Episode 944: Der Preis eines Likes (Teil 1)

Heute lief in Japan die Episode 944: Der Preis eines Likes (Teil 1).

Aufgrund eines Unfalles liegt Genta im Krankenhaus. Kikuhide Otsubo und Sumito Kagura sind ebenfalls Opfer. Letzterer hatte vor kurzem bereits einen unfreiwilligen Unfall und erhielt Schmerzensgeld. Sein Freund Ko Kochiyama -ein Influencer- postet die Erlebnisse und erhält dafür eine Menge positives Feedback. Als die Detective Boys erfahren, dass der zweite Unfall nicht zufällig herbeigeführt wurde beginnen sie ihre Ermittlungen.

 

Episode 944: Der Preis eines Likes (Teil 1)

Genta befindet sich aufgrund einer leichten Verletzung im Beika Krankenhaus. Als die Detective Boys das hören, eilen sie sofort zu ihm ins Krankenhaus. In Gentas Krankenzimmer treffen sie auf Sumito Kagura. Er hat Genta vor einer schwereren Verletzung geschützt, sich dadurch allerdings selbst den Arm gebrochen. Außerdem im Zimmer ist Kikuhide Otsubo aus dem weiterentfernten Aobadai. Genta erklärt, die Patienten liegen alle aufgrund desselben Vorfalls im Krankenzimmer. Plötzlich geht die Tür auf und Kagura bekommt Besuch von seinen Freunden Ko Kochiyama und Haruka Ibe. Diese scheinen den Vorfall nicht sonderlich ernst zu nehmen, denn sie unterhalten sich ausgelassen mit Kagura. Außerdem macht Kochiyama mit dem Handy ein Foto von seinem verletzten Freund Kagura.

Nun erfährt der Zuschauer von Conan in einer Rückblende, wie es zu den Verletzungen kam. In der Yotsubishi Bank geht ein Anruf ein. Der Anrufer erklärt, er habe überall um die Bank herum Bomben deponiert, die in einer Minute explodieren würden. In der drauf folgenden Panik bei der Evakuierung werden viele Menschen, sowohl in der Bank, als auch unbeteiligte Dritte auf dem Bürgersteig, verletzt. Eine Explosion blieb aber aus und auch Bomben werden nicht gefunden. Die Polizei hat anschließend ermittelt, dass der Anruf von einem Münztelefon nahe der Bank kam. Daher geht die Polizei von einem Telefonstreich aus. Die Bank erklärt den Verletzten gegenüber, für die Behandlungskosten aufzukommen.

Zurück im Krankenhaus bemerkt Conan, dass Kagura und seine Freunde ungewöhnlich fröhlich sind, trotz des ernsten Zwischenfalls. Kagura erklärt, dass dies nicht der erste unglückliche Zwischenfall ist, bei dem er einen Kollateralschaden erleidet. Schon einen halben Monat zuvor, ist bei Bauarbeiten eine alte Weltkriegsbombe explodiert und er wurde von umherfliegendem Bauschutt am Kopf verletzt. Er bekam daraufhin eine große Geldsumme von der Baufirma und konnte damit alle seine Schulden bezahlen. Sie sehen daher nicht nur das Negative an diesem Vorfall.

Kurz nach dem Vorfall mit der Weltkriegsbombe ist Ko Kochiyama mit seinem Freund Kagura zurück zur zerstörten Baustelle gegangen und hat dort ein Foto von dem lächelnden Kagura gemacht. Dieses hat er unter dem Account „Tanuki Ponkichi“ online gepostet, mit dem Vermerk, dass es schamlos sei, wie dieser Mann sich aufgrund des erhalten Schadensersatzes freut. Dadurch hat Kochiyama eine große Anzahl an Likes bekommen. Denn Ko Kochiyama erklärt, er selbst stehe hinter dem Account Tanuki Ponkichi. Als der Patient Kikuhide Otsubo das hört, fällt ihm die Wasserflasche aus der Hand. Ai erklärt, sie findet die beiden Freunde verachtenswert und Conan bemerkt, wie Kikuhide Otsubo mit strengem Blick zu der Gruppe hinüber blickt. Conan erfährt, dass Sumito Kagura, genau wie Haruka Ibe, Schauspieler sei, er allerdings gerade keine Auftritte habe.

Conan begibt sich anschließend zu einer Krankenschwester und lässt sich unter einem Vorwand die Adresse von Kikuhide Otsubo geben. Währenddessen darf Kagura das Krankenhaus verlassen und geht mit seinen beiden Freunden zur Tür. Da fragt Conan die Drei, ob sie denn Kikuhide Otsubo kennen würden, was alle verneinen. Auch Genta darf das Krankenhaus nun verlassen und die Detective Boys wollen sich gleich daran machen, den Täter zu ermitteln. Bei der Bank angekommen, sieht Conan, dass der Account Tanuki Ponikichi  das Foto aus dem Krankenhaus gepostet hat. Ähnlich wie bei dem letzten Beitrag wird Kagura in kein gutes Licht gerückt und es wird im Post gefragt, ob das den Zufall sei und mit rechten Dingen zu gehen könne.

Conan findet das ganze tatsächlich sehr verdächtig und er vermutet, das Kagura den Anruf selbst getätigt haben könnte, um wieder Schadensersatz zu erhalten. Die Detective Boys teilen sich auf um gegen Kagura zu ermitteln. Ayumi und Ai beschatten Kagura, Genta und Mitsuhiko befragen Leute aus seinem Umfeld und Conan konzentriert sich auf Kikuhide Otsubo. Conan erfährt, dass Otsubo ein Influencer auf einer Social Media Plattform ist und dort mit Kagura einen großen Rivalen bekommen hat. Die Detective Boys tragen nun ihre Ermittlungsergebnisse zusammen. Der Verdacht gegen Kagura erhärtet sich, allerdings fehlt ihnen noch ein handfester Beweis. Sie hoffen durch eine Befragung von Otsubo mehr zu erfahren, allerdings ist er nicht nach Hause gekommen, weshalb sie die Befragung auf den nächsten morgen verschieben.

Doch zu einer Befragung kommt es nicht, denn Otsubo wird am nächsten Morgen Tod in einem Park aufgefunden. Die Detective Boys erklären Megure, Chiba und Takagi, dass zwischen dem Mordfall und dem Bombenanruf bei der Bank eine Verbindung bestehen könnte. Die Detective Boys haben zwar keine Beweise, machen sich aber danach selbst auf den Weg, um Kagura mit ihren Schlussfolgerungen unter Druck zu setzen.

 

Alle japanischen Episoden-News Zur Diskussion über diese Episode
Ausblick auf Episode 945: Der Preis eines Likes (Teil 2)

Am 29. Juni 2019 erwartet uns im japanischen Fernsehen die Fortsetzung des heutigen Falls mit Episode 945: Der Preis eines Likes (Teil 2).

Die Detective Boys sprechen mit Kagura und informieren ihn über Otsubos Tod und seiner Rolle als Influencer. Sie erfahren, dass Kagura und Kochiyama beide in einer Art Liebesbeziehung zu Haruka Ibe gestanden haben. Doch bevor die Detective Boys sichere Beweise finden können, bricht Kagura in der Wohnung von Kochiyama beim Biertrinken zusammen. Wurde er von Kochiyama vergiftet oder hat er sich selbst vergiftet? Und wird er überleben?

 

Alle kommenden Episoden im Überblick Quelle: Nippon TV. Bilder: © Gosho Aoyama / Shogakukan・Yomiuri TV・TMS 1996

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.