ConanCast #6: Der Kaito Kid-Manga

In der heutigen Ausgabe des ConanCasts geht es mal nicht um den Detektiv Conan-Manga sondern um den seines Widersachers Kaito Kid.

Neben Moni und Michaela werden euch heute auch Christian und Philipp durch die Sendung führen und genauer ausführen, was in den einzelnen Bänden passiert. Zudem erhaltet ihr Hintergrundinformationen über eine mögliche Anime-Umsetzung des Ganzen und auch Spekulationen um einen fünften Band enthalten wir euch natürlich nicht vor.

Wie auch beim letzten Cast findet ihr unter Weiterlesen wieder eine Liste, wann welche Themen im Cast anfangen.

00:50 – Kapitel 730
01:40 – Episode 569 + 570
02:45 – Band 66
03:40 – Dritter Schreibwettbwerb
04:50 – Der Kaito Kid-Manga
58:20 – Outro

11 Kommentare zu “ConanCast #6: Der Kaito Kid-Manga

  • 4. April 2010 um 18:02
    Permalink

    bin jetzt ein richtiger Kid Fan 😀

  • 4. April 2010 um 18:19
    Permalink

    Mochte das Thema nicht wirklich, aber fand es doch interessant! Nächste Woche geht es dann mit einem sicherlich ebenso spannenden Thema weiter! Klasse Monat, dieser April! =)

  • 4. April 2010 um 23:27
    Permalink

    Kleine Anmerkung zum Text: Bei Kaito Kid handelt es sich nicht um einen Konkurrenten (mit Doppel-r) Conans, schließlich ist er kein Detektiv. Vielmehr ist in ihm als Dieb, wenn er auch in guten Absichten handelt, ein Gegenspieler zu sehen.

  • 5. April 2010 um 12:04
    Permalink

    Echt gute Arbeit!!
    Ihr werdet immer besser!!
    Besonders cool ist es, dass der CC jetzt sogar eine eigene HP hat.C=

  • 5. April 2010 um 15:00
    Permalink

    @Daszto Lio Also wie ich deinen Kommentar gelesen habe, ist mir auf Anhieb ein Film eingefallen in dem Kaito sich als Shinichi verkleidet, damit Conans Geheimnis nicht vor Ran herauskommt. Also hier scheinen die Beiden sich doch sympathisch zu sein und sind keine Konkurrenten, nur Conans Gerechtigkeitssinn steht Kaito gegenüber 😀

  • 5. April 2010 um 17:29
    Permalink

    Hallöle!
    Ich bin jetzt ein richtiger Kid Fan und fand das Thema klasse! Wenn ihr das lest wollt ich eben sagen, dass ich es voll toll finde wenn ihr Kommis schreibt und wenn ihr grad am Schreiben seid dann schreibt doch mal ob ihr euch das Outro überhaupt anhört oder ob wir das in Zukunft auch weglassen könnten… 😀

    LG
    Moni

  • 6. April 2010 um 15:40
    Permalink

    Ich als eingefleischter Kid-Fan finde diesen Cast natürlich besonders tollig 😀

    Bin schon aufs nächste Thema gespannt^^

  • 7. April 2010 um 02:38
    Permalink

    hey wieder mal ein genialer cast
    hoffe ich darf das nächste mal teilnehmen 🙂

  • 8. April 2010 um 01:01
    Permalink

    @Christian: Natürlich gebe ich dir Recht, dass eine gewisse Sympathie zwischen Kaito Kid und Conan herrscht. Dies zeigt besonders deutlich der 3. Conan-Film, wie von dir richtig genannt. Ich meine mich auch an eine Stelle zu erinnern, an der Conan Kid nicht an die Polizei ausliefert.

    Kid offenbart sich immer wieder als Gentleman-Dieb (nach dem Vorbild Lupins), wie in der jüngsten Conan-vs-Kid-Anime-Umsetzung (Episoden 537/538), aber auch im Manga „Kaito Kid“. In diesem verhilft er unter anderem einer talentierten, aber schüchternen Nachwuchsschauspielerin zu ihrem großen Durchbruch.

    Nichtsdestotrotz begeht er mit jedem Diebstahl eine Straftat. Dabei versucht er Conan, der ihn der Polizei ausliefern will, mit Täuschungen und Tricks zu entgehen (Gleichzeitig ist er gespannt, ob Conan ihn vorzeitig durchschaut.). Im Gegensatz zur menschlichen Ebene sind die zwei auf der Gesetzesebene also Gegenspieler. Dass Conans Einsatz (und der der Polizei) dabei eigentlich nicht notwendig ist, da Kaito Kid das Diebesgut immer wieder zurückgibt, relativiert das Ganze natürlich.

    Konkurrenten sind die beiden, wie ich oben schrieb, ohnehin nicht, wenn auch Kaitos Intellekt dem Shinichis nicht allzu weit nachzustehen scheint.

    Den Cast habe ich mir übrigens noch gar nicht angehört, werde es aber später nachholen. Ich möchte einfach sichergehen, keine eventuellen Spoiler (Themen 1-3) mitzuhören – trotz der Kapitelangaben ist mir das zu unsicher.

  • 10. April 2010 um 12:45
    Permalink

    Endlich werden unsere Bemühungen, nicht zu spoilern dankend angenommen. Ich denke, es ist daher sicherlich auch sinnvoll, dass wir angeben, wann wir mit welchen Themen starten. Spoilern müssen wir aber wohl leider trotzdem weiterhin, da sonst die Fans, die den japanischen Stand der Serie genießen leider außen vor gelassen werden müssen, was wir nicht wollen. Wir bitten da um euer Verständnis.

  • 11. April 2010 um 00:00
    Permalink

    Die Gestaltung eures Castes bleibt selbstverständlich euch überlassen, direkte Kritik auf Spoiler habe ich nicht geübt. Ich beschwere mich grundsätzlich nicht über Dinge, die mir ohne große Gegenleistung meinerseits angeboten werden, höchstens den einen oder anderen Verbesserungsvorschlag bringe ich an. Und meine Anerkenntnis für euer Engagement habt ihr gewiss.

    Vielleicht könnte der folgende Ansatz die Attraktivität des Casts erhöhen: Themen, die nicht über den deutschen Manga-Stand hinausgehen – so wie der „Kaito Kid“-Manga – stellt ihr an den Anfang, alles Weitere dahinter, durch eine Warnmeldung abgetrennt. So könnten, denke ich, beide Zielgruppen zufriedenstellend angesprochen werden.

    Ich kann euren Standpunkt verstehen, längere Themen nicht gleich am Anfang behandeln zu wollen. Zumindest mir wäre aber schon mit einer kleinen Umstrukturierung der Zugang deutlich erleichtert. Die Kapitelübersicht finde ich übrigens sehr hilfreich, um besser folgen zu können und bei Bedarf bestimmte Abschnitte grob zu überspringen.

    Vielen Dank, dass ihr euch dieser Anregung angenommen habt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.