Seit heute offiziell erhältlich: Band 80!

Detektiv Conan Band 80Es ist ein Jubiläum: Wir feiern die Ankunft von Detektiv Conan Band 80!

EMA brachte 79 reguläre Bände, 18 Short Stories-Bände und 4 Sonderbände nach Deutschland. Band 80 darf sich ab sofort als Büchlein Nummer #102 betiteln, welches seit heute offiziell erhältlich ist! Mit Spannung haben wir die Auflösung des Vampir-Falls erwartet, mit Spannung erwarten wir die anderen im Manga vorhandenen Fälle: Ai Haibara, Masumi Sera, Yumi Miyamotos (Ex-)Freund und Jodie Starling wissen kräftig mitzumischen!

Aus spoilertechnischen Gründen verzichten wir hier wie gewohnt auf weitere Äußerungen, verweisen jedoch guten Gewissens auf den ConanWiki-Artikel und den bald erscheinenden ConanCast zum Band! 🙂

Allen, die den Band noch nicht haben sowie unsere freiwillige und gemeinnützige Arbeit unterstützen möchten, bieten wir den Kauf des Bandes über unseren Amazon-Shop bzw. -Link an (mehr Infos) – viel Spaß beim Lesen! 🙂

Egmont MangaZudem möchten wir noch kurz auf die neuen Egmont Manga.digital-Releases aufmerksam machen: Seit heute sind drei neue Detektiv Conan-Bände als E-Book-Version erschienen, welche mit einem Sparpreis von 4,99 € gegenüber 6,50 € aufwarten:

Detektiv Conan Band 7 – 4,99 € – bei Amazon.de / eBook.de / iTunes erwerben
Detektiv Conan Band 8 – 4,99 € – bei Amazon.de / eBook.de / iTunes erwerben
Detektiv Conan Band 9 – 4,99 € – bei Amazon.de / eBook.de / iTunes erwerben

Ein kleiner Ausblick: Planmäßig trifft am 7. August die nächste E-Manga-Ladung mit den Bänden 10, 11 und 12 ein. Einen neuen Detektiv Conan im regulären Buchformat veröffentlicht Egmont Manga erst am 2. Oktober mit Band 81.

2 Kommentare zu “Seit heute offiziell erhältlich: Band 80!

  • 5. Juli 2014 um 22:23
    Permalink

    aber band 80 gibt es noch nicht als ebook? wäre doch logisch, wenn neu erscheinende bände gleich als ebook verkauft würden, da die nachfrage an ihnen weitaus größer ist als an den alten

  • 7. Juli 2014 um 18:10
    Permalink

    @Baileys: Deine Überlegung hat durchaus einen guten Hintergrund, jedoch hat man sich bei EMA entschieden, jeden Monat drei alte Bände noch als E-Manga aufzulegen. Für die (digitalen) Verkaufszahlen wären aktuellere Releases sicher förderlich, aber wie sähe es denn dann mit den „echten“ Büchern aus? Schwierig, das ganze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.