Episode 904: Das Ergebnis des Unentschiedens

Heute lief in Japan die Episode 904 mit dem übersetzten Titel Das Ergebnis des Unentschiedens.

Die Detectiveboys sind zusammen mit Professor Agasa beim Fußballspielen. Als Genta den Ball über eine Mauer auf ein Privatgrundstück kickt entdeckt er beim Zurückholen des Balles, dass in der Wohnung ein Mann verletzt ist. Nachdem sie die Wohnung betreten haben entdecken sie jedoch noch eine zweite Leiche.

Episode 904: Das Ergebnis des Unentschiedens
Inhalt Filler-Episode; zu den Zusammenfassungen der letzten Episoden bei uns
Professor Agasa und die Detective Boys spielen gemeinsam Fußball. Dabei schießt Genta den Ball über eine Mauer auf ein privates Grundstück. Natürlich rennt er sofort rüber um den Ball zurückzuholen, doch als ihm auf sein Klingeln niemand öffnet geht er einfach selbst um das Haus herum in den Garten. Plötzlich hören die anderen ihn schreien und begeben sich zu ihm. Er weist Conan auf einen Mann hin, welcher im Haus sitzt und offenbar schwer verletzt zusammengebrochen ist. Conan versucht sofort jemanden im Haus zu erreichen, doch zunächst öffnet auch ihm niemand. Gerade als er ein Fenster zerschlagen will öffnet ihm Frau Yuko Kawai die Tür. Conan stürmt an ihr vorbei ins Zimmer und findet neben dem doch toten Mann noch einen weiteren am Boden liegen. Nachdem Megure und sein Team eingetroffen sind erklärt Takagi die näheren Umstände. Der im Sessel sitzende verstorbene Mann ist der Hauseigentümer Shinzo Kawai und Präsident einer Grundstücksfirma. Er wurde in den Bauch gestochen, starb jedoch durch den Blutverlust aufgrund der Verletzung durch den Eispickel in seiner Brust. Der am Boden liegende Mann ist Kensuke Shibata und er starb durch eine Kopfverletzung, die er sich beim Sturz gegen das Sofa zugezogen hat. Kensuke war Mitarbeiter in der Firma des Präsidenten wurde jedoch entlassen da er Geld unterschlagen hatte. Auf dem Sweater von Kensuke findet sich das Blut von Herrn Kawai, daher wird vermutet, dass er diesen angegriffen hat und als Herr Kawai Kensuke von sich wegstieß prallte dieser mit dem Kopf gegen das Sofa. Zu guter Letzt wird noch Frau Kawai vorgestellt, welche in einem anderen, weiter entfernten Zimmer geschlafen hatte als das Unglück geschah. Auf die Frage ob sie wirklich nichts gehört hat, entgegnete sie, dass sie zur Zeit viel um ihre Mutter kümmert und daher zu erledigt war und gleich eingeschlafen sei. Anschließend befragt Megure Frau Kawai und diese berichtet, dass ihr Mann sich mit Kensuke treffen wollte um Geld zurückzubekommen. Das unterschlagene Geld hatte Kensuke genutzt um die Krankenhausrechnungen seiner Familie zubezahlen. Ihr Mann wollte Herrn Shibata wieder einstellen, wenn dieser ihm das Geld beim Treffen zurückzahlte. Megure bemerkt, dass Frau Kawai eine Verletzung am Fuß hat.

