Japan: Blackout in Kapitel 863

Zwar ist es dem Meisterdieb mit der wohlbekannten Nummer 1412 im ersten Kapitel zum aktuellen Fall noch nicht gelungen, etwas Nennenswertes (Sonokos Herz zählt in diesem Fall nicht) zu stehlen, doch dies soll sich im diese Woche veröffentlichen Kapitel 863 sicher ändern! Der Titel kann in etwa mit „Blackout“ übersetzt werden und lässt nur ansatzweise erahnen, wie spannend der Fall auch dieses Mal weitergehen wird.

Inhalt Kapitel_862Zu Beginn unterhalten sich Conan, Ran und vor allem Sonoko über den angekündigten Raub und vor allem über Kids Erscheinen auf Sonokos Balkon am Abend davor. Der Gute wurde von Sonoko zwar nicht in sein Zimmer gelassen (oder Aoyama hat diese Szene einfach übersprungen), hat Sonokos Onkel Jirokichi dafür aber ein Angebot gemacht.
Einige Zeit später trifft auch Sonokos Mutter am Tatort Vorbereitungen und nutzt den Fakt, dass sich Kaito Kid bisher nie als ‚richtige‘ Frau verkleidet habe (Ran und Sera zählen nicht! 😀 ). Auch wird bekannt, dass es bei der Wette zwischen ihr und Makoto um Sonokos Hand ging, die der Karate-Champion gerne in Zukunft anhalten würde. Unter dem Jubel zahlreicher Kid-Fangirls vor dem Gebäude trudeln nun nach und nach die bekannten Zettel von Kid ein… Conan hat die Lösung des Falls unterdessen aber scheinbar schon erkannt!!
Ausblick: Aoyama ist fleißig am Zeichnen und wird uns auch kommende Woche in der Shônen Sunday-Ausgabe #32/2013 am 10. Juli 2013 mit einem neuen Kapitel begeistern. Darin wird der Kaito Kid-Fall dann voraussichtlich abgeschlossen und Sonoko und Makoto sich wieder einen Schritt näher kommen. Oder doch nicht?! 😉

 

Ein Gedanke zu „Japan: Blackout in Kapitel 863

  • 3. Juli 2013 um 17:12
    Permalink

    Ich finde das Sonoko und Makoto zusammen sein sollten – damit Sonoko endlich mal Ruhe gibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.