#08/2016: Magic Kaito 1412 für Deutschland lizenziert + AnimagiC-Spezial

ConanCast-Logo 2016Der August hat begonnen und wir präsentieren euch den neuen Newspodcast – diesen Monat mit einem Special zur AnimagiC, die letztes Wochenende in Bonn stattfand.

Direkt zu Beginn geht es gleich schon mit diesem Special los. So berichten wir euch, wie uns die AnimagiC gefallen hat und was wir dort erleben durften. Zudem gab es einige News, die in Zusammenhang mit der Anime-Convention bekannt gegeben wurden: So soll der 19. Detektiv Conan-Film bereits Anfang September bei Anime on Demand verfügbar sein, Magic Kaito 1412 wurde lizenziert und auch ältere Filme können bald legal online erworben werden.

Wer sich eher für den japanischen Anime interessiert, kommt auch voll auf seine Kosten: Wir besprechen alle drei Filler-Episoden, die im letzten Monat ausgestrahlt wurden. Zudem gehen wir auch auf den Manga ein, bei dem es ebenfalls neue Kapitel gab – drei Stück an der Zahl.

Wie gewohnt freuen wir uns über jede Rückmeldung zum ConanCast, wünschen viel Spaß beim Hören und gute Unterhaltung! 🙂

00:00 – Intro
02:00 – AnimagiC 2016
04:50 – „Die Sonnenblumen des Infernos“ ab September bei Anime on Demand
10:30 – Magic Kaito 1412 erscheint 2017 bei peppermint anime
15:50 – Filme 5-12: Demnächst bei Anime on Demand
20:10 – Neues zur Shinichi Edition
24:00 –„The Darkest Nightmare“ erscheint auf DVD und Blu-ray
25:10 – Ending 52: „Sawage Life“ von Mai Kuraki gestartet

29:10 – Episode 824: Das Regendach der Detective Boys
32:20 – Episode 825: Der Fall der Kehrtwende im überfluteten Park
35:50 – Episode 826: Die schöne Frau, Lügen und Geheimnisse
42:05 – Kommende Episoden

43:50 – Kapitel 966, 967 & 968: Ist Rumi Rum?

53:10 – Outro

2 Kommentare zu “#08/2016: Magic Kaito 1412 für Deutschland lizenziert + AnimagiC-Spezial

  • 8. August 2016 um 18:32
    Permalink

    peppermint wird ganz sicher alle alten Sprecher bekommen. Vermutlich wird peppermint die Oxygen Studios in Berlin beauftragen. Man kann Kazé schon vorhalten das man bei Detektiv Conan UND Magic Kaito mit dem Synchronstudio TV+ Synchron schon ganz schön am Budget gespart hat. Das hat man auch an einigen Umbesetzungen gesehen. Das Kazé Stammstudio TV+ Synchron ist nämlich bei einigen Synchronsprecher sehr unbeliebt, weil angeblich desöfteren Sprechergagen nicht rechtzeitig gezahlt werden (siehe Synchronforum). Einige Sprecher wie Oliver Feld (Heiji Hattoris Sprecher) meiden ja konsequent im Regelfall dieses Studio, daher wohl diverse Umbesetzungen.

    Durch Karin Lehmann hat man es zwar geschafft, einigen Umbesetzungen aus dem Weg zu gehen und eine ganz ordentliche Synchro (für das recht niedrige Budget) auf die Reihe zu bekommen, aber mit einem anderen Synchronstudio wäre da noch mehr drin gewesen.

    peppermint achtet da schon etwas mehr darauf und hätte vermutlich niemals die Stimme von Aoko umbesetzt. Vermutlich weigert sich Maria Koschny bei TV+ zu sprechen, oder die Gage von Kazé/TV+ war zu gering ihrer Meinung nach. Bei peppermint bin ich ganz zuversichtlich, das die Qualität sehr gut werden kann. Am besten holt man noch Karin Lehmann in die Dialogregie und garantiert damit eine deutlich bessere Qualität, als es bei Magic Kaito der Fall war 🙂

  • 20. August 2017 um 13:34
    Permalink

    Maria Koschny ist schwanger. Deshalb denke ich nicht, dass sie die Rolle der Aoko sprechen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.