Japan: Kapitel 888 – Neuer Fall bringt Conan in Bedrängnis!

Mit dem Kapitel 888 startet heute in Japan ein neuer Fall. Es trägt den übersetzten Namen „Die angespannte Tee-Party„. Was ein harmloser Krankenhausbesuch werden sollte, bringt Conan in eine brenzlige Situation. Kann er im Angesicht Bourbons die Nerven bewahren?!!!

An dieser Stelle sei erneut nicht verschwiegen, dass die heutige Zusammenfassung zusammen mit MiwakoTakagi entstand. Vielen herzlichen Dank dafür!

Inhalt Kapitel_888Kogoro kommt gut gelaunt nach Hause und findet einen Zettel von Ran vor. Er solle schnell ins Haido Zentralklinikum kommen, da es seiner Frau Eri nicht gut gehe. In Eris Krankenzimmer trifft er auf Conan und Ran und erfährt von seiner Frau, dass sie sich einer Blinddarmoperation unterziehen musste, die sie gut überstanden habe. Wie üblich geraten Eri und Kogoro in Streit, woraufhin sie ihn aus dem Zimmer wirft. Conan folgt ihm auf den Gang und erstarrt, als er Toru Amuros Stimme hinter sich hört. Dieser erzählt, dass er seinen Freund Rikumichi Kusuda besuchen wollte, der aber schon entlassen wurde. Außerdem hätte er ihm Geld geliehen und wollte sich danach erkundigen, wann er dieses zurückzahle. Amuro möchte von Conan wissen, ob er seinen Freund kenne. Er verneint sichtlich nervös und auch Kogoro erwähnt, dass er diesen Namen noch nie gehört habe.
Zwei Besucherinnen werden vorgestellt und auch sie werden nach besagtem Freund gefragt, müssen aber ebenfalls verneinen. Als hinter ihnen ein Kind laut „zero“ ruft, ist Amuro plötzlich wie erstarrt. Kogoro erkundigt sich sofort, ob alles in Ordnung sei. Der junge Mann fängt sich wieder und berichtet, dass sein Spitzname früher Zero war. Er hatte kurz das Gefühl, jemand hätte ihn gerufen, daher wäre er etwas erschrocken gewesen. Das Geschehen wechselt zu den zwei zuvor vorgestellten Besucherinnen. Die beiden besuchen zusammen mit einer weiteren Frau eine kranke Freundin und trinken gemeinsam Tee. Es stellt sich heraus, dass die vier alte Schulfreundinnen sind. Als eine der Frauen aus ihrer Tasse trinkt, bekommt sie einen Erstickungsanfall. Conan, Kogoro und Amuro hören die Schreie der Frauen und eilen sofort zur Hilfe. Leider kommen sie zu spät und die Frau liegt bereits tot am Boden, umringt von ihren entsetzten Freundinnen…
Ausblick: Nächste Woche geht es in der Shonen Sunday Ausgabe #13/2014 am 26. Februar weiter. Conan steckt in einer verzwickten Situation! Wie soll er in Bourbons Gegenwart ermitteln und den Täter überführen, ohne sich verdächtig zu machen?!

 

3 Kommentare zu “Japan: Kapitel 888 – Neuer Fall bringt Conan in Bedrängnis!

  • 19. Februar 2014 um 19:00
    Permalink

    Wow, danke für die Zusammenfassung. SPPILER Das klingt echt megaspannend; ob das jetzt daraus rausläuft dass Amuro checkt dass es nicht Shu war der explodierte?! Oder weiss er es schon und will Conan herausfordern?! Wer weiß… Aoyama-Sensei schon 😉

  • 19. Februar 2014 um 20:13
    Permalink

    Die Zusammenfassungen der Kapitel machen das Lesen des eigentlichen Kapitels ja fast überflüssig xD Ihr beide macht das hervorragend ^^
    Zum Kapitelinhalt: Yay, anscheinend bereitet Aoyama mit dem Kapitel den Organisationsfall für Kapitel 900 vor, den wir, glaube ich, alle erwarten *lacht* Ich hoffe sehr, dass es bald Antworten zu den zahllosen Fragen gibt, die sich nicht nur mit aufgedrängt haben!

  • 24. Februar 2014 um 04:44
    Permalink

    Fuu.. Schreib ich mein Kommentar eben nochmal.. Also:
    Gut das es euch gibt. Auf den Seiten, wo man Conan normalerweise up-to-date lesen kann hängen ja fest.
    Ich meine, in 2 Tagen kommt schon Kapitel 889 heraus und wir stecken bei 885 fest.
    Das ist doch frustrierend. =3= *grummel*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.