#104: Detektiv Conan bei ProSieben MAXX

Detektiv Conan bei ProSieben MAXX – ist diese Konstellation ein Gewinn für den kleinen Meisterdetektiv und uns Fans?

Mit dabei in der aktuellen Diskussionsrunde sind die Moderatoren Johannes, Lasse, Oli und Philipp. Gemeinsam schauen die vier zunächst darauf zurück, wie der Sender an den Start genug und wie sich das Anime-Programm dort im Allgemeinen entwickelt hat.

Daraufhin wird über die verschiedensten Themen diskutiert, die Detektiv Conan bei ProSieben MAXX auszeichnen, aber auch die negativen Aspekte sollen nicht unerwähnt bleiben. So geht es unter anderem um die Online-Verfügbarkeit, den Schnitt bei den Episoden, die Openings, Endings, Epiologe und zahlreiche weitere Themen.

Wir wünschen euch gute Unterhaltung mit diesem ersten Podcast und freuen uns auf euer Feedback! ♥

7 Kommentare zu “#104: Detektiv Conan bei ProSieben MAXX

  • 12. März 2017 um 16:05
    Permalink

    Ups, ganz vergessen, dass heute noch ein Podcast kommt … na ja, besser spät als nie!

    Tja, wo war die Lizenz von Detektiv Conan zeitweise? Man wird es wohl nie erfahren, aber zum Glück wurde sie dann doch gefunden.

    Eure Zusammenfassung hat mir sehr gut gefallen, sie hat nochmal meine Erinnerung aufgefrischt und allgemein geholfen, nochmal alles auf dem Schirm zu haben.

    Ich finde es gut, dass ProSieben MAXX beschlossen hat, Detektiv Conan zumindest bis zur Folge 333 auszustrahlen. Es macht wirklich Spaß, die alten Folgen nochmal zu schauen, ob im Fernsehen oder im Internet. (Ich schaue sie meistens im Fernsehen.)

    An das Chaos bezüglich der geschnittenen Folge(n?) erinnere ich mich noch gut. Zum Glück plant ProSieben MAXX anscheinend, die Folgen ungeschnitten auszustrahlen. (Ist für mich schwer zu sagen, ob denn nun was geschnitten ist oder nicht, deshalb kann ich dazu nichts mehr sagen.)

    Was die Quoten angeht … seufz. Dass sie die Wiederholung gestrichen haben, fand ich nicht gut, weil ich vermute, dass die Quoten nachmittags besser als abends waren. Außerdem spielt es natürlich eine Rolle, dass man die Folgen online schauen kann – da schaut bestimmt nicht jeder ins Fernsehen rein.

    Nun ja, immerhin sind Openings, Endings, etc. dabei! Das war bei Viva damals ja nicht der Fall. Natürlich kann ProSieben MAXX keine nicht synchronisierten Schnipsel (wie bspw. einen geschnittenen Epilog) zeigen, da mache ich ihnen keinen Vorwurf. (Außer, wenn sie „die bestmögliche Fassung“ nur im Internet zeigen – das stimmt doch nicht, oder etwa doch?!)

    Außerdem ist es gut, dass während den Episoden (zumindest im Fernsehen) keine Werbung läuft, weil das nicht selbstverständlich ist. Eigentlich habe ich nichts zwischen Werbung – irgendwie müssen sich die Sender ja finanzieren -, aber ich finde es gut, dass bei „Detektiv Conan“ darauf verzichtet wurde.

    Oh, und manche Dinge werden nicht untertitelt? Ist mir (fast) gar nicht aufgefallen, weil ich nicht so sehr darauf geachtet habe.

    Die Vorschau auf die nächste Episode, die ProSieben MAXX (wenn sie auf deutsch vorhanden ist) ausstrahlt, ist mir zwar nicht so wichtig, aber für andere Fans bestimmt schon, weshalb ich es an sich toll finde, dass sie die Vorschau zeigen – aber natürlich habt ihr recht, dass sie ganz schön spoilert.

    Auf neue Folgen hoffe ich gar nicht erst – es ist inzwischen über zehn Jahre her, dass welche liefen, weshalb ich nicht glaube, dass es sie geben wird.

    Ich hoffe natürlich trotzdem, dass sich wenigstens die DVDs gut verkaufen. Ich werde sie mir, sobald ich genug Geld habe, sicher kaufen, aber jetzt ist erstmal der Führerschein wichtiger :-/

    Schade, dass Anime in Deutschland ein Nischenmarkt ist. Meine kleine Schwester gehört zu denen, die Animes nicht kauft, sondern illegal im Internet schaut, was wohl dazu beiträgt, dass die Preise für Anime-DVDs hoch sind. Ich selbst habe das früher ehrlich gesagt auch gemacht, aber heutzutage unterstütze ich lieber die Publisher, indem ich mir die DVDs kaufe.

    Nun, das war wie immer ein unterhaltsamer Podcast! Und mein Kommentar ist eeetwas länger geworden als geplant, ich hoffe, das macht euch nicht aus! ;D

  • 12. März 2017 um 18:43
    Permalink

    Das Thema des Podcasts war gut und man konnte euch angenehm zu hören.

