Episode 958: Pudel und Schrotflinte (Teil 1)

Heute lief in Japan die Episode 958: Pudel und Schrotflinte (Teil 1).

Kogoro, Ran und Conan sind auf der Geburtstagsfeier einer Firmenchefin, als diese vor ihren Augen erschossen wird. Schnell wird ein Verdächtiger gefunden, welcher zwar ein Motiv jedoch auch ein nachgewiesenes Alibi hat.

Episode 958: Pudel und Schrotflinte (Teil 1)

Kogoro, Ran und Conan sind auf der Geburtstagsfeier der Firmenchefin Anna Hinomiya eingeladen. Sie betreibt das Unternehmen „Happywow“ und hat sich auf die Herstellung von Hundefutter spezialisiert. Sie selbst hat einen Pudel namens Sally, welchen sie jedoch zuhause gelassen hat. Die Feier findet in einem Hafen statt und auf dem Deck des Bootes der Firmenchefin sind ebenfalls die Direktorin Machiko Enami und der Vizepräsident Koshiro Inamura anwesend. Gerade als die beiden der Präsidentin ihre Geschenke überreichen erscheint ein maskierter Mann mit Schrotflinte an Deck und erschießt die Präsidentin Hinomiya gnadenlos. Anschließend springt er vom Boot und flüchtet über den Steg. Kogoro, Ran und Conan haben das Geschehen genau verfolgen können und die beiden Detektive nehmen die Verfolgung des Täters auf. Dieser kann die beiden jedoch abschütteln, indem er gekonnt von Boot zu Boot springt. Während die Zuschauer in den Genuss des Openings kommen hatte die Polizei genügend Zeit um am Tatort zu erscheinen und Kommissar Megure lässt sich von den Anwesenden die Situation erklären. Währenddessen sieht Conan sich am Tatort um und bemerkt, dass auf zwei von Annas Fingernägeln seltsame Kratzer sind. Bevor er jedoch darüber nachdenken kann, wird er von Kogoro unsanft gepackt, unter Deck und direkt in die Arme von Inspektor Takagi geworfen. Als Conan einen seltsamen Geruch bemerkt erklärt der Inspektor, dass es sich um Hundefutter handelt, welches die Firma neu auf den Markt bringen will. Einer der Futtersäcke weist einen Riss auf, weshalb einige Stückchen verstreut herum liegen. Nachdem auch Ran und Kogoro dazu gekommen sind hören sie aus einem Schrank ein Geräusch. Als Kogoro diesen öffnet fällt ihnen der gefesselte und bewusstlose Sekretär Sota Morishima entgegen. Nachdem seine Kopfwunde versorgt wurde berichtet er, dass er kurz vor dem Angriff die Geburtstagsfeier der Chefin vorbereiten wollte. Als er das Hundefutter unter Deck trug wurde er von einem Unbekannten angegriffen und anschließend bewusstlos. Erst als die Schüsse erklangen kam er im Schrank wieder zu sich. Inspektor Takagi merkt an, dass die Ermittlungen schwierig werden, da keiner der Anwesenden das Gesicht des Täters gesehen habe. Doch Koshiro und Machiko meinen daraufhin, dass nur eine Person der Täter sein könnte und zwar Makoto Hyodo. Auch Kogoro kennt diesen Mann und erzählt, dass es sich um Annas ehemaligen Freund handelt. Er war fest in der Firma angestellt doch als er der Präsidentin ein falsches Angebot verkaufte und die Firma so eine Menge Geld verlor wurde er entlassen. Zudem gibt Machiko an, dass er Anna selbst einen großen Geldbetrag schuldete.

