Kapitel 998: Die Suche nach dem Anhänger

Kapitel 998In Kapitel 998, „Die Suche nach dem Anhänger“, machen sich die Detective Boys mit Bourbon auf die Suche nach dem Anhänger von Ryusuke Higo.

Inhalt Kapitel 998; zweites Kapitel zu Fall 289; später voraussichtlich in Band 94. Zu unseren Zusammenfassungen der vorigen Kapitel.
Auftretende Personen: Conan Edogawa, Ai Haibara, Ayumi Yoshida, Mitsuhiko Tsuburaya, Genta Kojima, Hiroshi Agasa, Subaru Okiya, Bourbon, Yuya Kazami, Yuto Yoshida, Yutos Vater, Unbekannter Mann
Ort: Hiroshi Agasas Haus, Restaurant, Strand

Kapitel 998Die Detective Boys und Bourbon haben sich in einem Restaurant eingefunden und fragen sich, wie sie den Mann, der den Higo-Anhänger im Zug aufgehoben, und seinen Sohn finden sollen. Der Junge und sein Vater sind beide braungebrannt, weswegen die Detective Boys vermuten, dass sie irgendwas draußen machen. Bourbon fragt die Kinder, ob sie nicht vielleicht gehört haben, worüber die beiden gesprochen haben. Mitsuhiko kann sich nicht recht erinnern, Genta war gerade dabei sein Detektivabzeichen blitzblank zu polieren und war abgelenkt, doch Ayumi erinnert sich. Der Sohn fragte etwas wie „Wie lange noch?“ und der Vater antwortete „So lange wie eine Folge von Kamen Yaiba!“, woraus Boubon schließt, dass die Zugfahrt der beiden noch etwa dreißig Minuten dauerte (die Länge einer Folge Kamen Yaiba). Da diese Unterhaltung bei der Station Beika passiert war, kommt als ihr Ziel deshalb eigentlich nur die Station Chiyari in Frage.

Mitsuhiko erinnert sich nun außerdem daran, dass der Junge die Scheibe der Zugtür angehaucht hatte und etwas mit seinen Fingern geschrieben hat, woraufhin ihn sein Vater gelobt hatte: „Es sind zwar nur Hiragana, aber du kannst sie schreiben!“ Deshalb vermutet, dass der Junge seinen Namen an die Scheibe geschrieben hat, eine der ersten Schreibübungen in der Grundschule. Allerdings konnte Mitsuhiko nicht sehen, was er genau geschrieben hat, doch er weiß noch in welchen Zugabteil es war.

Außerdem bemerken die Detective Boys jetzt, dass der Junge und sein Vater zwar braungebrannt sind, ihre Hände jedoch komplett weiß sind. Zudem scheint in der Sporttasche des Vaters etwas großes, eckiges ist, eine Kühlbox vielleicht. Conan schlussfolgert, dass die beiden vielleicht zum Muschelsammeln an den Strand gefahren sind. Zuerst sind die Detective Boys skeptisch, doch Bourbon und Conan können ihre Bedenken schnell ausräumen und sie machen sich auf den Weg zum Strand in Chiyari. Unterdessen werden sie von dem unbekannten Mann, der sie im vorherigen vor dem Fundbüro beobachtet hat, auch im Restaurant observiert.

Boubon gibt Conan die Schlüssel für sein Auto und die Kinder gehen schon mal vor, während er noch bezahlt. Nachdem die Kinder das Restaurant verlassen haben und der Kellner mit seiner Kreditkarte beschäftigt ist, ruft Bourbon eine Person namens Kazami an. Auf dem Parkplatz setzt unterdessen ein kurzer Regenschauer ein, weswegen Genta seine Kapuze aufsetzt, aus der etwas auf den Boden fällt. Er hebt dieses etwas kurz auf, bevor auch er sich schnell zum Auto begibt.

Unterdessen sind Subaru und Professor Agasa noch immer in dessen Haus, zusammen mit Haibara, die noch immer vor Schock gelähmt in einer Ecke hockt. Nachdem er Subaru die Situation erklärt hat, sorgt sich Agasa um Haibara: obwohl sie immer so kalt und erwachsen tut, weiß Agasa doch, dass sie tief im Herzen immer noch einfach nur ein 18-jähriges Mädchen ist. Subaru argumentiert, dass es für sie alle besser wäre, wenn sie auch einfach ein normales Mädchen bleibt. Agasa stimmt zu und erwähnt außerdem, dass es scheinbar bei der Beschaffung des Anhängers gibt und er fragt sich, ob die Suche erfolgreich sein wird. Doch Subaru sagt, dass dies eine alberne Frage sei, da mit Conan und Bourbon zwei der besten Ermittler Japans an der Sache dran seien und somit die Erfolgschancen exorbitant hoch seien.

