Episode 948: Ein Mann, der von einem Dinosaurier zerquetscht wurde

Heute lief in Japan die Episode 948: Ein Mann, der von einem Dinosaurier zerquetscht wurde.

Während eines Museumsbesuches kommt es zu einem tragischen Unfall und der Direktor des Museums kommt dabei ums Leben. Die Detective Boys beginnen neben der Polizei ihre eigenen Ermittlungen und kommen dem Täter langsam näher.

Episode 948: Ein Mann, der von einem Dinosaurier zerquetscht wurde

Zu Beginn der Geschichte werden wir vom Museumsangestellten Tatsuki Naito begrüßt. Dieser ist im Beika Museum gerade dabei eine Show mit echten Dinosauriern aufzuführen. Auch die Detective Boys und Professor Agasa sitzen im Publikum. Die Dinosaurier sind natürlich nur täuschend echt aussehende Projektionen, doch sie können einem schon Angst einjagen. Genauso ergeht es Ayumi die aus Furcht vor dem Dino die Flucht ergreift und stürzt. Tatsuki hilft ihr auf und erkundigt sich nach ihrem Befinden. Anschließend vollzieht er weiter seine atemberaubende Show mit fleißigen Kommentaren. Inzwischen gibt der Museumsdirektor Nobuhisa Shida jedem Kind ein Erinnerungsmuschelstück. Nach der Show gehen die Kinder mit dem Professor durch das Museum, als sie plötzlich hören, dass etwas großes heruntergefallen sein muss. Daraufhin erklingt der Schrei der Museumsangestellten Yua Katsuragawa und als die Kinder bei eintreffen deutet sie auf ein heruntergefallenes Skelett eines Brachiosaurus. Yoshito Kuchiki ein Angestellter, welcher sich um die Fossilienpflege des Muesums kümmert entdeckt, den Direktor unterhalb des Skelettes. Conan wirft einen kurzen Blick auf den Tatort und entdeckt eine Flüssigkeit am Boden. Kurz darauf trifft Kommissar Megure mit Inspektor Takagi und seinem Team ein. Der Kommissar befragt die Anwesenden Naito, Yua und Yoshito. Anschließend gibt er bekannt, dass die Dräte, an denen das Fossil hing fein säuberlich durchtrennt wurden und es somit ein Mordfall sei. Auf Yoshitos Nachfrage erläutert Megure, dass er vermutet, dass alle Dräte bis auf den letzten im Voraus durchtrennt wurden und der letzte erst als der Direktor in der Halle ankam. Daher wird einer der drei als Täter vermutet, doch Ayumi gibt an, dass Tatsuki ein Alibi hat, da er die ganze Zeit das Event auf der Bühne moderierte. Der Kommissar ist zwar dankbar für die Information schickt die Kinder aber trotzdem woanders hin.

Als Conan jedoch auf dem Weg Fossilienreste findet lauschen sie an einem Eingang der Halle den Befragungen. Yua war alleine in einem Büro und Yoshito war in einem Raum, wo Fossilienpräparate aufbewahrt werden. Er war ebenfalls alleine als er sich dort um die Pflege der Fossilien kümmerte. Yoshito beschuldigt hingegen gleich Yua als Täterin, doch als er den Grund nennen will mischt sich Tatsuki ein. Doch da die Polizei eh den Grund ermitteln wird verrät Yoshito, dass der Direktor sich an Yua ranmachte. Sie bestätigt dies und erklärt, dass der Direktor sich bereit erklärte die Arztkosten ihrer kranken Mutter zu übernehmen, wenn Yua dafür seine Freundin wird. Sie bezeichnet den Direktor als eine schreckliche Person, doch getötet habe sie ihn nicht. Dafür erwähnt sie, dass auch Yoshito einen Grund hatte um den Direktor zu hassen. Daraufhin erzählt er von einem Gespräch als der Direktor gerade seien Dienst anfing. Yoshito wollte eine ganz normale Fossilienaustellung doch der Direktor wollte lieber eine eindrucksvolle Show um Besucher anzulocken. Anschließend bezeichnet er die Fossilien als wertlosen Müll und zerstört in seiner Wut eines davon. Der Fossilienliebhaber Yoshito hasste ihn dafür doch getötet haben will er ihn nicht. Kommissar Megure will nun alle Verdächtigen einzeln befragen und beginnt mit Yue. Yoshito steht gedankenverloren an dem herabgestürzten Fossil und erzählt den dazukommenden Kindern von seiner Leidenschaft. Doch als Tatsuki dazu kommt beschimpft er ihn, da dieser mit seiner Show nichts mit ihm gemeinsam habe. Megure kehrt mit Yua zurück, erklärt, dass sie unschuldig sei und somit nur Yoshito als möglciher Täter verbleibt. Anschließend präsentiert er belastendes Beweismaterial wie einen Brief indem Yoshito den Direktor bittet in die Fossilienhalle zu kommen und eine Konservierungsflüssigkeit für Fossilien, die am Tatort und auf dem Weg dorthin gefunden wurde. Weitere Befragungen will er separat mit ihm durchführen. Conan sieht sich indessen nochmal im Museumsgang und auf der großen Bühne um und findet dort Konfettireste. Währenddessen bemerken die Kinder an Ayumis Kleidung Rückstände einer Flüssigkeit und untersuchen einen Lagerraum, wo sie etwas bestimmtes finden, was Professor Agasa bewegt alle Anwesenden zu versammeln und den Fall aufzuklären. Er bezweifelt Yoshitos Tat, weil er als Fossilienliebhaber doch niemals eins zerstören würde um jemanden zu ermorden.

