Japan: Erste Fakten zur 12. OVA (Video-Update)

Das Cover der 12. OVA

Wie jedes Jahr wird es auch 2012 wieder eine OVA (Original Video Animation) geben, die wie üblich ausschließlich auf DVD erscheinen wird. Mittlerweile sind auch erste Informationen zu der Veröffentlichung bekannt: Die 12. OVA wird den Titel „Excalibur no kiseki“ (えくすかりばあの奇跡 [Ekusukaribâ no kiseki], Das Wunder des Excalibur) tragen und die Veröffentlichung erfolgt ab Anfang Mai (Preis: 980 Yen + 88 Yen Versand).

Minae, die Protagonistin der Kurzgeschichte, vor dem legendären Schläger

Wer den Conan-Autor Gosho Aoyama besonders gut kennt, hat vielleicht am Titel „Das Wunder von Excalibur“ eine Ähnlichkeit mit dem Titel eines seiner früheren Werke erkannt: 1988 veröffentlichte er die Manga-Kurzgeschichte „Excalibur“ (1 Kapitel), in der, angelehnt an die bekannte Legende um das Schwert Excalibur, ein legendärer Baseballspieler seinen Schläger vor langer Zeit tief in den Boden des Spielfelds gerammt haben soll. Der Verbleib des Schlägers ist mittlerweile unbekannt, doch es ergibt sich, dass die junge Protagonistin der Kurzgeschichte, Minae, in einem Spiel gegen das Team ihres gleichaltrigen Rivalen Akira im wahrsten Sinne des Wortes über ebenjenen legendären Schläger stolpert. Es gelingt ihr zwar nicht, ihn herauszuziehen, doch sie spürt bei der Berührung eine Art elektrischen Schlag. Schließlich muss das Match aber weitergehen, bei dem es Minae nicht nur mit einem starken Rivalen, sondern auch mit Streit in ihrer eigenen Mannschaft zu tun bekommt. Wie wird das Spiel ausgehen und welche Rolle wird der legendäre Schläger noch spielen?

Die OVA wird diese Kurzgeschichte als Vorlage haben. Da es sich allerdings um eine Veröffentlichung zur Conan-Serie handelt, wird es starke Abweichungen geben, so werden den ersten Bildern nach Conan, Ai, Mitsuhiko, Genta und Ayumi an dem Match teilnehmen. Auf dem vierten Bild ist vermutlich der legendäre Schläger Excalibur zu sehen, abgesehen davon dürfte Ais Outfit mit einer rosa Kapuzenjacke und Brille auf den ersten beiden Bildern für einiges Aufsehen sorgen.

Update (06.04.): Auf Youtube ist nun ein kurzes Vorschauvideo zu der OVA zu finden. (Link zum Video)

10 Kommentare zu “Japan: Erste Fakten zur 12. OVA (Video-Update)

  • 5. April 2012 um 14:27
    Permalink

    Ai sieht ja schrecklich aus mit der Kombination aus Pulli und Brille o_o

  • 5. April 2012 um 14:44
    Permalink

    Ich hab so den Verdacht, dass die Charakterdesigner des Animes neuerdings die OVAs dazu nutzen, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen, wenn man sich dazu noch die OVA vom letzten Jahr in Erinnerung ruft (http://detektivconan-wiki.com/wiki/Datei:Original_Video_Animation_11-8.jpg oder http://detektivconan-wiki.com/wiki/Datei:Original_Video_Animation_11-2.jpg oder http://www.detectiveconanworld.com/wiki/File:OVA_11.jpg). ^^

    Naja, Ai finde ich hier jedenfalls auch etwas out-of-character wirkend.

  • 5. April 2012 um 15:16
    Permalink

    Ich find Ai eigentlich wirklich toll, aber diese Brille…. >_<

  • 5. April 2012 um 15:24
    Permalink

    Ais Brille sieht jedenfalls besser aus als Conans 😛 Aber seh ich das richtig? trägt Ai zu dem Pulli einen Rock? o.O Also so langsam sieht sie eher aus wie eine Puppe mit den Klamotten…

  • 5. April 2012 um 15:51
    Permalink

    Ich bin ja schonmal auf die Erklärung dafür gespannt. Wenn’s nur darum geht, ihre Ähnlichkeit zu Shiho Miyano zu verdecken, weil das Spiel viele Leute sehen, würde ich sagen, dass sie auf diese Weise eher aus der Menge heraussticht und Aufmerksamkeit auf sich zieht.

    Minae sieht für mich auch so ein bisschen aus wie eine jugendliche Ayumi mit Zöpfen. Mal sehen, ob das zur Sprache kommt. ^^

  • 5. April 2012 um 19:47
    Permalink

    boah, klingt das spannend, diese OVA >_< ich will sie jetzt sehn :'D

    also,cih kann mich euc nur anschließen, Ai mit Brille? Und dann noch so eine? Ähm, ok 😀 Mit Conans Brille siehts ja halb so shclimm aus, aber das ist so eine typische "Ich-hasse-dich-mein-Enkelkind-Oma-Brille" xD Naja, jedenfalls werde ich jetzt zum zweiten wieder angespannt. Boah ich hasse das, auf etwas zu warten 😀 War mit Masumi auch so, die ganze Zeit wartete ich, wann sie im Anime vorkommt :3

    Ich frag mich, wann wohl ein deutscher Sub rauskommt :O

  • 8. April 2012 um 14:15
    Permalink

    Noch so eine Crossover OVA, bei der irgendwelche alten Gosho-Kurzgeschichten in Kontakt mit Detektiv Conan geraten…

    Jetzt verlange ich aber eine Story, in der Conan auf den winzigen Privatdetektiv George trifft. o_o

  • 8. April 2012 um 19:08
    Permalink

    we rist george? :’D

  • 8. April 2012 um 22:46
    Permalink

    @1412_Da-chan:

    Der Protagonist einer (ebenfalls) alten Kurzgeschichte von Gosho Aoyama, ein rund 10 Zentimeter großer Privatdetektiv, der drei ziemlich chaotische Abenteuer erlebt. Er hatte 1999 zusammen mit einigen anderen Kurzgeschichten Aoyamas eine eigene OVA bekommen, in der allerdings weit und breit niemand aus DC zu sehen war.

    http://www.bluebell-studio.com/user/spn/images/george.jpg

  • 9. April 2012 um 14:01
    Permalink

    Wouw, ist der winzig O_O
    Wie heißt das OVA?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.