Episode 918: Die große Verfolgungsjagd des Mini-Polizeistreifenwagens

Heute lief in Japan die Episode 918: Die große Verfolgungsjagd des Mini-Polizeistreifenwagens.

Bei einem Food Festival wird Genta von zwei mysteriösen Verbrechern gekidnapt! Die Detective Boys nehmen mit den energischen Polizistinnen Yumi und Naeko die Verfolgung auf. Können sie Genta wieder befreien?

 

Episode 918: Die große Verfolgungsjagd des Mini-Polizeistreifenwagens

Yumi Miyamoto und Naeko Miike sind zusammen in eine Polizeiwagen auf Streife. Um ihren Hunger zu stillen, will Yumi bei einem Food Festival in der Nähe halten, doch Naeko wiegelt ab, da die beiden auch auf dem Revier noch genügend zu erledigen hätten. Während sie an der Kreuzung stehen, kommen plötzlich Conan, Ayumi und Mitsuhiko auf sie zugelaufen, die wie wild schreien: Genta wurde entführt!

Die drei erzählen den Polizistinnen die volle Geschichte: Als sie auf dem Food Festival waren, bemerkten sie, dass Genta verschwunden war und suchten überall nach ihm. Vor der Halle entdeckten sie schließlich einen kleinen Stab mit Blut an der Spitze und sehen kurz darauf Genta, wie er geknebelt auf der Rückbank eines Autos entführt wird.

Zusammen mit Yumi und Naeko nehmen die restlichen Detective Boys die Verfolgung auf. Sie versuchen zunächst, Genta über den Microremitter zu kontaktieren, doch hören dort nur dessen Magen grummeln. Schließlich orten sie sein Detektivabzeichen über Conans Radarbrille und nehmen im Polizeiwagen die Verfolgung auf. Da es auf einer viel befahrenen Straße trotz Blaulicht kein Durchkommen gibt, nimmt Yumi kurzerhand ein Megafon in die Hand und verschafft ihnen freie Bahn. Die Entführer schaffen es zunächst aber, ihre Verfolger abzuhängen. Als Conan erneut Kontakt mit Genta aufnimmt und dieser sogar sein Tape vom Mund lösen kann, bemerken die Entführer das Detektivabzeichen und zerstören es.

Die Gruppe im Polizweiwagen haben nun keinen Anhaltspunkt zu Gentas Aufenthaltsort mehr. Daher erinnert sich Conan an Geschehnisse beim Food Festival, wo er die beiden Täter mit einer dritten Person per Handzeichen kommunizieren sah. Einer der Täter zeigte eine „Zwei“ und eine „Eins“ abwechselnd und schwenkte seine Hand dabei. Conan schlussfolgert zunächst, dass es sich um Zahlen handelt, wie sie ein Europäer üblicherweise mit seiner Hand zeigt und es eine Anspielung auf Warenhaus 21 am Hafen sei. Kurz darauf erinnert er sich jedoch daran, dass diese Handzeichen bei Auktionen verwendet werden und das Schwenken vielmehr auf die Zahl 76 hindeute. So machen sie sich auf zum Warenhaus 76.

Unterdessen findet dort der Deal zwischen den Verbrechern statt, die am Hafen seltene Aale gegen Geld tauschen. Als der Tausch vollzogen ist, wollen sie sich Genta widmen, doch genau in dem Moment taucht der Polizeiwagen auf. Yumi verweist darauf, dass das Kriminaldezernat unterwegs sei und sie sich ergeben sollen. Nachdem die beiden die zwei Verbrecher überwältigen konnten, tauchen jedoch zwei weitere Übeltäter auf, die Genta erneut als Geisel nehmen. Sie werden jedoch von Conans Fußball getroffen.

Alle japanischen Episoden-News Zur Diskussion über diese Episode
Ausblick auf Episode 919: Das geheime Café des Oberschülerinnen-Trios (Teil 1)

Am 3. November läuft im japanischen Fernsehen die Episode 919: Das geheime Café des Oberschülerinnen-Trios (Teil 1).

Die Folge ist die erste einer zweiteiligen Manga-Umsetzung, die auf Band 94 basiert. Da sich Ran in letzter Zeit auffällig verhält, verfolgen Conan und Kogoro sie in ein Café. Dort trifft sich Ran mit Masumi und Sonoko – und zu allem Überfluss geschieht auch noch ein Mord…

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.