Japan: Kapitel 857 mit Jugo Yokomizo

Wie beinahe jede Woche begrüßen wir den Mittwoch auch dieses Mal mit einem neuen Detektiv Conan-Kapitel aus Japan. Im nunmehr 857. Kapitel mit dem übersetzten Titel „Meine Schlussfolgerung“ wird der aktuelle Fall fortgesetzt. Überraschungen bleiben leider aus, sodass wir wohl mit einem Standard-Fall rechnen müssen… oder etwa doch nicht? Lest selbst! 😉

Inhalt Kapitel_857Direkt zu Beginn des neuen Kapitels gelingt es Conan, Ran zu wecken, womit ihm eine vermutlich peinliche Erinnerung à la ‚Mord in New York‘ vorerst wohl erspart bleibt…
Die Ermittlungen im aktuellen Fall übernimmt nach einiger Zeit mal wieder der gute Jugo Yokomizo, der die Tatverdächtigen gleich in Augenschein nimmt und sichtlich froh ist, dieses Mal nicht auf Kogoro zu treffen. Nichtsdestotrotz scheint er die Lösung des Falls genau wie Conan noch nicht erkannt zu haben. Unser kleiner Detektiv kommt ihm wenige Augenblicke später allerdings zuvor, was er mal wieder einem kleinen Missgeschick zu verdanken hat.
Interessant ist vor allem die letzte Szene im Kapitel: Sera telefoniert mit einer fremden Person und befragt diese nach der Richtigkeit ihrer Schlussfolgerungen..! Hat dort ein altbekannter oder eventuell ein neuer Charakter seine Finger im Spiel?!
Ausblick: Kommende Woche geht es am 15. Mai in der  Shônen Sunday-Ausgabe #24/2013 regulärer mit dem vermutlich letzten Kapitel zum aktuellen Fall weiter. Erleben wir dort erneut eine Sera, die uns mit ihrem schon jetzt berühmten Spruch „Case closed“ die Lösung des Falls präsentiert?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.