Episode 900: Die Rätselauflösungsshow des verschlossenen Raums

Heute lief in Japan die Episode 900 mit dem übersetzten Titel Die Rätselauflösungsshow des verschlossenen Raums.

In der heutigen Episode ermittelt Kogoro in einem Fall, bei dem der Präsident einer Immobilien Firma zunächst bedroht und später tatsächlich angegriffen wird. Doch einiges scheint merkwürdig an dem Fall. Kogoro und Conan versuchen fieberhaft den Täter zu ermitteln und zumindest Conan stellt sich dabei die Frage:  Ist alles nur gespielt oder steckt tatsächlich mehr dahinter?

 

Episode 900: Die Rätselauflösungsshow des verschlossenen Raums
Inhalt Filler-Episode; zu den Zusammenfassungen der letzten Episoden bei uns
Kogoro und Conan befinden sich mit sechs weiteren Personen in einer verlassenen Lagerhalle. Dort möchte der Präsident einer Immobilien Firma Azuma Toichiro von Kogoro wissen, wer von den Verdächtigen die Person ist, die versucht hat ihn zu töten. Es stehen drei Verdächtige zur Auswahl und Kogoro verkündet lauthals in der Lage zu sein das Rätsel lösen zu können und die Identität des Täters zu kennen. Kogoro resümiert und erinnert sich zunächst für die Anwesenden, wie die erste Begegnung mit Azuma Toichiro in der Detektei ablief. Dort wird Kogoro über einen Drohanruf informiert, den Azuma Toichiro erhalten hat. Darin wird dessen Leben bedroht. Im Gegensatz zu Azuma Toichiro nimmt sein Sekretär, Kasai Haruhiko den Drohanruf sehr ernst und präsentiert Kogoro gleich drei Verdächtige.

Zurück in der Gegenwart erklärt Kogoro nun den Verdächtigen wie er seine Ermittlungen begann. Als erstes hat er einen Firmenangestellten namens Yamanami Benkichi befragt, der angab von dem Präsidenten Azuma Toichiro unter Druck gesetzt zu werden, indem er ihm sein Grundstück verkaufen sollte. Er berichtet weiter, dass seine Frau, die gegen den Verkauf war verstorben ist und er glaube, dass der Präsident seine Frau getötet hat. Yamanami selbst aber mit den aktuellen Geschehnissen nichts zu tun habe. Als nächstes wird der KFZ Mechaniker Kitao Mitsuru befragt, der angibt, dass der Präsident das vererbte Land seines Vaters gestohlen hat und er äußert sein Verständnis für Aktionen gegen den Präsidenten. Auch die Kellnerin Tomurai Kana gibt an Probleme mit dem Präsidenten zu haben. Ihr Vater habe Selbstmord begangen, nachdem der Präsident sich dessen Grundstück erschlichen habe.

Wieder zurück in der Gegenwart bemerkt Kogoro, dass alle drei sehr verdächtig erscheinen, jedoch Beweise bis dahin Mangelware sind. Zumindest bis zu einem Vorfall, bei dem der Präsident tatsächlich von einem Maskierten mit einem Messer angegriffen wurde. Im Krankenhaus erklärt der Präsident die Polizei nicht einschalten zu wollen, weil er befürchtet, dies könne dunkle Geschäftspraktiken aufdecken. Daraufhin begeben sich Kogoro und Conan zu dem Büro der Immobilien Firma und befragen die Angestellte Suematsu Sueko. Diese macht Bemerkungen zu dem Sekretär und tatsächlich sichten Conan und Kogoro auf einer Videoaufnahme eines nahe dem Tatort gelegenen Supermarkts, den Sekretär mit einer Ski Maske.

Kogoro hält ihn daher für den Täter, wird jedoch kurz darauf von Conan schlafen geschickt. Conan bemerkt mit Kogoros Stimme, dass der Sekretär zwar tatsächlich der Täter sei, jedoch von jemandem beauftragt bzw. zur Tat gezwungen wurde. Es handle sich um niemanden geringeren als den Angestellten Benkichi. Von den Beweisen in die Ecke gedrängt präsentiert dieser den Anwesenden einen Sprengstoffgürtel. Doch plötzlich beginnen alle zu lachen und heißen Kogoro in einer TV-Show mit versteckter Kamera willkommen.

Doch aus Spaß wird ernst als sich der Bombengürtel nicht lösen lässt und die vermeintliche Kellnerin und TV Produzentin Tomurai Kana eine Pistole abfeuert und einen weiteren Sprengsatz im Gebäude zündet. Der Grund dafür ist ein Fall den Conan als der schlafende Kogoro vor einiger Zeit gelöst hat, bei dem ihr Freund Utsubo Takashi in das Gefängnis kam. Dieser verstarb darin aufgrund einer Krankheit kurze Zeit später. Aus Rache will Tomurai Kana Kogoro nun erschießen, doch Conan stellt sich ihr in den Weg, obwohl dessen Power Kickboots zurzeit in Reparatur sind. Conan schindet mit einer traurigen Schauspieleinlage Zeit und kann die Täterin daraufhin mit einer Wasserflasche überwältigen und ihr die Pistole sowie den Zünder abnehmen. Die anderen Anwesenden überwältigen daraufhin die Täterin und Kogoro erwacht, selbstredend ohne die Situation und die Gefahr in der er sich befand zu begreifen.

Mehr über diese Episode im ConanWiki Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

 

Ausblick auf Episode 901: Das SOS der Anwältin Kisaki (Teil 1)
12. Mai 2018
In der nächsten Episode gibt es einen Überfall auf die Kanzlei Kisaki und Eri wird entführt. Eri schafft es Kogoro, Ran und Conan über die Entführung zu informieren. Doch die Drei haben zunächst keinerlei Anhaltspunkt bezüglich Eris Aufenthaltsorts und über die Täter. Wer hat überhaupt ein Interesse daran Eri zu entführen? Und schaffen es die Drei den Aufenthaltsort von Eri zu ermitteln und die Identität der Täter zu lüften?
Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

 

2 Kommentare zu “Episode 900: Die Rätselauflösungsshow des verschlossenen Raums

  • 6. Mai 2018 um 15:37
    Permalink

    Die Folge war echt klasse! Hier sah man auch wieder mal, wie gut Conan/Shinichi überhaupt schauspielern kann. Er hat sehr gut auf die Tränendrüse gedrückt. 😀 Ich war begeistert und dann, dieser schöne Angriff mit der Flasche. Herrlich!

  • 8. Mai 2018 um 22:36
    Permalink

    einfach 900 folgen schon, 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.