Japan-News: Dreiwöchige Pause für Gosho Aoyama

Direkt heute an Gosho Aoyamas Geburtstag ereilt uns eine weitere Mitteilung, die ein weiteres Mal den Zeichner der Serie Detektiv Conan betrifft. So gab dieser an, nach Vollendung des Kapitels 740 drei Wochen lang kein weiteres Kapitel für die Shônen Sunday zeichnen zu wollen.

Damit geht es nach Plan erst in der Ausgabe #33 weiter, die am 21. Juli 2010 erscheinen wird. Vielleicht erwartet uns nach der langen Pause ja ein neuer Fall mit der Organisation. Vor dem Erscheinen von Kapitel 700 gab es schließlich auch eine einwöchige Pause. Eine weitere Möglichkeit wäre aber auch, dass sich Aoyama-sensei die japanische Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft mal ein wenig genauer ansehen will.

Update (22.06.): Offenbar verschlägt es Aoyama ins Ausland: So wurde bekannt gegeben, dass er in Paris, Frankreich sein wird. Er wird ab 14 Uhr am 7. Juli  in dem „Fnac“ Manga Geschäft an der Forum des Halles in Paris auf seine Fans warten. Parallel Dazu ist der Produzent der Serie Detective Conan, Kenji Kodama ein Ehrengast der Japan Expo, außerhalb von Paris. Ein genauer Termin für den Besuch Aoyamas in dem“Fnac“ ist noch nicht bekannt.

7 Kommentare zu “Japan-News: Dreiwöchige Pause für Gosho Aoyama

  • 21. Juni 2010 um 14:35
    Permalink

    Schade, schade, schade… Trotzdem muss man damit umzugehen wissen… Ich hoffe mal, dass Aoyama nicht nach seiner Pause direkt wieder mit einem Organisations-Fall beginnt, da dieser sonst genau wie letztes Jahr in meinen Urlaub fallen würde… Und ich würde doch zu gerne jeden Tag gespannt auf das neue Organisations-Kapitel warten, statt alles am Stück nachzulesen =/

  • 21. Juni 2010 um 17:20
    Permalink

    Ich denke, es ist richtig und wichtig, ab und zu eine Kreativ-Pause einzulegen. Es ist eine schwierige Arbeit, jede Woche ein Kapitel zu erarbeiten: Ideen müssen her, Dialoge und Fälle ausgedacht werden, die Bildzahl muss die Seiten genau füllen und das Zeichnen selbst nimmt natürlich auch Zeit in Anspruch. Ich wünsche ihm jedenfalls alles Gute zum Geburtstag und entspannte Tage! Je länger er etwas Abstand von dem Arbeitsdruck nimmt, desto mehr Ideen kann er sammeln – normalerweise hat er wohl kaum viel Zeit, sein Büro zu verlassen und sich kreative Anreize einzuholen. Ich bin mir jedenfalls sicher, dass uns bei den nächsten Fällen etwas Originelles erwartet!

  • 22. Juni 2010 um 12:36
    Permalink

    Ahja, das bringt schon ein wenig Licht ins Dunkel, danke für den Link! Ich habe die Orginalquelle mal rasch übersetzt:

    „Fans des raffiniertesten der Detektive, haltet eure Terminplaner bereit! Denn im Zuge der Japan Expo wird Gosho Aoyama, der Autor von ‚Detektiv Conan‘, auf der FNAC Forum des Halles am 7. Juli ab 14 Uhr für eine exklusive Autogrammstunde anwesend sein. Bewaffnet euch mit eurer Lupe und eilt zur FNAC, um den Autor eurer Lieblingsserie zu treffen!“

  • 22. Juni 2010 um 17:01
    Permalink

    Wenn ich Glück habe kann ich da hin^^

  • 22. Juni 2010 um 18:00
    Permalink

    So ich habe mir gerade den Text von einem Franzosen übersetzen lassen. Gosho Aoyama wird nicht (!) auf der Japan Expo sein, sondern nur in einem der 3 „Flac“ Manga Geschäften in Paris sein. Ich ändere den Artikel in der Richtung.

  • 22. Juni 2010 um 22:41
    Permalink

    Stimmt natürlich, tut mir leid für diesen groben Übersetzungsfehler. Es sollte nicht „im Zuge der Japan Expo“, sondern vielmehr „im Anschluss an die Japan Expo“ heißen. Scheinbar habe ich bei dem Wort Anschluss gleich an Züge gedacht, anders kann ich mir diesen bahnsinnigen Schnitzer nicht erklären – beim nächsten Mal lese ich sorgfältiger Korrektur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.