Dennoch haben alle weiteren Personen im Museum ein Alibi und vorallem Tatsuki kann es nicht gewesen sein, da er die ganze Zeit in der Show war. Doch genau das gibt Professor Agasa die Vorlage um sein Alibi Stück für Stück auseinander zu nehmen. Zunächst wurde er nicht die ganze Zeit in der Show gesehen. Man hörte nur seinen Kommentar über die Lautsprecher. Das Mikrofon wodurch er sprach ist ein Headset und damit konnte er ganz leicht die Bühnenshow verlassen und sämtliche Vorbereitungen für die Tat treffen. Er musste ja nur weiterreden, so entstand die Illusion er wäre die ganze Zeit bei der Showbühne. Ein Beweis dafür sei, dass das Konfetti auch im Museumsgang gefunden wurde, welches zu Beginn der Show im Saal abgeschossen wurde. Er traf sich also mit dem Direktor in der Halle und während das Finale der Show mit dem Gerbüll der Dinosaurier endete, kappte er genau indem Moment das letzte Drahtseil und der Lärm des fallenden Skelettes ging unter. Das Geräsuch hatte er per Tonaufzeichnung aufgenommen und diese dann später abgespielt. Die Fernbedienung fanden die Detective Boys in seiner Kleidung, die er in dem Laggerraum versteckt hatte. Außerdem hatte er die Fossilienkonservierungsflüssigkeit in der Tasche, welche auslief und als er Ayumi während der Show beruhigte gelangte diese auch an ihre Kleidung. Als letzten entscheiden Beweis fanden sich Fossilienbruchstücke des Brachiosaurusskelettes im Gang. Vermutlich trat Tatsuki in diese und als er die Halle verließ blieb ein Teil an seinen Schuhen haften. Kommissar Megure möchte seine Schuhe untersuchen lassen, doch das könne er sich sparen. Tatsuki gesteht den Direktor getötet zu haben, weil dieser es auch auf ihn abgesehen hatte. Damals arbeiteten die beiden als Angestellte zusammen und Tatsuki unterstützte den Aufbau des Museums mit seinem eigenen Geld. Als dann jedoch Nobuhisa Direktor wurde anstatt seiner, zahlte er ihm keinen einzigen Yen zurück und später versuchte sogar ein Auto ihn zu überfahren. Ayumi ist schwer enttäuscht, dass dieser zunächst nett erscheinende Mann sich als skrupelloser Mörder entpuppte. Auf ihrem Heimweg besprechen die Kinder noch die tragischen Gründe für das Geschehen und beschließend dann, dass der Professor sie alle zum Essen einladen könnte.

Alle japanischen Episoden-News Zur Diskussion über diese Episode
Ausblick auf Episode 949: Die Radioshow „Fragen und Sorgen“ (Herausforderungsteil)

Am 03. August 2019 erwartet uns im japanischen Fernsehen die Episode 949: Die Radioshow „Fragen und Sorgen“ (Herausforderungsteil).

Kogoro Mori wird vom Radiosender Nichiuri TV eingeladen an einer Heruasfordeurngsshow für Detektive teilzunehmen. Natürlich sagt unser Meisterdetektiv nicht ab und nimmt Teil. Alle Anwesenden spielen ihre Rolle wirklich pefekt. Oder ist doch nicht alles gespielt?

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Ein Kommentar zu “Episode 948: Ein Mann, der von einem Dinosaurier zerquetscht wurde

  • 27. Juli 2019 um 23:49
    Permalink

    Ich lese solche Posts immer sehr gerne.
    Mit viel Glück sehen wir diese Episode mal dank Pro Sieben MAXX ! 😙

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.