Episode 913: Conan wurde entführt (Teil 1)

Heute lief in Japan die Episode 913 mit dem übersetzten Titel Conan wurde entführt (Teil 1).

Während einer Fallaufklärung des schlafenden Kogoro wendet sich plötzlich das Blatt und der zu überführende Täter zückt eine Pistole und schießt. In dem darauffolgenden Chaos läuft ihm Conan zufällig über den Weg. Der Täter entführt Conan und flieht mit ihm. Können Kogoro und die Polizei Conan unbeschadet aus den Klauen des skrupellosen Täters befreien?

 

Episode 913: Conan wurde entführt (Teil 1)
Inhalt Filler-Episode; zu den Zusammenfassungen der letzten Episoden bei uns
Zunächst beginnt die Episode mit einem Mann, der in einen Brunnen fällt. Dabei fallen aus der Sporttasche, die er bei sich trägt einige Diamanten. Plötzlich sind wir ganz woanders in einem Lagerhaus, welches die Polizei gerade stürmt um den dortigen Juwelenräuber Iwao Takatori festzunehmen. Unbeeindruckt trinkt dieser jedoch seinen Kaffee weiter und macht auf unwissend. Kommissar Megure erläutert das bereits Geschehene. Iwao hat einen Juwelierladen überfallen und dort Juwelen im Wert von 300 Millionen Yen gestohlen. Zusammengearbeitet hat er mit seinem Komplizen Tokuro Utsumi, welcher allerdings verschwunden ist. Wütend entgegnet Iwao, dass sie keine Partner seien. Da weder er noch Tokuro auf einer Überwachungskamera zusehen waren wendet er sich zum gehen. Plötzlich erklingt die Stimme von Kogoro Mori, welcher bereits von Beginn an in der Lagerhalle saß. Dieser beschuldigt Iwao ebenfalls die Tat begangen zu haben und dass die Überwachungskamera einen entscheidenen Hinweis aufgezeichnet hat, trotzdem sie Masken trugen. Gerade als er erwähnen will, welches Detail das ist, zieht der Täter eine Pistole und schießt einige Holzkisten herunter, wodurch eine Menge Staub aufgewirbelt wird. Bei seiner Flucht prallt der Täter mit Conan zusammen und Iwao lässt die Strickleiter, welche er bei sich hatte fallen. Ebenso verliert Conan sein Microremitter, sein Handy und sein Narkosechronometer wird beim Sturz gegen einen Balken beschädigt. Die Polizei ist sofort da und will den Dieb verhaften, doch da Conan ebenfalls im Schussfeld ist, schnappt sich Iwao den kleinen Detektiv und flieht mit ihm im vorbereiteten Fluchtauto. Die Polizei fahndet daraufhin nach dem Täter, indem sie jede Menge Straßensperren errichtet und alle Autos kontrolliert. Kommissar Megure und Kogoro suchen unterdessen den Juwelier Teruaki Shimazu auf und sprechen nochmal über den Diebstahl. Der Inhaber hatte natürlich keinem etwas über die wertvolle Juwelenlieferung gesagt, bis kurz vor deren Eintreffen. Der Angestellte Setsuo Yamaga bestätigt dies und kann sich nicht erklären, wie diese Informationen durchgesickert sein könnten. Kogoro vermutet, dass eventuell die Kurier- oder die Zuliefererfirma etwas damit zu tun haben, da der Chef diese ja nicht kontrolliert. Megure will diese sofort überprüfen lassen.

