Episode 940: Die verschwundene Geliebte

Heute lief in Japan die Episode 940: Die verschwundene Geliebte.

Ein Klient taucht in der Detektei Mori auf und beauftragt Kogoro nach seiner verschwundenen Geliebten zu suchen. Tatsächlich scheint ein Suizid der Grund für ihr Verschwinden zu sein, doch Conan kommen Zweifel. Haben die Zeugen gelogen? Steckt ein Mord oder ein Unfall dahinter? Bei seinen Ermittlungen gerät Conan selbst in Lebensgefahr!

Episode 940: Die verschwundene Geliebte

Eine junge Frau namens Mizunuma Kaho läuft nachts alleine durch den Park, während sie etwas auf ihrem Handy tippt. Doch als sie ihren Blick hoch nimmt, erschreckt sie sich sehr. Ohne zu erfahren warum sie sich so erschreckt hat, gibt es einen Szenenwechsel und wir befinden uns in der Detektei Mori. Dort stellt sich Naruse Jun als Mizunuma Kahos Partner vor, zeigt ein Foto von ihr und erklärt, dass eben diese seit ein paar Tagen verschwunden ist und er bittet Kogoro nach ihr zu suchen, da er ein Verbrechen vermutet.

Kogoro willigt ein und lässt sich von der Vermieterin die Wohnung von Mizunuma Kaho aufschließen, die erklärt das Kaho seit drei Monaten in dieser Wohnung leben würde. Ran und Conan sind natürlich mit dabei und Conan nimmt die Wohnung, sowie einige Fotos gleich näher unter die Lupe. Doch sie werden plötzlich unterbrochen, als die Vermieterin zitternd erklärt gerade ein Anruf von der Polizei bezüglich Mizunuma Kaho erhalten zu haben. Die Gruppe begibt sich zu einer Brücke, die als Tatort abgesperrt wurde. Dort angekommen stürmt der Verlobte Naruse Jun und Conan durch die Absperrung und bemerken, dass zwei Schuhe fein säuberlich aufgereiht am Brückengeländer stehen und sich darin der Ausweis von Mizunuma Kaho befindet. Kogoro vermutet Selbstmord und Megure pflichtet ihm bei. Er ergänzt, dass man wohl aufgrund der starken Strömung im Fluss unterhalb der Brücke keine Leiche finden werde. Conan hat jedoch Zweifel und bemerkt, dass die Schuhe des Opfers gar nicht nass seien. Takagi erklärt, dass dies nicht verwunderlich sei, da das Opfer erst um 05:15 gesprungen sei. Über die exakte Zeit verwundert, erklärt Takagi Conan und Kogoro, dass es einen Zeugen gegeben habe. Dieser Zeuge ist Ushio Tetsuya, der beim Zeitungsausliefern bemerkt hat wie Mizunuma Kaho von der Brücke springen wollte, daher eine Videoaufnahme gestartet hat, welche genau zeigt, wie Mizunumua Kaho von der Brücke springt. Der Selbstmord scheint daher unzweifelhaft.

Nicht jedoch für Conan, der bemerkt das die Videoqualität und der Zeitpunkt der Aufnahme ziemlich gut gepasst haben, sowie dass der Tatort ziemlich weit weg von Mizunumas Zuhause ist. Plötzlich ertönt mit quietschenden Reifen ein Taxi und die Taxifahrerin Ohara Maki stellt sich vor. Sie scheint wenig überrascht von ihrem Tod und erklärt, sie habe das Opfer vorher zum Tatort gefahren. Dies wird von einer Sicherheitskamera zufällig gefilmt. Als die Taxifahrerin aussagt, sie habe vermutet, dass sich Mizunuma Kaho umbringen würde, wird Ran wütend. Conan jedoch bemerkt weitere Ungereimtheiten. Zum einen fehlt die Handtasche des Opfers und die Uhrzeit der Taxifahrt passt nicht mit dem Zeitpunkt des Suizids. Takagi bemerkt, als das Opfer in das Taxi einstieg, sei die Tasche noch da gewesen. Conan kann Ran, Naruse Jun und Ushio Tetsuya überreden in dem Taxi von Ohara Maki nach Hause zu fahren. Conan bemerkt einen Glücksbringer im Taxi, dass die Taxifahrerin Ohara Maki, so wie ihre verstorbene Tochter zeigt. Der Zeuge Ushio Tetsuya bemerkt eine frappierende Ähnlichkeit zwischen der Tochter und Mizunuma Kaho, woraufhin die Taxifahrerin wütend reagiert.