Während Kogoro sofort losstürmt um den Mann zu verhaften spricht Conan nochmal mit dem Sekretär Sota. Auf die Frage ob er auch die Geschenke für die Präsidentin mitbrachte entgegnete Sota, dass Machiko und Koshiro diese selbst mitbrachten. Er habe sie jedoch für die beiden eingekauft, weil die beiden soviel zu tun hatten. Desweiteren berichtet er, dass er sich beim Wegräumen des Hundefutters noch fragte, warum Anna ihren Pudel Sally gar nicht zur Feier mitgenommen hat. Kogoro hat den Exfreund Makoto inzwischen ausfindig gemacht und verfolgt diesen durch einen Park. Als er ihn zu Boden geworfen hat holt Inspektor Takagi die beiden ein. Makoto bestreitet die Tat und gibt an, dass es der Vizepräsident Inamura war, weil dieser eine Schrotflinte besitze. Zurück im Hafen wird er mit der Aussage konfrontiert und gibt zu eine Schrotflinte zu besitzen, da sein Hobby Wurfscheibenschießen sei. Auf die Frage warum er diesen Umstand bisher geheimgehalten habe, gibt er an, dass ihm die Flinte vor drei Tagen gestohlen wurde und er auch eine Anzeige aufgab. Makoto meint hingegen, dass dies alles gelogen sei oder vielleicht sogar Machiko die Diebin sei. Er erzählt weiter, dass Machikos Motiv Eifersucht auf die aktuellen Positionen von ihr und der Chefin sei. Als Anna noch erfolglos war nahm Machiko Anna unter ihre Fittiche und nun ist Anna selbst zur Chefin aufgestiegen anstatt Machiko. Machiko wirft hingegen Makoto vor ebenfalls ein Motiv, nämlich die hohe Verschuldung zu haben. Als sich auch noch der Vizepräsident Inamura einmischt, beschuldigt Makoto ihn da er als Vizepräsident am meisten vom Tot der Chefin profitiert. Kogoro hingegen gibt an, dass weder Machiko noch Koshiro der Täter sein können, da er alles genau beobachet habe und nur Makoto die maskierte Gestalt sein konnte. Als Makoto hingegen selbstsicher behauptet, dass er ohne Beweise nicht verhaftet werden könne fragt ihn Megure nach seinem Alibi. Makoto gibt an zur Tatzeit bei Anna zuhause eingebrochen zu sein. Er wusste ja, dass sie nicht dort sein würde und konnte sie so ohne Probleme bestehlen. Als Beweis für sein Eindringen gibt er an in der Wohnung seinen Ausweis vom Fitnessstudio verloren zu haben. Als Conan und Takagi dies überprüfen finden sie neben dem Ausweis auch den Pudel Sally in der Wohnung vor. Diese beißt den guten Takagi als Eindringling ersteinmal, wird jedoch von Conan schnell beruhigt. Dabei fallen ihm auch an Sallys Pfoten merkwürdige Spuren auf. Bevor er jedoch darüber nachdenken kann, wird er von Inspektor Takagi auf eine Kamera unter dem Tisch hingewiesen. Diese diente dem Zweck, dass Anna so das Treiben ihres Pudels beobachten konnte.

Da die Kamera genau auf den Eingang gerichtet ist sehen sie sich das Videomaterial nach ihrer Rückkehr zum Hafen gemeinsam an. Darauf ist zwar eine Person zu sehen jedoch lässt sich das Gesicht nicht identifizieren. Sally hingegen scheint die Person zu kennen, da sie sie freundlich begrüßte. Kogoro bezichtigt Makoto weiterhin als Täter, da er ganz einfach einen Komplizen mit dem Einbruch beauftragt haben kann. Weil er von der Kamera wusste wollte er sich so ein Alibi für die Tatzeit verschaffen. Daraufhin meint Makoto, dass man diese Person ersmtal finden müsste, falls es sie gäbe. Conan merkt jedoch an, dass es zeitlich durchaus möglich ist auch ohne Komplizen beide Taten zu begehen. Nachdem Sota bewusstlos und in den Schrank gelegt wurde kann man schnell zur Wohnung fahren, dort auf der Kamera erscheinen und dann wieder zurückeilen und die Präsidentin erschießen. Makoto grinst Sato jedoch mit den Worten an, ja wenn es so war. Daraufhin gibt der Sekretär zu nicht bis zum Schuss bewusstlos gewesen zu sein. Er kam schon nach kurzer Zeit im Schrank wieder zu sich und konnte den maskierten Mann durch die Lüftungsschlitze beobachten. Er stand bis kurz vor der Tat die ganze Zeit vor dem Schrank. Makoto fasst daraufhin zusammen, dass es zwei verschiedene Personen sein müssen, da er in der Wohnung von Anna war und der Mörder die ganze Zeit auf dem Schiff. Da Megure ihn zu dem Einbruch später befragen will macht sich Makoto auf den Heimweg. Als Sally dies mitbekommt rennt sie freundlich auf ihn zu und Makoto springt ihr aus dem Weg indem er, wie der Täter von Boot zu Boot hüpft. Kogoro ist sich nun sicher, dass Makoto der Täter ist. Doch Kommissar Megure gibt an, dass sich ohne Beweise kein Verbrecher dingfest machen lässt. Im Anschluss an das Ending sehen wir noch wie Makoto etwas unter einem der Boote sucht und dabei von einer Person mit einer Schrotflinte erschlagen wird.

Alle japanischen Episoden-News Zur Diskussion über diese Episode
Ausblick auf Episode 959: Pudel und Schrotflinte (Teil 2)

Am 16. November 2019 erwartet uns im japanischen Fernsehen die Episode 959: Pudel und Schrotflinte (Teil 2).

Conan ist sich mittlerweile ziemlich sicher, dass Makoto Anna umgebracht hat. Doch da dieser nun ebenfalls tot ist gehen die Ermittlungen schwieriger denn je weiter. Die gefundene Schrotflinte neben der Leiche gehört zum Vizepräsident Koshiro Inamura, welcher auf einmal angibt selbst ein mögliches Ziel zu sein. Kogoro vermutet, dass der Sekretär Sota Morishima noch etwas verschweigt und die Direktorin Machiko Enami wird verdächtigt eine Komplizin zu sein.

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.