Japan: Scharlachrotes Verhör von Subaru Okiya in Kapitel 895

Da waren’s nur noch fünf: Heute wurde in Japan das neue Kapitel 895 mit dem übersetzten Titel „Das scharlachrote Verhör“ veröffentlicht. Wer verhört wird, dürfte anhand der Ereignisse aus dem letzten Kapitel schon voraussehbar sein, doch dieses Kapitel bietet weitaus mehr als nur das…

So bekommen wir neben Subaru Okiya und Bourbon auch Jodie Starling und Andre Camel wieder zu Gesicht, die sich auf einer gefährlichen Route befinden…

Diese Woche stammt die Zusammenfassung von mir persönlich – muss ja auch mal wieder sein. 😀

Inhalt Kapitel_895-1Dieses Kapitel baut auf den vorigen Ereignissen auf. Wir empfehlen daher vorab die Lektüre unserer Zusammenfassungen der vorigen Kapitel.
Schon das Titelbild des aktuellen Kapitels macht deutlich, worum sich ab sofort alles drehen wird: Bourbon und Subaru Okiya stehen sich Angesicht zu Angesicht gegenüber. So lässt der Student das Organisationsmitglied nach dessen Frage aus dem letzten Kapitel in ’sein‘ Haus eintreten und unterhält sich daraufhin bei einer Tasse Tee mit diesem. Derweil warten vor dem Haus einige unbekannte Personen, die Okiya aber nicht mit hinein lassen möchte.

Unterdessen sind Jodie und Camel in einem Mercedes Auto am Raiha-Bergpass unterwegs, um Akais möglichen Tod nochmals zu überdenken. Sie kommen zu dem Schluss, dass wohl nicht Akais, sondern Rikumichi Kusudas Fingerabdrücke auf Conans Handy gewesen sein müssen und demnach auch dessen Leiche in Akais Chevrolet gefunden wurde. Ähnliches berichtet Bourbon Subaru Okiya, der den Ausführungen aufmerksam folgt.
Jodie fragt sich, was Akai wohl nach seinem vermeintlichen Tod getan habe. Durch Camels Frage bemerkt sie, dass Subaru Okiya stets eine ähnliche Ausdrucksweise wie Akai verwendete und folgert, dass es sich bei ihnen um dieselbe Person handeln müsse. Da die beiden von zwei Wagen verfolgt werden, erhöht Camel das Tempo am Bergpass, entdeckt dann jedoch zwei von vorne auf sie zukommende Autos…

Zur gleichen Zeit berichtet Bourbon, dass er Okiyas Freunde als Geisel nutzen will, um ihn so zu einem Geständnis zu bringen. Am Ende des Kapitels spricht Bourbon Okiya als FBI-Agent Shuichi Akai an…

Ausblick: Kommende Woche pausiert die Shonen Sunday und damit auch Detektiv Conan. Folglich erhalten wir erst in zwei Wochen mit der Shonen Sunday-Ausgabe #24/2014 am 14. Mai die scharlachrote Rückkehr, die sich aller Wahrscheinlichkeit nach auf Shuichi Akai beziehen dürfte… Kehrt der FBI-Agent nun zurück..?! Und kann Andre Camel die Geiselnahme durch seine Fahrkünste verhindern?

 

14 Kommentare zu “Japan: Scharlachrotes Verhör von Subaru Okiya in Kapitel 895

  • 30. April 2014 um 16:27
    Permalink

    Sieht ja doch ganz so aus das mit 900 der fall aufgelöst wird und nicht erst beginnt. trotzdem endlich wieder Organisations Action ^^

    Irgendwie voll komisch das der Bell Tree Fall schon wieder 70 kapitel her ist, also fast 1½ Jahre…. da kann man nur hoffen das endlich mal mehr fragen gelöst werden als neu aufgeworfen ^^.

  • 30. April 2014 um 16:39
    Permalink

    Das Kapitel ist wirklich interessant, ich hab mich ja schon im Forum dazu oft genug geäußert. 😉 Besonders dieser kleine, wie ich es genannt habe, „Kaffeeklatsch“ zwischen Bourbon und Okiya hat lässt manche Dinge, aus vorherigen Kapiteln plötzlich in einem neuen Licht erscheinen. Aber auch das Gespräch von Jodie und Camel bietet in der Hinsicht jede Menge Überraschungen…
    Ich bin mal gespannt, ob Akai inm nächsten Kapitel wirklich wieder persönlich in Erscheinung tritt. Ich würde mich sehr darüber freuen. Falls Gosho uns aber trollen sollte, weiß ich allerdings, was ich noch nicht mache… 🙁
    @Anonym: Der Mystery-Train wurde sogar schon vor fast zwei Jahren veröffentlicht.

  • 30. April 2014 um 17:26
    Permalink

    Der arme Conan kann sich warn anziehen. Sowohl Bourbon, als auch Jodie kommen in diesem Kapitel zu dem Schluss, dass er der Drahtzieher hinter Akais vorgetäuschtem Tod war. Von Bourbon hat er wohl noch nichts zu befürchten, weil der sich Conans Verbindung zu den Kudos nicht erklären kann. Vor Jodie muss er sich aber bestimmt in Sicherheit bringen. Ohne mit der Wimper zu zucken, hat er sie ja schön belogen. Und sie hat unter Shus Tod sehr gelitten. Ich schätze mal, dass sie davon nicht sehr begeistert sein wird. Das gibt bestimmt noch Ärger.

