Japan: Kapitel 777 mit der Auflösung und mit Sera

Kapitel 777Heute erschien in Japan Kapitel 777 in der aktuellen Shônen Sunday-Ausgabe #26/2011, es trägt übersetzt den Titel „Spuren von Ayumi“. In der Ausgabe wird außerdem die kommende Realfilm-Serie angekündigt (wir berichteten).

Das neue Kapitel ist das dritte und letzte im aktuellen Fall und klärt die Entführung von Ayumi in einem Teppich auf. Subaru Okiya ist diesmal nicht im Kapitel vertreten, dafür hat aber Sera am Ende eine mysteriöse Szene…

Inhalt Agasa und die Detective Boys überlegen gemeinsam, wie sie nun, da die Kidnapper Ayumi zurückgegeben haben, weiter vorgehen wollen. Ai schlägt vor, den Fall zunächst der Polizei zu melden, doch da das Vorgehen der Täter höchst ungewöhnlich war, fürchtet Mitsuhiko, man werde ihnen nicht glauben. Als dann Ayumi ihren Kaffeefleck am Ohr abduschen gehen will, hält Conan sie auf, da sie durch den Kampf mit den Tätern einen wichtigen Beweis an sich trage. Und Conan meint weiter, dass er bereits wisse, wer für die Entführung verantwortlich ist und erklärt im Folgenden, aus welchem Motiv heraus die Entführer Ayumi in dem Teppich eingewickelt, sie nicht wie den Professor betäubt und sie später sogar kurz aus dem Teppich herausgeholt haben, um sie trinken zu lassen. Im Anschluss ist es an der Zeit, den Tätern einen Besuch abzustatten und sie mit der Wahrheit zu konfrontieren…!
► Zu den aktuellen Spoilern
Ausblick
Nächste Woche geht es in der Shônen Sunday-Ausgabe #27/2011 mit einem neuen Fall weiter. Sera ist seit ihrer Einführung in allen drei Fällen dabei gewesen, wird sie diese Serie fortsetzen…?

Daszto Lio

Ich heiße Marcel, wohne in einem Fluss im Raum Berlin und bin in Wirklichkeit ein Sumpfbiber. Wie ich ein "Schüler" von Conan wurde: Auf "Detektiv Conan" bin ich durch die Ausstrahlung der Serie auf RadioTiefseeLagune2 so etwa im Jahr 2003 gestoßen, hab mich damals allerdings noch nicht allzu sehr mit der Serie auseinandergesetzt, da ich quasi mittendrin angefangen hab und z.B. nicht um die Hintergründe der Charaktere wusste. Ende 2008 habe ich dann die Serie wiederentdeckt und diesmal war mein Interesse mehr geweckt, weil ich von der allerersten Episode angefangen habe. Nach einiger Zeit fleißigen Schauens war ich dann endlich auf dem japanischen Stand (das war ca. Episode 520) und kenne mich mit der Serie inzwischen sehr gut aus. Wenig später sah ich mir dann auch die zusätzlichen Veröffentlichungen zur Serie in Form der Filme, OVAs, etc. an und holte mir mit "Detektiv Conan" auch meinen ersten Manga. Meine Aktivität in der Community: Im Februar 2010 meldete ich mich schließlich nach ein paar kleineren Bearbeitungen in unserem Wiki an und drei Monate später begann ich, Beiträge für den Newsblog zu schreiben. Sonstiges: Neben "Detektiv Conan" sehe ich auch sehr gerne andere Anime-Serien und habe daher auch angefangen, mir ein paar Grundkenntnisse der japanischen Sprache anzueignen.

2 Gedanken zu „Japan: Kapitel 777 mit der Auflösung und mit Sera

  • 25. Mai 2011 um 14:28
    Permalink

    Ich habe das Kapitel gerade eben gelesen, und es weckt Erinnerungen.

    Folgender Text verratet Inhalte von Kapitel 777: Damals in Band 41 leitete der Filmstudio Fall einen Countdown ein (Ab Band 41 sah man steht’s Jodie oder Shuichi mit einem Foto von Ai und Conan) und in Band 42 gab es dann den Showdown mit Wermut. jetzt sieht man Sera wie sie Ai in einem Foto bemerkt hat und Subaru Wird von Mysteriösen Leuten beobachtet. Für Conan und uns Zuschauer steht am Ende des Falles die Frage offen wie sie an das Foto gekommen ist. Das ist doch irgendwie ein Anzeichen das es nun einen Countdown mit Bourbon gibt… hoffentlich.

  • 25. Mai 2011 um 14:36
    Permalink

    Also, irgendwie kommt diese Vermutung total aus der Luft, aber ich habe das Gefühl, dass auch Sera ein APTX Opfer ist. Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist… aber irgendwas stimmt nicht mit ihr und die Vermutung, dass sie Akais Schwester ist, ist i-wie zu offensichtlich. Naja, ich kann mich nur überraschen lassen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.