    Für mich ist Conan auf P7Maxx, im Gegensatz zur VIVA und RTL2 Ausstrahlung, ein angenehmes zusehen. Da man die Episoden in der ungeschnittenen Fassung im Fernsehen und sogar noch über ihre Mediathek anschauen kann. Zumindest bei mir ist es so, dass ich auf die Mediathek angewiesen bin, weil ich Prosiebenmaxx nicht empfangen kann. Ich finde es gut das der Sender diese Option anbietet und fände es schade wenn diese, wegen anderen Sachen, entfallen würde.

    Auch bei mir sind die fehlenden Untertitel bei Gebäuden und Orten aufgefallen. Da kann ich mich auch erinnern, dass diese in der RTL2/-VIVA Ausstrahlung übersetzt worden sind.

    Rund um macht es mir Spaß die Serie anzugucken und bin gespannt, ob es in Zukunft weitere Folgen auf deutsch synchronisiert werden.

  • 12. März 2017 um 21:20
    Permalink

    Kleine Korrektur: Openings wurden bisher nicht geschnitten, dafür aber in der gesamten Ausstrahlung bis jetzt etwa sechs mal die Episodenvorschau, teilweise in diesen Fällen das Ending und die Endszene gleich mit, wie ich auch jedes Mal im ConanForum angemerkt habe. 🙂
    ProSieben Maxx hat dabei glatt behauptet, dass es sich hierbei um technische Probleme gehandelt hat. Da soll mir doch mal jemand erklären, wie bei so was auf magische Weise Schnitte genau vor dem Epilog entstehen…

  • 13. März 2017 um 04:01
    Permalink

    Ich finde, dass P7Maxx für DC eine erstklassige TV-Lösung ist. Bei Viva und RTL2 war es ja zum Teil extrem beschnitten. Bei RTL2 zum Großteil wegen der Zielgruppe. Bei Viva war die Werbung wohl der Hauptgrund. Zusammen mit den Serienveröffentlichung von Kazé und der Veröffentlichung des DC-Specials anfang des Monats, stehen, meiner Meinung nach, die Chancen für neue Folgen so gut wie nie. Das mal Fehler bei der Ausstrahlung passieren können, ist ganz normal. Das einzige, was ich mir noch wünschen würde, wäre, dass, sofern verfügbar, die Epiloge bitte nicht rausgeschnitten werden. Ich hoffe, dass P7Maxx und Kazé weitermachen, und 2018 (spätestens 2019) neu synchronisierte Folgen kommen.

  • 13. März 2017 um 19:35
    Permalink

    Bei der Aufnahme zum Podcast sind mir spontan die Episoden(titel), bei denen was gefehlt hat, nicht eingefallen. Hab jetzt nochmal mal aufgeschrieben, welche Schnitte im TV, mir oder anderen, bekannt sind, die von Pro7Maxx gemacht wurden, obwohl eine deutsche Synchronfassung vorhanden war. Hier wurde nicht nur bei Fillern weggeschnitten, sondern auch Epiloge der Haupthandlung entfernt. Das halte ich für ein unding, zumal bei Episode 73 schon um Entschuldigung gebeten wurde. Es kann durchaus mal passieren, dass was fehlt, aber doch nicht so oft. Zur Klarstellung: Von den Schnitten waren nur die Fernsehausstrahlungen betroffen, nicht die Inhalte der Pro7Maxx Mediathek. Diese waren stets vollständig.

    Liste mit Schnitten

    Fehlende Vorschau:
    Episode 35: Die Mumie im Wald (1)
    Episode 74: Yuzo und seine Brüder
    Episode 76: Jinnai der Todesengel (F) (Teilweise fehlend)

    Fehlender Epilog und Vorschau:
    Episode 73: Gift im Energy-Drink (F) (Epilog nachgeladen in Mediathek)
    Episode 85: Gefährliche Töne (Teil 2) (Epilog nachgeladen in Mediathek)

    Fehlendes Ending, Epilog und Vorschau:
    Episode 75: SOS per Flaschenpost (F)
    Episode 77: Der Kredithai (Epilog nachgeladen in Mediathek)

    Anmerkung:
    Für korrektheit und vollständigkeit der Angaben übernehme ich aber keine Gewähr. Vielleicht kann die Liste ja noch jemand bei Bedarf vervollständigen?

    Gruß,
    Johannes

  • 15. März 2017 um 13:00
    Permalink

    Übrigens: Die blauen Kästen mit übersetzten Namen folgten erst später. Zuerst gab es die weißen Boxen mit Übersetzungen (so wie teilweise jetzt eben bei P7Maxx). Es scheint also die normale Uncut-RTL2-Ursprungsfassung zu sein. Ich habe mich allerdings auch ein paar mal gefragt, warum teilweise hier und da keine Boxen darübergelegt wurden. War mir zwar nicht so wichtig, da ich japanische Schriftzeichen lesen kann, aber es fällt doch negativ auf…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.