Episode 869: Conan verschwand auf der Klippe (Teil 1)

Am 5. Juli 2017 lief in Japan die Episode 869 mit dem übersetzten Titel Conan verschwand auf der Klippe (Teil 1).

Conan ist auf den Spuren der Verbrecherbande „Zorro“ und gerät dabei selbst in Gefahr. Außerdem sehen wir zum ersten mal das Opening „Lie,Lie,Lie,“ von Maki Ohguro.

 

Episode 869: Conan verschwand auf der Klippe (Teil 1)
Inhalt Filler-Episode; zu den Zusammenfassungen der letzten Episoden bei uns
Die Episode beginnt mit einem Raubüberfall der Verbrecherbande „Zorro“. Diese hat das Haus in Brand gesetzt und die Eigentümer werden gnadenlos von dem Anführer der Bande mit einer Armbrust erschossen. Dem Mitglied, dass eine Brille unter seiner Maske trägt kommen dabei Zweifel auf und er rennt aus dem Haus. Draußen wird er jedoch vom Anführer aufgehalten, indem er seinem Untergebenen einen Pfeil in den rechten Arm schießt. Der Mann mit der Brille sagt daraufhin, dass er die Bande verlassen will. Der Anführer sieht dies jedoch als Verrat und will ihn umbringen. In diesem Moment kommen 2 Polizisten zum Haus. Der Mann mit der Brille nutzt das Chaos und flieht. Anschließend sehen wir wie Kogoro und Ran sich den Fernsehbericht über den Raubüberfall ansehen. Kogoro fragt dabei wo Conan sei und Ran erklärt, dass dieser mit Professor Agasa, Ai und den Detective Boys einen Ausflug unternimmt. Die Kinder können zusammen mit Hiroshi Agasa bei einem seiner Bekannten in einem großen Haus übernachten. In dem riesigen Garten des Anwesens findet Ayumi jedoch hinter einem Gebüsch den Mann mit der Brille. Sie rufen daraufhin den Notarzt und der Mann wird ins Krankenhaus gebracht.Die Detective Boys überlegen, ob es sich bei dem Mann um einen Einbrecher handelt. Ai meint, dies sei nicht unmöglich, da er sich mit dem Pfeil der Armbrust auch selbst verletzt haben könnte. Diese Überlegungen erinnern sie an einen gestrigen Vorfall. Conan untersucht indessen den Fundort der Leiche und findet ein Foto, welches den Mann und seine Familie vor ihrem Haus zeigt. Auf der Rückseite finden sich Buchstaben und Zahlen, laut Ai eventuell Passwörter. Sie rät Conan das Foto dem Mann zurückzugeben.

Conan geht deshalb ins Krankenhaus, wo der Mann untergebracht ist. Eigentlich wollte er ihn wegen des Überfalls von gestern befragen, da dort eine Armbrust zum Einsatz kam. Aber weil der Mann noch schläft legt Conan das Foto auf den Nachttisch und geht. Dabei bemerkt er im Krankenhaus einen Arzt, welcher Militärstiefel trägt und handelt blitzschnell, indem er das Namensschild von dem Mann mit der Brille an einem leeren Zimmer anbringt. So gelingt es Conan den verdächtigen Mann dort einzusperren. Plötzlich tauchen Megure, Takagi und Chiba vor dem Krankenhaus auf. Der Verdächtige konnte in der Zeit aus dem Fenster fliehen und konnte trotz Chibas anschließender Suche nicht gefunden werden. Conan fragt Takagi ob der verletzte Mann zu der Verbrecherbande „Zorro“ gehört. So erfahren wir das der Mann mit der Brille Yuji Isehara heißt und mit seinen 28 Jahren ein Computerhacker ist, welcher der Polizei bereits bekannt ist. Eine Krankenschwester berichtet jedoch, dass Yuji aus seinem Zimmer verschwunden ist. Megure informiert indessen Kogoro über den Fund des Verletzten im Garten des Bekannten von Professor Agasa. Da Conan und die anderen sich dort aufhalten, beginnt Ran sich Sorgen zu machen und bringt Ihren Vater unwillkürlich dazu, mit ihr dorthin zu fahren, weil sie genau weiß, dass Conan in dem Fall ermitteln will und dies ist für ein Kind natürlich zu gefährlich. Ran liegt mit Ihrer Vermutung natürlich richtig, denn Conan ist bereits dabei das Haus von Yuji Isehara in den Bergen zu suchen. Er bemerkt jedoch nicht, dass Ai und die Detective Boys ihm heimlich folgen. Sie verlieren ihn jedoch in dem großen Wald jedoch bald und suchen ihn. Conan findet bei seiner Suche eine Höhle, da diese jedoch am Ozean endet kehrt er um und durchquert den Wald weiter.

Schließlich gelangt er an sein Ziel, das Haus von Yuji Isehara und blickt durch das Fenster. Drinnen wurde Yuji von dem Anführer der Zorrobande Go Mizorogi und seinen beiden Helfern gestellt. Conan erkennt Go als den falschen Arzt mit den Militärstiefeln wieder. Yuji bittet Go ihn zu verschonen, da er Frau und Kind hat. Go stellt ihn daraufhin vor die Wahl entweder seine Familie oder sich selbst zu töten. Als Yuji im Begriff ist sich selbst zu erstechen, veranstaltet Conan draußen so eine  Lärm, dass Yuji die Flucht gelingt. Gemeinsam rennen sie in den Wald, werden jedoch von der Bande verfolgt. Schließlich werden sie an einem Abhang gestellt. Ai und die anderen sind ebenfalls an einem Abhang über dem Meer angekommen und beobachten aus sicherer Entfernung das Geschehen. Yuji bittet Go noch einmal ihn gehen zu lassen, doch dieser bezeichnet ihn als Verräter und schießt mit seinem Pfeil so an Yuji vorbei, dass dieser die Klippe hinunter zu stürzen droht. Conan versucht ihn zu retten, wird dabei jedoch mit in die Tiefe gerissen. Da die Detective Boys alles beobachtet haben, informieren Sie den Professor beim Haus seines Bekannten, wo auch Ran und Kogoro gerade angekommen sind. Ran ist sichtlich verzweifelt als sie erfährt, dass Conan die Klippe hinunter gestürzt ist.

Mehr über diese Episode im ConanWiki Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

 

Ausblick auf Episode 870: Conan verschwand auf der Klippe (Teil 2)
12. August 2017

Ob Conan und Yuji den Klippensturz überlebt haben erfahren wir nächste Woche im zweiten Teil der Episode. Außerdem wird Ai ebenfalls in die Geschehnisse mit der Zorrobande verwickelt. Wird auch sie ein Opfer ihrer Grausamkeit werden?

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

 

2 Kommentare zu “Episode 869: Conan verschwand auf der Klippe (Teil 1)

  • 7. August 2017 um 21:20
    Permalink

    Mal eine Filler Folge, bei der ich die Zeit komplett vergessen habe! 🙂

  • 7. August 2017 um 21:36
    Permalink

    Das Ende der Folge war ergreifend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.