Die Detective Boys und Bourbon sind am Strand angekommen, doch dieser ist überfüllt, obwohl gar nicht Hochsaison für Muschelsammeln ist. Ohne den Namen des Jungen oder des Vaters zu kennen, wird eine Suche ewig dauern. Genau in diesem Moment klingelt Bourbons Telefon: es ist sein Kollege von der Sicherheitspolizei, Yuya Kazami (ein Charakter, den Gosho Aoyama wie Shiratori aus den Filmen in den Manga übernommen hat und der in diesem Fall sein Debüt im Manga hat). Dieser hat sich auf Anweisung von Bourbon in den Zug begeben, in dem vorhin die Detective Boys und der Junge mit Kapitel 998seinem Vater gefahren sind. Durch das Anhauchen der Scheibe, auf die der Junge geschrieben hatte, werden die Hiragana, die er geschrieben hat, und damit der Name des Junge, „Yuto Yoshida“, sichtbar . Bourbon bedankt sich bei Kazami für diese Information und legt auf, bevor Kazami fragen kann, an was für einem Fall Bourbon eigentlich gerade arbeitet.

Bourbon teilt den Detective Boys den Namen des Jungen mit und Conan benutzt die Megafon-Funktion seiner Fliege, um mit einer Art Ansage den Jungen auszurufen. Und tatsächlich finden sich Yuto und sein Vater einige Augenblicke später bei Conan und den Detective Boys ein. Die Kinder erklären ihm die ganze Situation und lösen das Missverständnis auf. Der Vater entschuldigt sich und gibt Conan den Higo-Anhänger. Doch eine Sekunde bevor Conan den Anhänger in die Hand nehmen kann, wird der Anhänger dem Vater von dem unbekannten Mann aus dem Restaurant aus der Hand geschnappt, welcher damit panisch das Weite sucht. Die Detective Boys sind komplett schockiert und fragen sich, wer der Mann ist, während sich Conan eher fragt, warum der Mann den Anhänger stehlen würde.

Keine Pause! Der Anhänger war zum Greifen nahe…! Können Conan & Co. ihn doch noch zurückgewinnen? Was wird mit Haibaras Laune und wird Conan das Gegenmittel für die Klassenfahrt bekommen?
Kapitel 999 erscheint in der Shōnen Sunday #35/2017 am 26. Juli.

 

► Zu den aktuellen Kapiteln bei uns im ConanWiki ► Zur Diskussion über die aktuellen Kapitel bei uns im ConanForum
Bilder: © Gosho Aoyama, Shōgakukan

 

3 Kommentare zu “Kapitel 998: Die Suche nach dem Anhänger

  • 17. Juli 2017 um 17:18
    Permalink

    Ich denke, dass dieser Fall die Ruhe vor dem Strum sein soll. Allerdings muss ich sagen , dass mir der Fall gefällt. Er ist leicht und cool. Trozdem freue ich mich, wenn dieser Fall vorbei ist und wir den, hoffentlich, großen Kapitel 1000 Fall bekommen.

  • 17. Juli 2017 um 18:58
    Permalink

    Ein cooler Fall, denn wir bekommen einen neuen Charakter ins DC Universum, nämlich Kazami. Wer den Film 20 gesehen hat weiß, was er für ein hitzköpfiger Figur ist. So, bald ist es also soweit…Rans Korb 😉 Nein,Spaß. Ai sieht ja immernoch wie vom Blitz getroffen aus

  • 18. Juli 2017 um 06:12
    Permalink

    Ich weiß nicht, was ich davon halten soll, dass Aoyama selbst um Kapitel 1000 herum noch „neue“ Charaktere einführt … in diesem Fall ist der Charakter zwar nur geliehen, aber ich denke, dass Aoyama wirklich genug Charaktere in „Detektiv Conan“ hat ^^“

    Na ja, immerhin geht der Fall weiter, der mir überraschend gut gefällt. Hoffentlich können Conan und co. den Anhänger zurückerlangen! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.