Episode 877: Das gekreuzte Schicksal zweier Personen

Heute lief in Japan die Episode 877 mit dem übersetzten Titel Das gekreuzte Schicksal zweier Personen.

Episode 877: Das gekreuzte Schicksal zweier Personen
Inhalt Filler-Episode; zu den Zusammenfassungen der letzten Episoden bei uns

In einem abgelegenen Randgebiet von Beika wird die alte Dame Yoshi Koda im Schlaf überfallen. Als sie aufwacht und den Dieb bemerkt, der sich gerade an ihrer Schublade zu schaffen macht, setzt dieser zur Flucht an und wirft die alte Frau zu Boden. In seiner Eile rempelt er jeden um, der ihm in die Quere kommt. So auch den verwirrten Genta, der auf der Suche nach etwas gut riechendem zu sein scheint. Ein weiterer Mann, der sich mitten in der Fluchtlinie befindet, wird ebenfalls in einen Zusammenstoß verwickelt. Beide stürzen einen Abhang hinunter und verlieren für kurze Zeit das Bewusstsein. Der Einbrecher ist der erste, der sein Gedächtnis wiedererlangt und schmiedet spontan den Plan, seine Jacke mit dem immer noch Bewusstlosen auszutauschen, um jegliche Übereinstimmung mit eventuellen Täterbeschreibungen loszuwerden.

Als Genta den restlichen Detective Boys von seinem Zusammenstoß berichtet, entschließen sie sich, dem Unbekannten der Einfachheit halber einen Spitznamen zu geben. Aus einer Mischung der Worte Gonbei, was für eine unbekannte Person stehen kann, und Genta, entwickelt Ai aus Spaß den Namen Gonta, wovon Mitsuhiko sofort begeistert ist. Dann begeben sie sich auf eine zunächst erfolglose Suche, bis plötzlich Takagi und Chiba auftauchen, die einen Einbrecher suchen, der auf die Beschreibung von Gonta passt. Natürlich sind die Kinder nun noch interessierter daran, diesen Mann zu finden.

Kurz darauf erlangt auch der Mann, dessen Kleidung sich der Einbrecher ermächtigt hat, sein Bewusstsein wieder, jedoch nicht sein Gedächtnis. Um herauszufinden wer er sein könnte, bittet er bei der nächsten kleinen Polizeiwache um Hilfe und wird prompt verdächtigt. Aus Angst ins Gefängnis zu müssen flüchtet er nun vor der Polizei und später auch vor den Detective Boys, die die Aktion zufällig mitbekommen haben. Während der Verfolgungsjagd begeht der eigentlich Unschuldige mehrere Straftaten, die alle, samt dem dazugehörigen Artikel im Strafgesetzbuch, im Bild eingeblendet werden. Es gelingt dem Flüchtigen seinen Verfolgern zu entwischen, die sich daraufhin dazu entschließen, nach Hinweisen über den Einbrecher in Frau Kados Haus zu suchen. Dort hat sich bereits eine Menge an Schaulustigen versammelt. Unter ihnen erkennt Takagi einen unangenehmen Zeitgenossen: Masuhiro Ujihara, dessen Anwesenheit zunächst nicht weiter hinterfragt wird. Vom Haus der alten Frau Kado aus, rekonstruieren die Detective Boys den Weg, den der Einbrecher auf seiner Flucht genommen haben muss und gelangen an den Abhang, den dieser nach dem Zusammenstoß runtergerutscht war. Dort treffen sie, nach Ansicht aller Hinweise, die richtigen Schlussfolgerungen bezüglich des Falls und entschließen sich, dem Finanzier Ujihara einen Besuch abzustatten.

In der Firma angekommen, werden sie in ihrem Gespräch von einem Putzmann belauscht, bei dem sich, wie man sofort erkennen kann, um den eigentlichen Einbrecher handelt. Zufälligerweise sind bereits Takagi und Chiba bei Ujihara im Büro und befragen diesen zu ihrem Verdächtigen, als die Detective Boys sie noch rechtzeitig über die wahren Geschehnisse aufklären können. Besagter Putzmann wird sofort festgenommen und zu Frau Kados Haus gebracht, wo die Gesamtauflösung des Falles stattfindet und Gonta, der tatsächlich diesen Spitznamen trägt, da er in echt Taro Gonno heißt, sein Gedächtnis wiedererlangt. Es stellt sich heraus, dass eigentlich er in das Haus der alten Dame einbrechen sollte, da er vorher von Ujihara dazu beauftragt worden war. Jedoch hatte Shinya Torimaru, der Putzmann, das Gespräch belauschen können und sich entschlossen, ihm zuvorzukommen, um alle Wertgegenstände für sich zu behalten. Als sich beide über die Skrupellosigkeit des Anderen amüsieren, platzt Megure der Kragen und er lässt sie festnehmen.

Mehr über diese Episode im ConanWiki Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

 

Ausblick auf Episode 878: Der tote Winkel in der Umkleidekabine (Teil1)
28. Oktober 2017

In zwei Wochen läuft im japanischen Fernsehen die, aus dem Manga übernommene, Episode 878 mit dem übersetzten Titel Der tote Winkel in der Umkleidekabine (Teil 1).

Ran, Sonoko, Masumi und Conan befinden sich in einem großen Einkaufszentrum, wo die Mädchen sich mit neuen Badeanzügen einkleiden. Kurze Zeit später hören sie einen Schrei aus dem Laden, in dem sie kurz zuvor gewesen waren. Eine Frau wurde mit einem Seil in einer der Umkleidekabinen erdrosselt.

Wer der Täter war, wie er die Tat begangen hat und wie Conan auf Ran im Bikini reagiert, erfahren wir leider erst in zwei Wochen, da zunächst am 21. Oktober Episode 39 wiederholt wird.

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.