Rüdiger Evers gibt Rolle als Professor Agasa ab

Synchronsprecher Rüdiger Evers wird in Zukunft nicht mehr als Synchronstimme von Professor Hiroshi Agasa in Detektiv Conan zur Verfügung stehen.

Es sind außerdem keine weiteren Auftritte, Sprechrollen und Verantwortlichkeiten als Schauspieler, Synchronsprecher und Dialogregisseur mehr geplant. Ja, Rüdiger Evers tritt komplett und konsequent aus seinem beruflichen Leben zurück – das haben einige von euch bereits vermutet. Sein schleichender Rückzug ist abgeschlossen, wie ConanNews.org exklusiv berichten kann. Damit hinterlässt Herr Rüdiger Evers in Zukunft nicht nur in Detektiv Conan eine große Lücke mit seiner sympathischen und beliebten Stimmlage des Professors. Diese war bei den Fans angesehen, konnte man ihn doch schon seit der vierten Staffel von Detektiv Conan und allen bisher in Deutschland veröffentlichten Filmen zur Serie hören. In 15 Anime-Episoden der vierten Staffel und allen 19 Filmen sprach er den erfinderischen wie beleibten Professor.

Bevor ihr wütend über die unausweichliche und unumkehrbare Umbesetzung einen gehässigen Kommentar absenden wollt, bitten wir euch zur Kenntnis zu nehmen: Rüdiger Evers ist über 80 Jahre alt und demnach eigentlich längst Rentner. Aus Liebe zum Beruf hat er seine Tätigkeiten weit darüber hinaus weitergeführt. Dennoch ist er mittlerweile leider dazu gezwungen aus privaten Gründen diese Tätigkeiten zu beenden. Wir bitten um Respekt und Anerkennung seiner persönlichen Entscheidung.

Schon seit Monaten wird intensiv nach einem Nachfolger gesucht, der die Rolle des Professors in den kommenden Filmen übernehmen kann. Eine finale Entscheidung steht noch aus. Anime-Fans kennen Rüdiger Evers auch als deutsche Stimme von Meister Kaio in Dragon Ball Z.

Das Team von ConanWiki.org, ConanForum.org und ConanNews.org wünscht Herrn Rüdiger Evers für den nun auf ihn wartenden Abschnitt seines Lebens einen ruhigen, erholsamen und möglichst beschwerdefreien Lebensabend. Danke, dass Sie Professor Agasa so lange mit so viel Leben beschenkt haben! Seiner Tochter wünschen wir ebenfalls viel Kraft.

10 Kommentare zu “Rüdiger Evers gibt Rolle als Professor Agasa ab

  • 8. Juni 2017 um 15:11
    Permalink

    Der Typ der Mauzi aus Pokemon spricht würde ich mir als Nachfolger Wünschen, aber mit seiner Normalen/Tiefen Stimme 😀

  • 8. Juni 2017 um 15:13
    Permalink

    Oha, das tut wirklich weh. Natürlich ist es verständlich, das man in dem Alter auch einmal Schluss machen muss / will. Aber wie ihr ja bereits geschrieben habt, ist er seit der vierten Staffel und seit allen Filmen DIE Stimme von Professor Agasa. Wer also wie viele von uns seit so einer langen Zeit bei Detektiv Conan dabei ist, er weiß, was für eine lange Zeit dieser Mann die Stimme von Hiroshi Agasa war.

    Ich danke diesem tollen Sprecher, der uns über all diese Jahre begleitet hat. DANKE.

  • 8. Juni 2017 um 15:29
    Permalink

    Ja, das ist wirklich traurig. Aber es musste ja mal irgendwann einmal passieren und jetzt ist es soweit. Danke lieber Rüdiger Evers das du unseren Professor so lange gesprochen hast. Wir haben dich immer sehr gerne gehört.

    Ich bin gespannt, wer denn nun die neue Synchronstimme von Professor Agasa werden wird. Diese Frage ist insbesondere deswegen wichtig, für die kommenden Kinofilme und falls ProSieben Maxx wirklich vor hat neue Folgen zu synchronisieren.

