Neues Interview mit Aoyama im Super Digest Book 70+!

SDB70+Wenn Gosho Aoyama mal nicht vor dem neusten Detektiv Conan-Kapitel sitzt und all seine kreativen Gedanken in den Manga einfließen lässt, dann nimmt er sich auch mal die Zeit für seine Fans und beantwortet einige Fragen zu seiner Serie, die mittlerweile schon das 20-jährige Jubiläum feierte.

Im Folgenden lest ihr die deutsche Übersetzung einiger Fragen an unseren Meister und die dazugehörigen Antworten aus dem Super Digest Book 70+. Wie immer gilt: Weiterlesen auf eigene Gefahr! 😀

Frage 14: Ich würde gerne mehr Episoden mit Shinichi sehen.
Antwort: Ich auch. (lacht)

Frage 15: Fühlen Sie sich beim Zeichnen von Conan gestresst, weil die Serie immer berühmter wird?
Antwort: Auf keinen Fall.

Frage 16: Haben Sie schon an ein schnelles Ende von Conan gedacht, sodass Sie mehr Zeit für sich haben können?
Antwort: Ein wenig. Ich hätte gerne mehr Zeit, um Kantai Collection (Anm.: beliebtes Kartenspiel in Japan) zu spielen.

Frage 17: Gibt es einen Trick, eine so lange Geschichte weiterzuschreiben?
Antwort: Den mag es geben, aber ich kenne ihn nicht.

Frage 18: Was für Gefühle haben Sie beim Zeichnen von Szenen, in denen Mörder jemanden umbringen?
Antwort: Das Gefühl, ein Mörder zu sein. (lacht) Ich denke, ich mache in diesen Momenten komische Gesichtszüge.

Frage 21: Was ist Ihr Lieblingssong von Mai Kuraki?
Antwort: „Secret of my Heart„.

Frage 23: Wissen Sie, wie man Fußball spielt?
Antwort: Nicht ganz.

Frage 24: Ich würde in Zukunft gerne ein Synchronsprecher in Conan sein. Wie kann ich einer werden?
Antwort: Gib dein Bestes!

Frage 26: Welche Geschichten brauchen am meisten Vorbereitung?
Antwort: Beim Zeichnen müssten es die Geschichten mit der Organisation sein.

Frage 27: Auf dem Cover von Band 79 sehen wir Conan, wie er seine Brille aufhebt, obwohl er sie schon trägt. Ist das ein Fehler?
Antwort: Echt?! Das ist ein Fehler.

Frage 28: Gibt es einen Charakter, der beliebt war, aber nur einmal auftauchte?
Antwort: Das Kind im Teitan-Kindergarten.

Frage 29: Haben Sie Zeit, an etwas Anderes als Detektiv Conan zu denken?
Antwort: Ja, wenn ich Kantai Collection spiele.

Frage 34: Welche Zeichner haben ihren Zeichenstil beeinflusst?
Antwort: Monkey Punch-sensei, Chiba Tetsuya-sensei and Adachi Mitsuru-sensei. Und Akemi Matsunae-sensei auch. Misch diese vier Zeichner und du bekommst meine Zeichnungen.

Frage 35: Wie kommen Sie an die Ideen für Ihre Geschichten?
Antwort: Ich denke oft daran, wenn ich schlafe. Beispielsweise „Oh, das könnte lustig sein, wenn ich das so und so mache“ …

Frage 36: Ich glaube, Fans schicken Ihnen viele Mails. Können Sie die alle lesen?
Antwort: Ich versuche es. Vielen Dank. Fans fragen mich von Zeit zu Zeit nach Autogrammen, aber wenn ich einem Fan ein Autogramm gebe, sollte ich auch allen anderen eines geben, also versteht mich bitte. Entschuldigung.

Frage 38: Schauen Sie Mädchen-Anime für Ihren Manga?
Antwort: Nein, nicht wirklich… Aber ich habe mal „Kingyo Chūihō“ gesehen.

Frage 41: Was war der unterhaltsamste Film, denn Sie kürzlich gesehen haben?
Anrwort: „Pacific Rim“. Und „Django Unchained“ war auch cool!

Frage 42: Warum zeichnen Sie die Fingernägel für Ihre Charaktere? Seit Band 60 können wir die Fingernägel sehen.
Antwort: Ich dachte, dass man ohne die Fingernägel nicht sehen kann, ob jemand Handschuhe trägt oder nicht. Also begann ich, Fingernägel zu zeichnen.

Frage 45: Genießen Sie Ihr Leben?
Antwort: Ja, mache ich!

Frage 46: Sensei, nach all den Conan-Filmen, die es schon gab…  Welchen mögen Sie mehr als die anderen?
Antwort: In Film 2 „Das 14. Ziel“, wenn Conan dabei ist, auf Ran zu schießen, rotiert die Kamera um Conan herum und ich habe die letzten Bilder dieser Szene gezeichnet. Und ich mag diese Zeichnungen wirklich sehr.

Frage 47: Wird es ein Artbook mit all Ihren Farb-Illustrationen aus anderen Werken geben?
Antwort: Das weiß ich nicht, aber ich würde Nein sagen.

Frage 48: Was war das beste, das Ihnen in den letzten 20 Jahren passiert ist?
Antwort: Die Filme, denke ich. Ich war mir nicht bewusst, dass sie Conan-Filme herausbringen könnten.

