Episode 868: Die alte Buchhandlung, in der man eine Pfeife hört

Episode 868Heute lief in Japan die Episode 868 mit dem übersetzten Titel Die alte Buchhandlung, in der man eine Pfeife hört.

 

Episode 868: Die alte Buchhandlung, in der man eine Pfeife hört
Inhalt Filler-Episode; zu den Zusammenfassungen der letzten Episoden bei uns
Die Detective Boys kommen zufällig bei einem Verkauf von gebrauchten Büchern vorbei, wo sie ihre Bekannten Yujiro Tamaki treffen, der selbst auch eine Buchhandlung hat. Tamaki hat einige Schätze beim Verkauf entdeckt, doch als er zu seiner Buchhandlung gehen will, kriegt der ältere Herr den Handkarren kaum vom Fleck, weswegen die Detective Boys ihm zur Hand gehen und beim Transport helfen. Als Dank für die Hilfe darf sich jeder der Detective Boys ein Buch als Geschenk aussuchen. Nur Conan geht nicht sofort auf das Angebot ein, da er sich fragt, ob es wirklich okay für Tamakis Buchhandlung ist, Bücher einfach zu verschenken, doch Tamaki erwidert nur, dass sich Kinder darüber keine Sorgen machen sollten.

Beim Stöbern durch die Regale findet Conan zu seinem freudigen Entsetzen eine Erstausgabe von „Die Abenteuer des Sherlock Holmes„, die ein halbes Vermögen kostet, weswegen Conan den Besitzer nicht darum als Geschenk bitten will. Dann bekommt er einen Streit zwischen Tamaki und dessen Sohn Ichiro mit. Das Geschäft läuft nicht gut, weshalb Ichiro nicht verstehen kann, warum sein Vater immer mehr Bücher kauft. Als er dann auch noch mitkriegt, dass Tamaki den Detective Boys für ihre Hilfe kostenlose Bücher versprochen hat, platzt Ichiro fast der Kragen und er tritt gegen Bücherregal, welches sogleich zusammenbricht, da das Holz verrottet ist. Bitterlich kommentiert Ichiro, dass sein Vater und dieser Laden wahrlich am Ende sind.

Am nächsten Tag hat der Laden geschlossen, als die Detective Boys vorbeikommen. Deswegen gehen sie in den Park neben der Buchhandlung, wo eine alte Dampflokomotive als Denkmal steht, von der Mitsuhiko vor kurzem gehört hat. Und die Lok bewegt sich sogar wie ein Glockenspiel immer um 11 Uhr und um 15 Uhr. Die halbe Stunde bis 15 Uhr vertreiben sich die Detective Boys mit ein bisschen Fußball. Kurz vor 15 Uhr kommt auch Ichiro dazu, der die Lok zusammen mit den Detective Boys ansieht; Conan bemerkt ein Blatt auf Ichiros Schulter. Die Lok bewegt sich und ihre Pfeife erklingt laut und klar. Auf dem Rückweg kommen die Detective Boys und Ichiro wieder an der Buchhandlung vorbei, doch diesmal steht die Tür einen Spalt weit offen. Die Gruppe betritt deshalb den Laden und sehen, dass fast alle Regale umgefallen sind und Tamaki unter einem von ihnen begraben wurde. Schnell rufen sie einen Notarzt, der Tamaki ins Krankenhaus bringt, doch er schwebt nicht in Lebensgefahr. Die Uhr im Laden ist ebenfalls kaputt gegangen und um 15 Uhr stehen geblieben, weswegen sie vermutlich den Unfall wegen der Pfeife der Lok nicht gehört haben. Doch in Conans Gesicht tun sich Zweifel auf: war es wirklich ein Unfall?

Mehr über diese Episode im ConanWiki Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

 

Ausblick auf Episode 869: Conan verschwand auf der Klippe (Teil 1)
5. August 2017

In der nächsten Woche erwartet uns der erste Teil eines Filler-Zweiteilers, in dem die Detective Boys einen Ausflug zu einer Klippe machen, wo sie auf einen Mann stoßen, der mit einem Pfeil im Arm blutend am Boden liegt. Der Mann lebt noch, doch auch im Krankenhaus scheinen ihm Leute nach dem Leben zu trachten…?!

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.