Vereinigte Staaten: Band 48 ab heute im Handel

conan 48-usAuch in den Vereinigten Staaten wird es nach dem letzten Band vom Juli (wir berichteten) mal wieder Zeit für einen neuen Band. So erscheint heute die 48. Ausgabe, an dessen Release man sich in Japan und Deutschland kaum noch erinnern kann.

Zu Beginn des neuen Bandes bekommen es die Detective Boys mit einem Sommerferien-Rätsel zu tun, in dessen Schatten sich ein Mordfall ereignet. Zudem erhält Conan eine gewisse Nachricht von Sonoko auf sein Handy geschickt, die er um jeden Preis behalten möchte… Ob die Detective Boys dies zulassen? Direkt im Anschluss erhalten die US-amerikanischen Leser einen etwas längeren Fall rund um Phobien und Ticks, bei dem auch ein Mord natürlich nicht fehlen darf. Als krönenden Abschluss des Bandes treffen Conan, Ran und Kogoro dann auf Rena Mizunashi, die Probleme mit Klingelstreichen hat. Ob da noch mehr dahintersteckt..?
→ Weitere Informationen zu Band 48 gibt es bei uns im Wiki.

Der Band erschien schon im Februar 2005 in Japan und ist seit Februar 2007 auch in Deutschland erhältlich. Die Amerikaner liegen damit weiterhin über sechs Jahre hinter dem deutschen und mehr als acht Jahre hinter dem japanischen Stand.

7 Kommentare zu “Vereinigte Staaten: Band 48 ab heute im Handel

  • 8. Oktober 2013 um 23:04
    Permalink

    Wieso sind die Amis in Sachen Manga so sehr zurück geblieben?
    Gibts da nicht genug Manga Verlage?

  • 8. Oktober 2013 um 23:16
    Permalink

    @Grunz: Die Veröffentlichung der Serie startete in den USA erst 2004 und wurde zunächst in einem 2-Monat-Rhythmus vorangetrieben. Seit einiger Zeit erscheinen die Bände aber nur noch alle 3 (seltener auch 4) Monate, sodass die US-Amerikaner keinen Boden zu den Japanern gutmachen, wo ebenfalls alle ca. 3 Monate ein neuer Band erscheint… Traurig, aber wahr. Es liegt also nicht am fehlenden Mangaverlag, sondern an dessen Rhythmus. :/

  • 9. Oktober 2013 um 08:55
    Permalink

    Mir ist aber auch aufgefallen, dass dort nicht so viele Manga lizenziert werden als hier und auch bei andere Manga Werke hinken die amis meistens hinterher. Abgesehen von Mainstream wie Fairytale, Naruto, One Piece, etc.
    In Sachen Animes sind sie auf jedenfall viel weiter als wir bzw. der Anime Markt dort ist gigantisch gross.

  • 9. Oktober 2013 um 17:11
    Permalink

    Grosser Anime Markt…sicherlich lecker:) Spaß beiseite Amis sind halt faul und dumm die sehen lieber als zu lesen.

  • 9. Oktober 2013 um 17:13
    Permalink

    Ups wenn du Schweizer bis dann sorry( die haben ja kein ß)

  • 9. Oktober 2013 um 23:13
    Permalink

    So richtig ist es nicht, dass die Amerikaner immer hinterher sind mit den Manga. Viele Serien im Shojo/Josei-Bereich sind dort weiter, oder gar abgeschlossen. Ebenso andere Titel, die veröffentlicht werden. Manchmal auch welche, die hier nie erscheinen werden (Sportmanga z.B. oder Klassiker)
    Insgesamt kann manchmal der deutsche Markt sich eine Scheibe abschneiden von den Titeln, die erscheinen. Auch wenn er sich macht. 😀

    Bei Conan ist es nur so, dass sie zu spät begonnen haben.

    Pauschalisieren kann man es nicht, aber es ist eher festzustellen, dass der amerikansiche Markt in vielen Dingen früher Manga lizensiert, als wir in Deutschland.

    Der Markt dort ist, trotz unseres Wachstums, nachwievor größer.

    Wobei ich jetzt nicht genau weiß, ob der französiche Markt der größere ist. Möglich, dass sie gleichauf sind. Auf jeden Fall sind das die zwei größten Märkte, dann kommen wir 😉

  • 10. Oktober 2013 um 13:44
    Permalink

    Yay, Nachschub bei uns!!!
    (Dass englisch sprachige Länder in Sachen Mangas auch so zurückgeblieben sind… -.-)
    Nicht, dass ich nicht eh alle Manga auf Deutsch schon gelesen habe und besser fand, aber der Vergleich haut mich manchmal ganz schön aus den Socken.
    Vielleicht sollte es mal einen Themenpodcast zu Case Closed geben. Dann bin ich Spezialistin. ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.