Vorbei: Detektiv Conan-Manga in Finnland vorzeitig beendet

band 77-finnlandSchluss, Aus, Ende. Was für deutsche Fans wie ein Schreckensszenario wirken mag, ist in Finnland vor kurzem Realität geworden. Der Egmont-Verlag stellt die Veröffentlichung von Detektiv Conan bis auf Weiteres ein.

Nach 77 Manga-Bänden müssen die Finnen sich nun von Conan Edogawa und seinen Freunden verabschieden. Ausgerechnet mit einem der brisantesten Cliffhanger der gesamten Mangareihe wird die weitere Übersetzung und Veröffentlichung der Serie eingestellt, die dort seit 2004 in den Händen von Egmont liegt und den offiziellen Titel Salapoliisi Conan trägt. Eine solche Maßnahme seitens des Verlags zeichnete sich bereits seit geraumer Zeit ab und musste nun aufgrund drastischer Kostensenkungen vollzogen werden, mit der auch die Veröffentlichung der von Rumiko Takahashi gezeichneten Serie „Kyōkai no Rinne“ eingestellt wurde.

Die finnische Fan-Gemeinschaft ist von dieser Nachricht natürlich sehr berührt, hofft aber im gleichen Zug auf einen anderen Verlag, der die Veröffentlichung der Serie weiterführen könnte.

So traurig die Meldung auch sein mag, so froh können wir deutsche Fans sein, dass es bei uns auch nach bisher 78 Manga-Bänden munter weitergeht und sogar schon die nächsten regulären Ausgaben sowie ein neuer Sonderband für das Jahr 2014 angekündigt wurden.

4 Gedanken zu „Vorbei: Detektiv Conan-Manga in Finnland vorzeitig beendet

  • 4. Februar 2014 um 22:26
    Permalink

    Omg. Ich hoffe, dass sich das hier niemals zuträgt. Die finnischen Fans tun mir echt leid!

  • 4. Februar 2014 um 22:54
    Permalink

    Bleiben ihnen nur die Englischen oder Deutsch lernen D‘:

  • 9. Februar 2014 um 17:50
    Permalink

    Die Finnen tun mir echt leid. Zum Glück ist das noch nicht in Deutschland passsiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.