  • 8. Juni 2017 um 15:56
    Permalink

    Zuallererst danke, dass er trotz seines Alters noch gearbeitet hat und Agasa seine Stimme lieh. Es wird ungewohnt sein, Agasa mit neuer Stimme zu hören, aber ich wünsche ihn das Beste.

  • 8. Juni 2017 um 17:29
    Permalink

    Sehr schade,aber das kann ich gut verstehen. Alles Gute noch.
    Und noch ein langes Leben wünsche ich ihm.

  • 8. Juni 2017 um 21:49
    Permalink

    Ich werde Rüdiger Evers nie vergessen, weil er hat echt gut gepasst zu Professor Agasa.
    Nochmal danke Herr Evers , das Detektiv Conan Film 3-19 gesprochen haben.
    Ich werde seine Stimme nie vergessen.

    Bin mal gespannt ob der neue Sprecher gut ist von Professor Agasa. bei Film 20.
    Hoffe das der Rüdiger gute Ruhestand hat.
    Wir alle werden Rüdigers Stimme nie vergessen , wie das immer das Quiz gemacht mit die Kinder ^^

  • 9. Juni 2017 um 19:09
    Permalink

    Hallo Agasa-Fans!
    Dass Rüdiger Evers aufhört, ist natürlich sehr schade. Aber dennoch: Es ist sehr erstaunlich, dass er das über all die Jahre noch gemacht hat. Ich persönlich hätte den Ausstieg gerne NACH dem 20. Film gehabt. Aber was solls.

    Zu den Kommentaren der Fans:
    @ „Ai“ : Er hat nicht nur Film 3-19, sondern 1-19 gesprochen
    @ „Salatbalance“ : Dein Wunsch wird dir mit Sicherheit nicht erfüllt werden. Gerhardt Acktun, der Mauzi in Pokemon spricht, lebt und arbeitet in München, wohin gegen Detektiv Conan in Berlin synchronisiert wird. Da ist mit Sicherheit kein Geld da, um einen Münchner-Sprecher einfliegen bzw. in München in einem anderen Studio aufzunehmen.

    Auch von mir, lieber Professor Rüdiger Agasa-Evers, du bist und warst die beste Synchronstimme von den 3 bisherigen Synchronschauspielern für diese Rolle. Millionen Fans danken dir!

  • 9. Juni 2017 um 20:19
    Permalink

    Der erste Sprecher, Gerhard Paul (Episoden 1-102), passte eigentlich am allerbesten (vor allem konnte der herrlich verrückt klingen, was sehr gut passte zum Charakter des Professor Agasa). Dieser ist jedoch damals ebenfalls in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Zu dem 2. Sprecher, Wolfgang Thal, der 2006 verstorben ist (war damals schon 82), kann ich momentan nichts sagen.

    An Rüdiger Evers als 3. Sprecher konnte ich mich gewöhnen, mir hat er allerdings zu wenig selbstüberheblich/durchgeknallt geklungen, eine Charaktereigenschaft, die Professor Agasa meiner Meinung nach einfach ausmacht.
    Trotzdem wünsche ich ihm natürlich alles Gute für seinen Ruhestand.

    Ironischerweise hatte ich noch vor Kurzem überlegt, welche Sprecher für eine zukünftige Synchronisation langsam zu alt werden und bei Rüdiger Evers hatte ich fest mit einem baldigen Aufhören gerechnet.
    Leider werden auch Klaus Dieter Klebsch (*1949) als Megure und Jörg Hengstler (*1956) als Kogoro langsam alt.

  • 9. Juni 2017 um 22:28
    Permalink

    Schade, dass auch diese „Ära“ zu Ende geht. Allerdings werden wir auch nicht jünger und gerade ich, der sehr bald seinen nächsten Geburtstag feiern wird, kann diese Endscheidung durchaus nachvollziehen. Ich wünsche auf jedem Fall Rüdiger Evers und seiner Familie viel Glück auf den weiteren Lebensweg und dem Studio viel Glücke beim Suchen der nächsten Synchronstimme für den Professor.

  • 10. Juni 2017 um 00:37
    Permalink

    Respekt, Professor! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.