Opening 49 und Ending 59 von Mai Kuraki starten im Januar

  Im Januar stehen zwei neue einstündige Specials des Detektiv Conan Anime an, zu denen Mai Kuraki mit Opening 49 und Ending 59 zwei neue Lieder beiträgt.

Am 5. und 12. Januar 2019 laufen in Japan zwei einstündige Specials im japanischen Fernsehen, die mit „Die purpurrote Klassenfahrt“ den Manga-Fall ab Kapitel 1000 adaptieren. Passend dazu starten mit den Episoden mit Opening 49 und Ending 59 zwei neue Lieder, die beide von Mai Kuraki gesungen werden.

Kuraki wird außerdem in den Episoden einen Cameo-Auftritt haben, wo sie sich natürlich selbst synchronisiert. Das Einsprechen ihres Textes war für die Sängerin laut eigener Aussage ein langerfüllter Traum, eine Gelegenheit, auf die sie lange gewartet hat. Außerdem hat es bei ihr fröhliche Erinnerungen an ihre Zeit im Schauspiel-Klub in der High-School.

Opening 49 heißt „Barairo no Jinsei“ (薔薇色の人生, auf Deutsch in etwa Rosafarbenes Leben). Ending 59 hört auf den Namen „Kimi to Koi no Mama de Owarenai, Itsumo Yume no Mama ja Irarenai“ (きみと恋のままで終われない いつも夢のままじゃいられない, auf Deutsch in etwa Für uns beide wird es nicht mit Liebe enden, wir können nicht für immer träumen). Damit baut Mai Kuraki ihren Weltrekord für die meisten beigetragenen Lieder zu einem Anime weiter aus.

Beide Lieder starten mit Episode 927 am 5. Januar 2019.

► Zu den Openings und Endings im ConanWiki Quelle: Natalie.mu

Ein Kommentar zu “Opening 49 und Ending 59 von Mai Kuraki starten im Januar

  • 7. Dezember 2018 um 11:28
    Permalink

    Ich finde dass sie das Opening und Ending für dieses Special übernimmt, passt sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.