Deutscher Trailer zu Film 21 | News #03/2018

ConanCast-Logo 2016KAZÉ veröffentlicht einen Trailer zur deutschen Synchronfassung von Film 21, doch die Reaktionen sind verhalten. Darum und um vieles mehr geht es im zweiten Newspodcast des Jahres 2018!

Eure Moderatoren Lasse, Oli und Johannes besprechen und diskutieren für euch alle wichtigen Ereignisse aus dem Februar 2018. Ausnahmsweise übernimmt diesmal Lasse die Moderation, was bedeutet, dass er mit seiner suboptimalen Mikrofonqualität noch mehr labert als sonst auch schon. Naja.

Thematisch mit dabei ist diesmal ein Reisebericht zu den Synchronarbeiten von Episode ONE, außerdem sprechen wir darüber, wie und wann ProSieben MAXX die Ausstrahlung der Detektiv Conan Filmreihe fortführt. KAZÉ hat Neuigkeiten zu Film 21 gehabt und einen Trailer veröffentlicht, der die Massen nicht gerade in Jubelstimmung gebracht hat. Ganz im Gegenteil. Dann will Egmont Manga auch noch mal wieder unsere Beteiligung im Bezug auf deutsche Sonderbände, diesmal gibt es aber immerhin etwas zu gewinnen.

In der spoilerfreien Zone gibt es keine richtig neuen Informationen zu Film 22, weil der Aufnahmetermin, wie schon im Podcast selbst befürchtet und quasi angekündigt, natürlich perfekt einige Stunden vor der Veröffentlichung des finalen Trailers lag. Grmpf.

Und zu guter Letzt sprechen wir natürlich auch wieder über die Anime-Episoden in Japan, diesmal ist auch die alljährliche Mystery-Tour dabei. Danach darf Lasse noch kurz zu Protokoll geben, dass der japanische Manga weiterhin pausiert.

Wir freuen uns wie immer über jede Rückmeldung zum Podcast, wünschen viel Spaß beim Hören und gute Unterhaltung! ♫

Die Themen des Newspodcasts
  • 00:00 – Intro
  • 01:16 – Olis Reisebericht zum Besuch bei den Episode ONE Synchronarbeiten
  • 08:06 – Anime in Deutschland
  • 20:57 – Manga in Deutschland
  • 24:09 – Spoilerfreie Zone
  • 25:55 – Japanischer Anime
  • 45:03 – Japanischer Manga
  • 46:07 – Verabschiedung & Outro

4 Kommentare zu “Deutscher Trailer zu Film 21 | News #03/2018

  • 4. März 2018 um 16:00
    Permalink

    Natürlich macht es Sinn, Kazuha und Heiji nachträglich zu synchronisieren. Haben sie damals schon bei einem Film bei Conan/ Shinichi auch gemacht, weil Tobias Müller nicht konnte. Vor allem, da Heiji und Kazuha im 21 Film die Hauptrollen sind…
    Auch hätte man die beiden bei der Episode One Synchro aufnehmen können. Zwar wäre das ein großer Qualitätsunterschied, aber damit hätte man die Fans nicht den Mittelfinger gezeigt. Oder beide Sprecher bei einen ihrer anderen Animes besetzen und dann dort die beiden als Heiji und Kazuha nachsynchronisieren.
    Eine Arbeit von maximal 1-2 Tage (Nachsynchro Heiji und Kazuha) schafft man über 8 Monate lang nicht, das ist einfach lächerlich…

  • 4. März 2018 um 16:56
    Permalink

    Netter, kleiner Reisebericht, hat mich schmunzeln lassen! ^^
    Allein die Tatsache, dass Tatsu der Improvisator im Studio anzutreffen war, haha 😉
    Finde ich gut, dass wir bald wieder mit den nächsten DC Filme berieselt werden. Mein nächstes Highlight wäre dann eher Film 13, allein schon wegen der spannenden Thematik der BO. Zu dem Trailer…naja…ich fand viele Dinge komisch. Im Japanischen Original werden einige Textzeilen von anderen Charakteren gesprochen, als es ihm deutschen zu sehen ist. Beispielsweise liest Shinichi das Gedicht in der Anfangssequenz, im deutschen ist es jedoch Momiji. Und Momijis Stimme erinnert mich irgendwie an die Masumi aus dem 18. Film.

  • 4. März 2018 um 17:29
    Permalink

    Ja, natürlich, weil sie die Sprecherin von Masumi auf Momiji doppelt besetzt haben, dass ist ja der Punkt.

  • 4. März 2018 um 17:30
    Permalink

    @Conatsu „Und Momijis Stimme erinnert mich irgendwie an die Masumi aus dem 18. Film.“
    Kein Wunder, Momijis Stimme ist Esra Vural, welche schon Masumi im 18. Film gesprochen hatte (Doppelbesetzung!). Der Sprecherpool von TV+ ist eben nicht riesig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.