    Mir hat das Kapitel wirklich sehr gut gefallen und ich freue mich auf die nächsten.

    Es bin gespannt, ob es sich bei den Männern vor dem Haus der Kudos wirklich um Bourbons Komplitzen handelt wie er behauptet. Es wird rege darüber diskutiert, ob es auch Fotografen sein könnten, da Yusako für den Makadamy Award nominiert ist und er bei seiner Heimkehr abgefangen werden soll. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Bourbon zu seinem Vorteil blufft. Ich lass mich überraschen.

  • 30. April 2014 um 18:01
    Permalink

    Ich habe das Kapitel auch gelesen und habe auch Bourbons „Komplizen“ gesehen. Entweder sind das wirklich seine Komplizen, dann könnte es ja sein, dass er in Wahrheit zu einer anderen Gruppierung gehört als man jetzt denkt oder aber wirklich Fotografen. Daran hab ich noch nicht gedacht.

  • 1. Mai 2014 um 10:46
    Permalink

    Dass du Conans verdächtige Abwesenheit nicht erwähnt hast, finde ich etwas schade, aber sonst war die Kapitelzusammenfassung top ^^ Ob „Subaru“ dann wohl seine Maske lüften und sich als jemand Anderes herausstellen wird? Ich persönlich fände es besser, wenn es tatsächlich Akai selbst wäre, aber man kann nicht alles haben xD Vielleicht taucht Akai auch am Bergpass auf. Auf jeden Fall rechne ich damit, dass er im nächsten Kapitel sein Comeback feiert. Tschüss, Subaru 🙁

  • 1. Mai 2014 um 12:30
    Permalink

    Freue mich schon auf morgen & Kapitel 896… Ich habe das Gefühl, Shuichi wird am Bergpass sein… So als „da wo er verschwunden ist, wird er wieder auftauchen“ … Die Argumente, warum es sich bei diesem Subaru nicht um Akai handelt, sind mMn schon sehr stark, mit der Größe und so. Ich glaube nicht, dass Gosho bei so einer wichtigen Stelle für Fans sich einfach ein bisschen verzeichnet hat.

    Verspricht auf jeden Fall sehr geil zu werden… Kann schon gar nicht mehr warten. :X

  • 1. Mai 2014 um 12:30
    Permalink

    Oh, habe ich ganz vergessen zu schreiben: Gute Zusammenfassung, sollte eigentlich über meinen ganzen Kommi drüber. 😉

  • 1. Mai 2014 um 14:31
    Permalink

    wie kommt ihr eigentlich zu euren informationen? sitzt da jemand in japan und kauft immer die shounen sunday und leitet sie online weiter oder woher habt ihr so schnell die infos???

  • 1. Mai 2014 um 18:04
    Permalink

    @TheCoon324 : Du wirst Dich wohl leider noch etwas gedulden müssen. Wie oben unter der Zusammenfassung erwähnt wurde, wird es morgen keine Spoiler geben, da es in der nächsten Woche kein Kapitel gibt. Spätestens nächsten Freitag werden die Spoiler zu Kapitel 896 verfügbar sein. Allerdings könnten wir Glück haben. Ich habe gelesen, dass nach der letzten Golden Week die Spoiler sogar schon am Dienstag verfügbar waren. Wir müssen also noch etwas aushalten.

  • 1. Mai 2014 um 22:02
    Permalink

    Ja, ist mir auch aufgefallen direkt nach dem ich den 2. Kommentar geschrieben habe, wollte aber nicht so viel hintereinander schreiben.. Gibt ja keine Edit-Funktion oder so. 😀

  • 2. Mai 2014 um 00:09
    Permalink

    Schon interessant, dass hier niemand den laufenden Fernseher im Hintergrund des Gesprächs erwähnt. Sogar Bourbon bat, ihn auszuschalten. Unabhängig von Okiyas wahrer Identität würde es mich ja nicht wundern, wenn sich unter der heutigen Maske zu aller Überraschung Yuusaku befinden würde. Ich meine, warum trägt der Mann extra die Maske? Nur, um vor Bourbon die Ähnlichkeit zwischen Akai und Okiya zu verstecken? Etwas zu simpel für Aoyama-sensei, oder? Und Yuusaku würde sich für die Macademy-Verleihung bestimmt sehr interessieren.

    Übringens: Wie setzt ihr eigentlich diese Smileys in eure Kommentare? Würde mich mal interessieren.

  • 2. Mai 2014 um 09:09
    Permalink

    Wenn das wirklich Shinichi’s Vater ist, also Okiya, dann wäre das doch bisschen unvorsichtig oder? Bourbon würde mögliche Verbindungen zwischen Kudo, FBI und Conan suchen. Der ist ja net blöd …

  • 2. Mai 2014 um 15:25
    Permalink

    Ich glaube nicht, dass Akai einfach so auftaucht, da sonst Kir ein großes Problem mit der Organisation hätte. Aber abwarten…

  • 9. Mai 2014 um 20:13
    Permalink

    Ich freue mich extrem auf das nächste Kapitel weil endlich Akai wieder da ist …..HOFFENTLICH!
    Schreibt mal bitte wann ihr denkt das Detektiv Conan zu Ende geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.