Während des Gespräches sieht sich Conan in dem Raum um und die Leiche an. Anschließend fragt er sie, ob sie durch die Klingel geweckt wurde als sie an der Tür standen. Yuko gibt jedoch an, dass die Klingel kaputt sei und sie durch Gentas Schrei geweckt wurde. Beim Gehen merkt Ai an, dass Kensuke das Geld wahrscheinlich nicht für das Krankenhaus ausgegeben hat sondern eher für den sehr teuren Sweater, den er anhatte. Megure und Takagi finden indessen das unterschlagene Geld, welches Herr Shibata dabei hatte. Unklar ist jedoch warum trotzdem ein Kampf ausbrach, wo Kensuke seine Schulden doch bezahlen konnte. Daraufhin erhält Takagi einen Anruf von der Firma und erklärt Kommissar Megure, dass Kensuke niemals wieder eingestellt werden sollte. Es war nur ein Vorwand damit dieser das Geld an Herrn Kawai zurückzahlt. Daher vermutet Megure, dass Kensuke Shinzo umbrachte nachdem er von dem Plan erfuhr. Auch Ai fasst das Geschehen so noch einmal zusammen, als alle gemeinsam zurück in den Park gehen. Dabei sprechen sie auch über Gentas Schrei und Conan fällt dabei etwas ein. Er und der Professor begeben sich deshalb noch einmal zurück zu dem Haus. Megure und Takagi sprechen weiterhin über den Fall und bestätigen, dass Frau Kawai an einer Fußverletzung leidet und somit als Täterin ausscheidet. Anschließend wird ein Knopf von Kensukes Shirt in einem Topf im Zimmer gefunden, was Conan zusammen mit den anderen Aussagen zu dem Fall auf eine Idee bringt. Kommissar Megure erklärt den Fall für beendet. Die beiden Opfer haben sich quasi gegenseitig getötet als sie sich in dem Kampf um das Geld befanden. Er möchte mit Yuko auf dem Präsidium noch abschließende Fragen klären und gehen. Doch Professor Agasa hat etwas dagegen.

Er wirft ein, dass es Herrn Shibata unmöglich war Herrn Kawai umzubringen, weil dieser viel größer war als er. Außerdem ist es sehr merkwürdig, dass der Knopf von Kensukes Shirt plötzlich in dem Blumentopf gefunden wurde. Wenn der Knopf im Kampf abgefallen ist dann würde man ihn eher auf dem Boden des Raumes vermuten. Zu guter letzt spricht er noch Frau Kawai an, dass sie in dem Raum war als die Tat geschah und Genta den Garten betreten hatte. Yuko behauptet jedoch im anderen Zimmer geschlafen zu haben. Sie hatte den Kinderschrei eindeutig als Gentas bestimmt, doch das Zimmer wo sie war hat kein Fenster und so hatte sie nur die Stimme um den Schrei zu identifizieren. Da sie den Schrei trotzdem richtig zuordnete musste sie Genta gesehen haben als er schrie. Takagi fragt jedoch wie Frau Kawai ihren Mann mit ihrer Fußverletzung umbringen konnte. Professor Agasa klärt auf, dass das Opfer nachdem es von Herrn Shibata angegriffen wurde im Sessel saß und daher kleiner wirkte. Yoko entgegnet, dass dann auch Kensuke ihren Mann umbringen konnte. Doch Professor Agasa widerlegt dies, da es Herrn Kawai unmöglich war Kensuke aus so einer Position so stark zurückzuschleudern, dass Kensuke mit dem Kopf gegen das Sofa prallt. Der Tathergang verlief eher so, dass Kensuke Herrn Kawai angriff und ihm in den Bauch stach. Shinzo stieß Herr Shibata gegen das Sofa, sodass dieser starb. Als Herr Kawai dann im Sessel saß, brachte seine Frau ihn dann um, indem sie den Eispickel benutzte. Doch als Frau Kawai auch diese Anschuldigungen von sich weist, überführt der Professor sie mit dem letzten Beweis. Der Sweater den Herr Shibata trug gehört in Wirklichkeit Frau Kawai. Da die beiden die gleiche Größe haben, hat sie ihm den blutigen Sweater nach der Tat angezogen, das würde sich durch eine Untersuchung beweisen lassen. Frau Kawai gibt daraufhin alles zu und klärt die letzte offene Frage. Ihr Motiv war letztendlich die Aussage ihres wütenden Mannes als er sagte, dass sowohl Kensuke als auch sie ihr Geld an wertlose alte Menschen verschwenden. Herr Shibata für die Krankenhauskosten seiner Familie und Frau Kawai für ihre alte kranke Mutter. Diese Worte lösten bei Yuko einen Kurzschluss aus und sie stach zu.

Mehr über diese Episode im ConanWiki Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

 

Ausblick auf Episode 905: Der Augenzeugenbericht nach sieben Jahren (Teil 1)
23. Juni 2018
Nächste Woche erwartet uns der erste Teil eines zweiteiligen Fillerfalles. Kogoro und Conan sind bei einer Familienfeier eingeladen. Einer der Anwesenden berichtet von seinem damaligen Helden dem maskierten Kometen Byuun. Doch die glückliche Atmosphäre wird plötzlich von einem Schrei unterbrochen.
Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.