Unterbrochen wird die Taxifahrt von einem Klogang von Ushio Tetsuya in einem Supermarkt. Die anderen nutzen die Zeit um sich die Beine zu vertreten und Conan fällt ein Fahndungsplakat auf, bei dem eine Person mit langen Haaren gesucht wird. Diese hat vor einigen Monaten nahe des Parkes bei dem Mizunuma Kaho gewohnt, eine Frau die Treppe hinunter gestoßen woraufhin diese starb. Conan bemerkt ein Detail und so begibt sich die Gruppe zurück zur Brücke. Dort angekommen untersucht Conan das Brückengeländer. Kogoro ist leicht genervt und packt Conan am Hemdkragen, da dies zu gefährlich sei. Takagi will dazu kommen, stolpert jedoch und stößt gegen Kogoro, der wiederum Conan versehentlich abseits des Geländers in den Fluss fallen lässt.

Durch die starke Strömung kann sich Conan nicht selbst befreien. Geistesgegenwärtig springt die Taxifahrerin Ohara Maki in den Fluss hinterher um Conan zu retten. Durch Rans Hilfe, sowie der Anstrengung aller anderen können sie Conan und Ohara Maki aus dem Fluss ziehen. Ohara Maki erklärt früher Schwimmathletin gewesen zu sein. Während Conan sich bedankt, bemerkt er wieder ein bestimmtes Detail. Conan gibt nun einen Hinweis zu den Klamotten des Opfers Mizunuma Kaho, der Kogoro auf eine Idee zu bringen scheint. Er glaubt nun nicht mehr an Selbstmord und vermutet, dass der Täter das Opfer für das spätere Zeugenvideo nur gespielt hat. Er verdächtigt, nicht zuletzt auch wegen der hervorragenden Schwimmkünste, Ohara Maki. Kogoro drängt, mit ein wenig Hilfe von Conan, Ohara Maki in die Enge und diese gibt zu, Mizunuma Kaho getötet zu haben.

Der Fall scheint gelöst, doch plötzlich schickt Conan Kogoro schlafen. Dieser stellt nun eine Verbindung zu dem Fall in dem Park von vor einigen Monaten her und erklärt das Mizunuma Kaho Zeugin dieses Vorfalls gewesen sein muss. Plötzlich bekommt der Fall eine ganz neue Wendung und der vermeintliche Verlobte Naruse Jun gerät in starke Bedrängnis. Conan kann den Fall nun aufklären und sorgt für ein echtes Happy End.

 

Alle japanischen Episoden-News Zur Diskussion über diese Episode
Ausblick auf Episode 941: Sucht nach Maria (Teil 1)

Die nächsten beiden Wochen erwartet uns am 18. Mai und 25. Mai 2019 im japanischen Fernsehen die Widerholung der Episoden 235-238: Der Junge Meisterdieb, die in Japan als Special gezeigt wurden.

Am 01. Juni 2019 erwartet uns dann im japanischen Fernsehen die Episode 941: Sucht nach Maria (Teil 1).

Dies ist nach der purpurroten Klassenfahrt die zweite Mangaumsetzung dieses Jahr! Gerüchte machen die Runde, dass Shinichi Kudo den Kriminalfall in Kyoto gelöst hat. Die Medien werden darauf aufmerksam und belagern Shinichi Kudos Haus und Schule. Als wäre das für Conan alias Shinichi nicht Problem genug, muss er den Detective Boys außerdem helfen ihre verschwundene Mitschülerin Maria zu suchen.

 

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.