Japan: Episode 719 ausgestrahlt

Episode_719Weiter ging es heute in Japan mit dem nächsten einteiligen Anime-Original.

Diesmal steht Sonoko als Verdächtige da, nachdem sie in einem Café voller Stolz eine seltene Eintrittskarte hochhält, die zufällig ein Gast zu diesem Zeitpunkt vermisst…

Vor kurzem wurde die offizielle japanische Facebook-Seite zu „Detektiv Conan“ eröffnet.

 

Titel Streit um die Prämienkarte
Inhalt einteiliges Anime-Original
Als Sonoko zusammen mit Ran ein Café betritt, wird sie von einer Frau verdächtigt, ihr eine teure und seltene Eintrittskarte für das Konzert eines ausländischen Künstlers gestohlen zu haben. Tatsächlich ist es aber nur ein unglücklicher Zufall, dass Sonoko gerade zu dem Zeitpunkt mit einer identischen Karte im Café steht, als die Frau ihren Verlust bemerkt. Am nächsten Tag taucht das Ticket auf einer Online-Auktionsseite auf, ein Anbieter namens coffeerumba hat es dort zum Verkauf eingestellt. Die bestohlene Frau verdächtigt aufgrund des Namens daraufhin den Angestellten des Cafés…
Einschaltquote der vorherigen Folge (Episode 718): 9,6% / Position 6
Sazae-san (17,5%), Lupin III princess of the breeze [2h] (12,8%), Chibi Maruko-chan (12,4%), Shin Chan (10,7%), Doraemon (10,2%), ☼, One Piece (8,1%), Uchū Kyōdai (5,7%), Pokémon XY (5,3%), Dokidoki Precure (5,0%)

 

Eine Mystery-Tour von Feuer und Wasser (In Aso)
Episode_720Episode 720 am nächsten Samstag, dem 30. November
Mystery-Tour 2013 (Anime-Original) – Teil 1 von 2
Nächste Woche startet also die diesjährige Mystery-Tour, die wie üblich in einem Zweiteiler umgesetzt wird. Zwei Tage vor Beginn der Handlung wurde einer Lebensmittelfirma ein Plüschtier, in dem sich ein USB-Stick mit vertraulichen Daten befindet, gestohlen. Als Lösegeld werden 10 Millionen Yen gefordert, der Austausch gegen den USB-Stick soll an einem vom Täter bestimmten Ort stattfinden. Die Detective Boys, die gerade die Stadt Kumamoto besichtigen, halten sich zufällig an diesem Übergabeort auf. Noch zufälliger verwechselt der Täter sein Plüschtier mit dem eines Halbjapaners, Justin, und sowohl der Täter als auch Conan und co. hängen sich daraufhin an den Jungen dran.
► zum aktuellen Episodenplan ► Zur Vorschau auf die nächste Episode (offizielle Website von ytv)

 

Daszto Lio

Ich heiße Marcel, wohne in einem Fluss im Raum Berlin und bin in Wirklichkeit ein Sumpfbiber. Wie ich ein "Schüler" von Conan wurde: Auf "Detektiv Conan" bin ich durch die Ausstrahlung der Serie auf RadioTiefseeLagune2 so etwa im Jahr 2003 gestoßen, hab mich damals allerdings noch nicht allzu sehr mit der Serie auseinandergesetzt, da ich quasi mittendrin angefangen hab und z.B. nicht um die Hintergründe der Charaktere wusste. Ende 2008 habe ich dann die Serie wiederentdeckt und diesmal war mein Interesse mehr geweckt, weil ich von der allerersten Episode angefangen habe. Nach einiger Zeit fleißigen Schauens war ich dann endlich auf dem japanischen Stand (das war ca. Episode 520) und kenne mich mit der Serie inzwischen sehr gut aus. Wenig später sah ich mir dann auch die zusätzlichen Veröffentlichungen zur Serie in Form der Filme, OVAs, etc. an und holte mir mit "Detektiv Conan" auch meinen ersten Manga. Meine Aktivität in der Community: Im Februar 2010 meldete ich mich schließlich nach ein paar kleineren Bearbeitungen in unserem Wiki an und drei Monate später begann ich, Beiträge für den Newsblog zu schreiben. Sonstiges: Neben "Detektiv Conan" sehe ich auch sehr gerne andere Anime-Serien und habe daher auch angefangen, mir ein paar Grundkenntnisse der japanischen Sprache anzueignen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.