Detektiv Conan Skateboard Run: Nintendo Switch Spiel angekündigt

Detektiv Conan Skateboard Run: Kaito Kid und der mysteriöse Schatz ist ein Spiel für die Nintendo Switch und erscheint im April – in Japan.

Na, wer von euch erinnert sich an die Mirapolis-Ermittlung? 😉 In Detektiv Conan Skateboard Run: Kaito Kid und der mysteriöse Schatz wird nicht ermittelt. Stattdessen kündigt Kaito Kid an, dass er Jirokichi Suzuki um seine etwa ein Jahrtausend alten drei mysteriösen Schätze berauben wird! Suzuki hat die drei Schätze zuvor erworben und einen Freizeitpark erbaut. Dieser behandelt thematisch die drei untergegangenen Zivilisationen, die diese Schätze hergestellt haben. Um Kaito Kid aufzuhalten, muss sich Conan Edogawa mit seinem Skateboard schnell auf den Weg machen, um die Schätze zu sichern. Und den Meisterdieb 1412 aufhalten! Seine Freunde stehen ihm dabei zur Seite.

Detektiv Conan Skateboard Run: Kaito Kid und der mysteriöse Schatz erscheint schon nächsten Monat im japanischen Nintendo eShop für die Nintendo Switch. Das Spiel kostet 3.500 Yen und unterstützt alle drei Nintendo Switch Modi. Also den TV-Modus, Tisch-Modus und Handheld-Modus. Es gibt außerdem Missionen und eine Online-Rangliste.

Auf YouTube hat TMS Entertainment einen Trailer veröffentlicht, den ihr euch nachfolgend ansehen könnt. Weitere Informationen zum Spiel findet ihr auf der offiziellen Website. Werdet ihr euch einen japanischen Account anlegen und das Spiel kaufen? 😀

Erst vor wenigen Tagen wurde das Smartphone-Spiel Detective Conan Runner angekündigt, das auch in Deutschland erscheint.

3 Gedanken zu „Detektiv Conan Skateboard Run: Nintendo Switch Spiel angekündigt

  • 2. März 2019 um 15:57
    Permalink

    Also wen schon Vollpreisspiel (evtl auch nach Europa?) dann auch mit Ermittlung oder wenigstens Remakes der Spiele die leider Japan exclusiv waren .
    Solche „runner“ oder Jump’n’runs sind doch eigentlich am Fan vorbei entwickelt.
    Mfg

  • 4. März 2019 um 19:14
    Permalink

    Was ein Müll.. Sowas gibt’s zu gefühlt jedem Kack. Nur DC ist eben kein Kack.

  • 17. Juli 2019 um 18:07
    Permalink

    Interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.