihr vllt ob es mit der serie Magic Kaito weitergeht, weil sind ja nur 12 folgen und irgendwie einfach stehen geblieben. War von der idee und umsetztung der story total begeistert und hoffe seit langem das es weitergeht..

  • 17. Februar 2014 um 04:20
    Permalink

    Egmont hat ja auch abseits von Conan diverse Mangas vorbereitet *__*
    Ich glaube aber nicht, dass mich ein Manga als e-book reizt. Ein paar Bücher habe ich mir so auch schon erworben, bei Mangas ist es ja aber etwas anders, da werde ich wohl weiterhin auf die Papierversion zugreifen, auch wenn bei einigen der Preis wirklich gut ist. Eventuell probiere ich mal einen aus 🙂 (auch wenn ich schon fast alle habe).
    4,99€ für Kaito Kid oder Mirai nikki ist wirklich gut, bei dem Conan vs. Kid Sonderband spart man dann leider weniger.

  • 17. Februar 2014 um 18:08
    Permalink

    Ich finde einen Manga muss man in Händen halten und sich ins Regal stellen können.
    Genauso wie ein normales Buch, man hat zwar dann mehr Platz, aber das ist auch das einzigste positive für mich^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.