Japan: Kapitel 782 erschienen

Kapitel 782Heute erschien in Japan Kapitel 782, das zweite zum aktuellen Fall mit Heiji. Es trägt den Titel „Baumkuchen“; welcher ebenso auf Japanisch „Baumukûhen“ heißt und sich in Japan übrigens recht großer Beliebtheit erfreut; denn es stellt sich die Frage, ob sich das Gift in dem Baumkuchen befand, nach dessen Verzehr jemand zusammenbrach.

Es deutet sich an, dass sich der Fall über mehr als drei Kapitel erstrecken könnte, denn es sind zwei Morde aufzuklären und in Goshos Anmerkung am Ende wird nicht auf die Auflösung im nächsten Kapitel hingewiesen.

Inhalt Heiji und Conan stellen den Tod des Sohnes fest, nachdem er von dem offenbar vergifteten Baumkuchen probiert hat und zu Boden gestürzt ist. Sie verständigen daraufhin die Polizei und wenig später treffen Megure und Takagi am Tatort ein. Conan vermutet, dass das Gift in einer Kapsel aufbewahrt wurde, denn er entdeckt etwas wie eine Kapsel in einer der Teetassen auf dem Tisch. Heiji geht davon aus, dass der Täter das Gift aus der Kapsel zunächst über das Baumkuchen-Stück des Sohnes geträufelt hat und sich der Kapsel später in der Aufregung unbemerkt im Tee entledigt hat. Daher kämen für den Giftmord alle in Frage, die mit in dem Raum waren. Die Polizei lässt eine Ganzkörperuntersuchung aller Anwesenden anordnen und lässt auch den Baumkuchen untersuchen. Kurze Zeit später kommt die mögliche Vergabe des Chefpostens der Design-Firma an den Sohn als Gesprächsthema auf – ein mögliches Motiv für den Mord? Conan fragt indes das Hausmädchen, das den ermordeten Geschäftsführer als erste im Badezimmer seiner Villa entdeckt hatte, ob sie sich an die Sterbenachricht erinnere, die er mit seinem eigenen Blut hinterlassen hat und die bei der Ankunft der Polizei verschwunden war. Sie meint, sie habe den Buchstaben „S“ gesehen, den Rest habe allerdings seine Hand verdeckt. Und wie es sich trifft, haben alle, die für den Giftmord an dessen Sohn unter Verdacht stehen, entweder als ersten Buchstaben ihres Vor- oder Nachnamens ein „S“. Inzwischen sind die Ergebnisse der Untersuchung eingegangen: Das Gift konnte nur in einer kleinen Menge in der Teetasse nachgewiesen werden, der Baumkuchen wurde nicht vergiftet. War demnach nur das Stück des Kuchens vergiftet, das sich der Sohn von der Platte genommen hat? Doch wie konnte der Täter erreichen, dass er sich ausgerechnet das vergiftete Stück nehmen wird? Und wie stehen der Mord am Vater mit dem am Sohn in Verbindung?
► Zu den aktuellen Spoilern
Ausblick
Die Fortsetzung mit dem dritten Kapitel zum Fall folgt regulär nächsten Mittwoch in der Shônen Sunday-Ausgabe #32/2011.

 

Ein Kommentar zu “Japan: Kapitel 782 erschienen

  • 29. Juni 2011 um 15:49
    Permalink

    da wart ihr aber fix ^^
    gugt nach nem guten fall aus, hab ihn mir schon angesehen
    mal gugen was noch passieren wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.