Japan: Episode 742 ausgestrahlt

Episode_742An diesem Samstag steht Japan ganz im Zeichen des Fußballs: Zum heutigen WM-Auftaktspiel der japanischen Nationalmannschaft gegen die Elfenbeinküste (27:00 Uhr deutscher Zeit, 34:00 Uhr japanischer Zeit) hat das Anime-Produktionsteam von „Detektiv Conan“ passend dazu ein Anime-Original mit Fußball-Inhalt auf den Abend gelegt.

Außerdem wurde ein Stargast als Synchronsprecher engagiert: Tomoaki Makino von der japanischen Mannschaft Urawa Red Diamonds spricht einen Charakter in dem Einteiler. Für die Nationalmannschaft wurde er nicht nominiert, dafür wird er das Spiel seiner Landsmänner sowie sein Synchronsprecher-Debüt vor dem Fernseher interessiert verfolgen.

Erwähnt sei noch, dass die zweite und abschließende Episode um den Mordfall im Bad letzte Woche eine starke Einschaltquote von 11,4% erzielte. Da muss man schon mehr als ein Jahr zurückgehen, um den Wert zu toppen: Denn einen höheren Wert hatte zuletzt Episode 682 erzielt, der Mittelteil zu dem Dreiteiler um Takagis Entführung Anfang 2013, als es 11,7% gab.

 

Titel Die Abmachung mit der J. League
Inhalt einteiliges Anime-Original
Conan, Ai und die anderen Detective Boys schauen sich ein Fußballspiel zwischen Big Osaka und den Urawa Reds an. Dabei fällt Conan ein merkwürdiges Spielverhalten beim Offensivspieler Takahiro Sanada (bekannt aus Film 16 & Kapitel 887) von den Bigs auf: Statt mit seinem starken linken Fuß, schießt er die Bälle ausschließlich mit seinem schwächeren rechten. Außerdem schaut er immer wieder ins Publikum und macht schließlich in der Halbzeit eine Entschuldigungsgeste zu einem Grundschüler, der neben dem Inhaber eines 24-Stunden-Geschäfts sitzt. Conan geht davon aus, dass zwischen den drei Personen irgendetwas vorgefallen sein muss, dass dieses merkwürdige Verhalten bei Sanada ausgelöst hat.
Einschaltquote der vorherigen Folge (Episode 741): 11,4% / Position 2
Sazae-san (14,5%), ☼, Doraemon (10,3%), Shin Chan (10,2%), Chibi Maruko-chan (9,2%), One Piece (8,2%), Kindaichi R (6,7%), Youkai Watch (6,2%), Dragonball Kai (6,1%), Pokémon XY (5,3%)

 

Ein Zufall kommt selten allein
Episode_743Episode 743 am nächsten Samstag, dem 21. Juni
einteiliges Anime-Original
Nächste Woche folgt ein zweites Anime-Original, in dem ein zweiter Zufall dem ersten folgt. An einem verregneten Abend wird Ran auf dem Rückweg von ihren Klub-Aktivitäten von einem verdächtigen Schatten verfolgt. Conan und Kogoro kommen ihr daraufhin zur Hilfe, doch der Schatten ist da bereits verschwunden. Während sie sich auf dem Weg in die Detektei über den sogenannten „Kapuzenmann“-Dieb unterhalten, der seit kurzem sein Unwesen treibt, hören sie eine Frau schreien! Durch Conans schnelle Reaktion können sie den Kapuzenmann schließlich festnehmen, der an diesem Abend offenbar zwei weitere Opfer gefunden hat: Eine Frau namens Mizuki wurde leicht verletzt und Sato erfährt vom Fund einer Leiche, bei der es sich ausgerechnet um Mizukis Mitbewohnerin handelt…
► zum aktuellen Episodenplan ► Zur Vorschau auf die nächste Episode (offizielle Website von ytv)

 

7 Kommentare zu “Japan: Episode 742 ausgestrahlt

  • 14. Juni 2014 um 13:38
    Permalink

    ich versteh nicht, warum da 27 uhr deutscher zeit und 34 uhr japanischer zeit steht???????

  • 14. Juni 2014 um 15:20
    Permalink

    Soweit ich weiß, ist es 03:00 deutscher Uhrzeit und 10:00 japanischer Uhrzeit.

  • 14. Juni 2014 um 17:31
    Permalink

    @Masu genau dass meint ich ja^^

  • 14. Juni 2014 um 23:12
    Permalink

    Das mit den Uhrzeiten ist eine versteckte Anspielung auf die Serie „Hayate no Gotoku“, die parallel zu Conan in der Sunday läuft. Dort gibt es einen Running Gag über die japanischen TV-Uhrzeiten, die über 24 Uhr hinausgehen, und ein Charakter konsequenterweise meint, es sei doch erst 36 Uhr, wenn sie mal etwas länger ausschläft.

    Ryoko Shiraishi, die u.a. in „Hayate no Gotoku“ den Hauptcharakter Ayasaki Hayate spricht, hat in dieser Episode eine Gastrolle als Kaoru Kouda.

  • 14. Juni 2014 um 23:24
    Permalink

    Und du hältst uns für solche Nerds, dass du glaubst, wir wüssten sowas?

  • 14. Juni 2014 um 23:31
    Permalink

    Ja, die Serie ist in Deutschland eher unbekannt; selbst die Japaner, die ich gefragt habe, kannten sie nur vom Namen her, wenn überhaupt.

  • 14. Juni 2014 um 23:46
    Permalink

    >o< ach sooooo ist das^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.