Währenddessen steht Iwao mit seinem Wagen in einigem Abstand vor einer Straßensperre und kommt nicht weiter. Conan, der ebenfalls im Wagen sitzt schlägt ihm vor zu einer nahgelegenen Einkaufstraße zu fahren und dort eine neue Leiter zu kaufen. Als Iwao stark rückwärts fährt und den Wagen schwungartig umdreht, nutzt Conan die Gelegenheit, schnallt sich ab und öffnet seine Autotür. Durch die Fliehkraft wird er rausgeschleudert und kann fliehen. Er rennt zum ebenerwähnten Einkaufszentrum um Hilfe zu holen, doch dieses ist vollkommen verlassen. Allerdings taucht Iwao mit seinem Wagen wieder auf und liefert sich mit Conan eine Verfolgungsjagd. Am Ende gelingt es ihm Conan wieder einzufangen und ihn in seinem Wagen zu fixieren. Conan meint, dass es für Iwao sehr auffällig sei, wenn er mit Conan herumfährt, da sich die beiden überhaupt nicht ähnlich sehen. Geschickt versucht Conan den Dieb zu überlisten, indem er vorschlägt, das Fluchtauto zu wechseln oder den Polizeifunk abzuhören. Genervt holt Iwao seine Pistole hervor und zielt auf Conan, ein Schuss erklingt. Als Conan knapp neben seinem Kopf das Einschussloch sieht beschließt er still zu sein. In einem Parkhaus wechseln sie tatsächlich das Auto und fahren weiter. Conan bemerkt indessen, dass Iwao die gestohlenen Juwelen gar nicht bei sich hat und vermutet daher, dass er sich mit seinem Komplizen an einem Ort treffen will um sie zu holen. Da Iwao jedoch vorhin abstritt einen Partner zu haben, fragt Conan sich was vorgefallen sei. Als sie an einer verlassenen Fabrik ankommen führt der Räuber Conan zu einem kleinen Schornstein. Wir erfahren, dass Iwao dort mithilfe der Strickleiter runterklettern wollte, doch nun soll Conan für ihn hineinklettern.

Unterdessen berichtet Takagi Megure im Polizeihauptquatier von dem Fund des alten Fluchtwagens in dem Parkhaus. Da aber weder Conan noch Iwao gesichtet wurden sollen Takagi und Chiba die Gegend absuchen um was rauszufinden. Plötzlich erhält Megure einen Anruf von der lokalen Polizei, welche berichtet, dass der Angestellte Setsuo Yamaga aus dem überfallenen Juwellenladen verschwunden sei. Da dies unmittelbar nach der Überprüfung der Zuliefererfirmen des Juwelliers geschah vermuten Megure und Kogoro etwas und begeben sich nochmals zum Tatort. Im Spind des Mitarbeiters finden sie eine Tasche mit drei Juwellen darin. Dies sei wohl die Bezahlung für die Weitergabe der Informationen gewesen. Megure befiehlt seinen Mitarbeitern nach Setsuo zu suchen. In der Farbik klettert Conan den Schornstein hinunter und findet auf dessen Grund den toten Tokuro Utsumi. Er war der Mann welcher zu Beginn der Episode gestürzt ist. Nur war es kein Brunnen sondern dieser Ofenschacht in den er gefallen ist. Neben ihm findet sich die Tasche mit den gestohlenen Juwelen. Als sich Conan bei Iwao nach dem Toten erkundigt berichtet dieser, dass Tokuro ihn erschießen wollte. Nachdem die beiden den Überfall erfolgreich durchgezogen hatten, wollten sie sich später an dieser verlassenen Fabrik treffen. Doch nachdem Iwao an dieser eintraf schoss Tokuro auf ihn und als Iwao selbst zur Waffe griff stürzte sein Partner diesen Schacht hinunter. Conan sammelt die Juwelen auf und bringt die Tasche nach draußen zu Iwao. Diese ist jedoch eigenartigerweise nichtmal zu einem Viertel mit Juwelen gefüllt. Zornig erwähnt Iwao, dass jemand mit den Juwelen dafür bezahlt wurde ihn umzubringen. Conan meint, dass Iwao möglicherweise von jemandem verraten wurde. Mit einem wütenden Blick fesselt er Conan wieder und sagt, dass sein Job erledigt sei. Die beiden fahren wieder in dem neuen Fluchtauto und während Conan noch überlegt wohin sie nun unterwegs seien stößt ihn Iwao aus dem fahrenden Fahrzeug und meint nur „Wenn du Glück hast, kommst du unversehrt davon. Lebwohl.“

Mehr über diese Episode im ConanWiki Zur Diskussion über diese Episode im ConanForum

 

Ausblick auf Episode 914: Conan wurde entführt (Teil 2)
22. September 2018
Nächste Woche werden uns hoffentlich all die Auflösungen zu den Einzelheiten präsentiert. Hat Conan den Sturz aus dem Wagen überlebt? Wohin Iwao gefahren ist und ob er sich möglicherweise mit dem Angestellten Setsuo trifft. Die Polizei ermittelt jedenfalls weiter, nachdem sie die Leiche von Tokuro Utsumi in dem Schornstein gefunden hat und auch die Suche nach Conan wird fortgesetzt.
Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

2 Kommentare zu “Episode 913: Conan wurde entführt (Teil 1)

  • 16. September 2018 um 19:35
    Permalink

    Wieder einer der besseren Filler

  • 23. Oktober 2018 um 06:25
    Permalink

    Einer der besten Filler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.