Episode 927: Die purpurrote Klassenfahrt (Scharlachroter Teil)

Heute lief in Japan mit Episode 927 das erste Kyoto Special mit dem Titel: Die purpurrote Klassenfahrt (Scharlachroter Teil). Premiere bei dem Kyoto Special feiert außerdem Opening 49: Barairo no Jinsei gesungen von Mai Kuraki, kurioserweise jedoch als Ending.

Ran, Sonoko, Sera und ihre Klassenkameraden begeben sich auf Klassenfahrt nach Kyoto. Außerdem mit dabei ist … Shinichi Kudo?! Shinichi erfährt dort von einem seltsamen Code, der zu einer noch seltsameren und brutalen Mordserie führt. Plötzlich taucht auch noch Heiji auf und es stellt sich die Frage: Können die drei Oberschülerdetektive den Fall lösen?

Episode 927: Die purpurrote Klassenfahrt (Scharlachroter Teil)

Bevor die eigentliche Episode startet erwartet uns wie jedes Jahr ein Neujahrsgruß. Präsentiert wird dieser von Conan Edogawa und es wird sich bedankt für das letzte Jahr mit den vielen Events und insbesondere wird Zero the Enforcer als großer Erfolg erwähnt. Nun beginnt die eigentliche Episode mit einem Kameraschwenk über Kyoto.

Sonoko möchte beim Kiyomizu-dera Tempel, der Weltkulturerbe ist, ein Foto von Ran machen. Allerdings nicht von ihr alleine, sondern zusammen mit Shinichi der ebenfalls vor Ort ist! Daher schubst Sonoko ihre Freundin Ran kurzerhand zu Shinichi, der sie aber auf Abstand hält und erklärt, erkältet zu sein. Plötzlich taucht Sera, die Klassenkameradin von den Dreien auf und fragt Shinichi unvermittelt, ob er denn wirklich Shinichi Kudo sei, was er ihr gegenüber bestätigt. Daraufhin fragt Sera, ob er sich denn an sie erinnern könne, was er ihr ebenfalls bejaht. Unterbrochen wird das Gespräch durch Nakamichi, einem Klassenkamerad von Shinichi, der ihm erklärt wie froh er ist, dass Shinichi an der Klassenfahrt teilnimmt. Nun erinnert sich Shinichi an den Fall des Anhänger des Herzens zurück und wie er Ai den Schlüsselanhänger wiedergebracht hat. Bei dem Gespräch zwischen den beiden entschied sich Ai nun doch, Conan das Gegenmittel unter Einhaltung ihrer Regeln zu geben.

Zurück im Kiyomizu-dera fragt Sonoko Ran, ob Sie Shinichi nun schon eine Antwort auf sein Liebesgeständnis in London gegeben hat, was sie verneint. Plötzlich wird Ran auf die Schauspielerin Keiko Kurachi aufmerksam, die sich ebenfalls im Tempel befindet. Als auch Shinichi dazu stößt, erkennt Keiko Kurachi Shinichi wieder und erklärt eine Freundin seiner Mutter zu sein. Sie berichtet ihm von einem Code, den sie ihm später im Hotelzimmer zeigen möchte. Währenddessen ist im Hintergrund ein dunkelhäutiger, maskierter Mann zu sehen. Nun begeben sich die Freunde auf eine Sightseeingtour durch Kyoto. Zurück im Hotel taucht vor Shinichi, Sera, Ran und Sonoko die Sängerin Mai Kuraki auf, die sich hier übrigens in einer Gastrolle selber spricht. Sie unterhalten sich kurz, wobei Mai Kuraki Sera für einen Jungen hält und den Vier viel Spaß auf ihrem Doppeldate wünscht.

Nun begeben sich die Vier zu Keiko Kurachi und fragen nach dem Code. Plötzlich tauchen auch berühmte Kollegen vom Filmset auf und erzählen von ihrem Film: Der scharlachrote blutrünstige Tengu. Den Code hat Keiko nicht selbst, sondern Drehbuchautor Taro Nishiki, daher begeben sie sich in sein Zimmer und er überreicht den Code, welchen er eine Woche vorher per Post bekommen hat. Während die Vier über den Code rätseln, werden sie zu Nishikis Zimmer gerufen, der dort Tod aufgefunden wird. Der Tatort lässt bei einigen Anwesenden den Schluss zu, nur ein Tengu könne den Mord verübt haben. Als Shinichi weiter ermitteln möchte, lässt plötzlich die Wirkung des Gegengifts nach und er verlässt überhastet den Tatort. Zurück auf seinem Zimmer, in dem sich gerade seine Klassenkameraden aufhalten, verwandelt er sich unter der Bettdecke zu Conan zurück. Doch unter dem Bett liegt Heiji, der auf Shinichi gewartet hat, um im Notfall mit ihm die Plätze zu tauschen.

Am nächsten Morgen wird Shinichi zu Riki Agatas Zimmer, einem Mitglieder der Filmcrew, gerufen. Mit Heiji im Schlepptau werden sie zusammen mit Komissar Ayanokoji und seinem Streifenhörnchen Zeuge, wie ein übergroßer Tengu Riki von der Decke angreift. Beim Frühstück berichtet Shinichi Sera von dem Vorfall und sie tauschen sich über den Fall und den Film, den die Crew dreht, aus. Da im Hotel die Presse lauert, werden alle Betroffenen in einem Restaurant befragt. Shinichi möchte hinzustoßen und begibt sich daher mit seinen Freunden ebenfalls zu diesem Restaurant. Davor stoßen sie auf Momiji Ooka. Als wäre dieser Umstand nicht ungewöhnlich genug, laufen plötzlich in der Nähe des Restaurants überall Menschen mit Tengumasken herum. Die Oberschüler und die Polizei beginnen die maskierten Leute einzufangen. Doch dieses treiben war nur Ablenkung und Ihaya, Mitglied der Filmcrew, wird Tod vor dem Restaurant aufgefunden.

 

 

Alle japanischen Episoden-News Zur Diskussion über diese Episode
Ausblick auf Episode 928: Die purpurrote Klassenfahrt (Purpurrote Liebe-Teil)

Am 12. Januar 2019 läuft im japanischen Fernsehen die Episode 928: Die purpurrote Klassenfahrt (Purpurrote Liebe-Teil).

Nächste Woche läuft der zweite Teil des Specials, der die Auflösung des Kriminalfalls zeigt. Aber auch sonst geht es hoch her, denn Masumi Sera kommt Shinichi Kudos Geheimnis gefährlich nahe und auch die Beziehung zwischen Ran und Shinichi rückt stark in den Fokus.

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.