Frage 67: Ist Yukiko die Schwester von Seras Mutter?
Antwort: Nein, nicht Yukiko…

Frage 72: Warum kocht Subaru immer zu viel Essen?
Antwort: Weil er noch keine Übung hat.

Frage 74: Hat Azusa einen Freund?
Antwort: Nein, sie hat keinen Freund, und wenn sie einen hätte, dann wäre es Katze Taii.

Frage 78: Ist Amuro einer von den Guten? Bitte machen Sie ihn zu einem guten. (lacht)
Antwort: Amuro ist ein Feind. Von den Bösen.

Frage 79: Ist Amuros Gesicht echt oder eine Verkleidung?
Antwort: Es ist echt.

Frage 87: Ich würde gern Makoto Kyogoku gegen die Männer in Schwarz antreten sehen.
Antwort: Das will ich auch sehen. Auch wenn Kyokogu ziemlich stark ist. Diese Typen würden nicht nach den Regeln spielen.

Frage 88: Gibt es einen Grund für Heijis dunkle Hautfarbe?
Antwort: Bis dahin hatte ich noch keinen Hauptcharakter mit einer dunklen Hautfarbe gezeichnet.

Frage 89: Heiji und Kazuha sind Freunde aus Kindertagen, sind Häuser dann nah nebeneinander?
A: Wahrscheinlich. Ganz nah nebeneinander.

Frage 94:Gibt es eine Beziehung zwischen Rei Furuya und Wataru Date?
Antwort: Ja.

Frage 97: Es sieht so aus, als könne Conan nicht gut kochen. Wie kam er mit seinem Essen zurecht, bevor er verjüngt wurde?
Antwort: Instantnudeln und Fast Food. Aber auch Ran kochte für ihn.

Frage 100: Haben alle Organisationsmitglieder ein Zuhause?
Antwort: So sollte es sein.

Frage 103: Wie alt ist Gin?
Antwort: Wie alt sieht er aus?

Frage 104: : Ich kann mir nicht vorstellen, wie die Männer in Schwarz verhaftet werden sollen. Ich denke, Gin und Vermouth werden sterben, oder? Aber bitte bringen Sie Amuro nicht um.
Antwort: Amuro wird … Ich weiß es nicht. Was soll ich tun? Bitte wartet ab und freut euch drauf.

Frage 130: Wie kann es sein, dass Ai Haibara die Aura der Organisation bei Subaru Okiya spürt?
Antwort: Das werde ich noch im Manga verraten.

Frage 143: Wie sind Rans Detektiv-Fähigkeiten?
Anrwort: So wie bei normalen Menschen.

Frage 148: Was für ein Gefühl möchten Sie haben, Detektiv Conan zu beenden?
Antwort: Ein gutes Gefühl.

8 Kommentare zu “Neues Interview mit Aoyama im Super Digest Book 70+!

  • 12. August 2014 um 18:39
    Permalink

    Ich versteht das mit Band 79 nicht

    Kann mir jemand ein Bild geben was er meint?

  • 12. August 2014 um 19:08
    Permalink

    Er meint der kleine ‚Conan‘ auf dem Buchrücken.

  • 12. August 2014 um 19:13
    Permalink

    Gibt es ein Bild ? ._. Ich hab den Band nicht

  • 12. August 2014 um 20:29
    Permalink

    Detektiv Conan soll nich enden 0.0

  • 13. August 2014 um 10:07
    Permalink

    „Frage 67: Ist Yukiko die Schwester von Seras Mutter?
    Antwort: Nein, nicht Yukiko…“

    Oh. o.O Also hat Seras Mutter eine andere Schwester, die ein wichtiger Charakter sein könnte. Hmm, wen gibt es denn so? Elena, Eri, …

    „Frage 78: Ist Amuro einer von den Guten? Bitte machen Sie ihn zu einem guten. (lacht)
    Antwort: Amuro ist ein Feind. Von den Bösen.“

    Wieder sehr interessant, wenn man die Ereignisse im japanischen Manga bedenkt. Ich persönlich hoffe, dass Amuro sich letztendlich als Feind herausstellt …

  • 13. August 2014 um 22:32
    Permalink

    @DC16: Die amerikanischen Kollegen haben ein Bild in ihrem Wiki: http://www.detectiveconanworld.com/wiki/images/e/e5/ConanSide_79.jpg Ist zwar nicht ganz scharf, aber Conan hebt dort eine Brille auf, obwohl er schon eine auf seiner Nase hat.
    @Tatjana: Zur Frage 78 sei zu sagen, dass Aoyama nur Bourbons Worte aus dem einen Kapitel zitiert. Sind also keine wirklich neuen Informationen, die er uns da vermittelt. 😀

  • 17. August 2014 um 22:12
    Permalink

    @Philipp S. : Danke, habe erst jetzt gelesen 😀

  • 23. Dezember 2014 um 06:13
    Permalink

    Also wie kann man solche dumme fragen stellen ? OMG -.- WIeso stellt keiner mal Interssante fragen ? Wie es mit der Manga weiter gehen soll. Ob der Manga bald zu ende geht? Wie viel jahren er die ganze Story hinaus zögert. Dann fragen zu dem Boss von der Schwarze Orgination, wann er mal endlisch vorkommt. SOLCHE FRAGEN muss man stellen. Nicht behinderte fragen was er gerne isst und trinkt und was für Film er schaut. Er macht jede 4-5 Jahren ein Interview und da sollte man es halt mit guten fragen ausnutzten.

    Peace

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.