Film 21: Wurde „Der purpurrote Liebesbrief“ bereits synchronisiert?

Der purpurrote LiebesbriefNach den Kino-Erfolgen heizt die FSK die Gerüchteküche an: Wurde der 21. Detektiv Conan Film, Der purpurrote Liebesbrief, bereits synchronisiert?

Wie wir gemeinsam mit MAnime.de herausgefunden haben tauchte am 28. August ein pikanter Eintrag auf. Die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH unterzog Meitantei Conan: Karakurenai no Rabureta, besser bekannt als Detektiv Conan – The Movie (21) – Der purpurrote Liebesbrief, einer erneuten Prüfung! Wie bei der FSK nachzulesen ist geht die Freigabebescheinigung dieses Mal explizit von der „Video“-Fassung aus, nicht wie zuvor am 31. Mai von einer „Kino“-Version.

Spekulation: Sofern KAZÉ Der purpurrote Liebesbrief nicht ausschließlich im Original mit Untertiteln auf die Scheiben pressen will ergibt eine erneute Freigabe keinen Sinn. Demnach müsste er bereits synchronisiert worden sein, weshalb der Publisher den Release des 21. Filmes schon einmal vorbereiten möchte.

Dennoch: Zuvor erscheint am 29. September Detektiv Conan – The Movie (20) – Der dunkelste Albtraum auf DVD und Blu-ray Disc. Beide Filme sind von der FSK „Freigegeben ab 12 (zwölf) Jahren“. Der 21. Film seit dem 28. August sogar zweimal.

► Zu Film 21 im ConanWiki Quelle: MAnime.de; Bilder: © 2017 GOSHO AOYAMA / DETECTIVE CONAN COMMITTEE All Rights Reserved

11 Kommentare zu “Film 21: Wurde „Der purpurrote Liebesbrief“ bereits synchronisiert?

  • 1. September 2017 um 12:51
    Permalink

    Was für eine tolle Nachricht! 🙂
    Unter Umständen könnte man doch auch die Synchonisierte Version im Kino laufen lassen!

  • 1. September 2017 um 12:55
    Permalink

    Ihr seit gute Detektive wen das Stimmt 😛

    Was ich mir vorstellen kann, kurz vorm 20. Film verkündet KAZE das FIlm 21. bald erscheint

  • 1. September 2017 um 12:55
    Permalink

    Im letzten Absatz steht statt „20“ eine „21“. Und der Film kommt am 29.09. raus. Das müsste noch korrigiert werden. 🙂

  • 1. September 2017 um 17:23
    Permalink

    @oli Es ging darum das der 21. Film ab dem 28.08 2 mal bei der FSK vorgelegt wurde.
    Mfg

  • 1. September 2017 um 18:02
    Permalink

    Gibt das Gerücht, dass wir uns in Film 21 aber auf einen neuen Sprecher für Heiji einstellen müssen… Hoffe da ist nichts dran!

  • 1. September 2017 um 22:16
    Permalink

    Leider entspricht das wohl der Wahrheit, aber falls es wirklich soweit kommt wird Kaze sich auf einen gewaltigen shitstorm einstellen müssen.

  • 1. September 2017 um 23:48
    Permalink

    Unterscheidet die FSK bei Video-Fassung noch zwischen Home-Video und Streaming?
    Ich kann mir halt nur vorstellen das der 21 Film zuerst bei AoD mit Untertitel aufgeschaltet wird bevor irgendwann die Synchrofassung kommt bzw. angefertigt wird.

  • 2. September 2017 um 18:24
    Permalink

    Neuer Sprecher für Heji? Wieso? Woher kommt dieses Gerücht? Was ist der Hintergrund?

    Man könnte ja eigentlich den (passenderen) Sprecher für die TV-Ausstrahlung zurückgewinnen. Das wäre super, wenn neue Folgen und die weiteren Kinofilme / OVAs wieder mit der Erststimme synchronisert werden.

  • 2. September 2017 um 21:10
    Permalink

    @Shinichi: Genau das habe ich mich auch gefragt. Im Moment ist der Heiji Sprecher ja in DBSuper zu hören ich denke aber schon das er auch weiterhin für die Filme zur Verfügung steht denn ich hab nichts gefunden was dieses Gerücht unterstützt. Oder ich hab einfach an den falschen Orten gesucht.

  • 2. September 2017 um 21:54
    Permalink

    Gibt ein Forum in dem einige Leute mit Kontakten zur Synchronbranche aktiv sind und dort wurde gesagt, dass weder Robin Kahnmeyer noch Oliver Feld Heiji in Film 21 eingesprochen haben. Hoffe natürlich auch, dass das Gerücht nicht stimmt…

  • 4. September 2017 um 18:29
    Permalink

    Liegt wohl eher daran, dass noch keine Synchro vorliegt. Wird sicher nur nochmal geprüft worden sein, weil sie es früh als VOD als OmU anbieten wollen. Hoffentlich kommt der Film wieder im April so wie früher, wurde ja nur einmal geändert, weil Tobias Müller nicht verfügbar war. Dann hatte man den neuen Turnus von da an leider beibehalten (also 1,5 Jahre statt 1 Jahr nach dem japanischen Kino-Release).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.