Japan: Kapitel 903 startet neuen Fall mit Masumi Sera

Nachdem der vergangene Fall in der letzten Woche ein gutes Ende genommen hat, startet heute in Japan mit Kapitel 903 ein neuer Fall. Es trägt den Titel“ Die Leiche im Schwimmbad“ und liefert uns einen erneuten Auftritt eines mysteriösen Charakters, dessen Identität es noch zu lüften gilt…

Die Zusammenfassung stammt diese Woche wieder von MiwakoTakagi. Herzlichen Dank!

Inhalt Kapitel 903; erstes Kapitel zu Fall 261; später voraussichtlich in Band 85. Zu unseren Zusammenfassungen der vorigen Kapitel.
ssDas Kapitel beginnt in Seras Appartement. Sera hat Conan in ihr neues Hotel eingeladen, was das [[Mädchen (Fall 253)|mysteriöse Mädchen]] sichtlich nervös macht. Sie fragt Sera, ob man ihm auch vertrauen könne und er wirklich alleine käme, da sie sich ihm heute zeigen wolle. Wenn er Probleme mache, wären sie gezwungen erneut umzuziehen und ein neues Quartier für ihre Operationen zu finden. Sera beruhigt sie, dass sie sich über ihre Situation im klaren sei und man Conan garantiert vertrauen könne. Sie habe ihn eindringlich darum gebeten alleine zu kommen und keinesfalls die Kinder mitzubringen. Da er jeden Moment kommen werde, solle sie sich schnell im Badezimmer verstecken, während sie prüfe, ob alles im grünen Bereich ist. Genau dann klopft es an der Tür und zum Schrecken von Sera hat Conan Ran und Sonoko mitgebracht. Er entschuldigt sich, dass er die Beiden nicht daran habe hindern können, mitzukommen, nachdem sie von dem großen Pool gehört hätten. Sera bittet die Drei darum schon einmal vorzugehen. Wenn sie sich umgezogen habe, käme sie nach. Nachdem ihre Gäste gegangen sind, dreht sich Sera um und macht eine entschuldigende Geste in Richtung des Mädchens, das aus dem Badezimmer getreten ist. Diese nennt sie kurz einen Idioten und wendet sich hustend ab.

Conan und die Mädchen haben sich derweil umgezogen und staunen über die große Poolanlage. Dabei rätseln sie, was für einen Badeanzug Sera wohl tragen möge. Kurz darauf präsentiert sie sich ihnen im Bikini. Es werden zwei Frauen und zwei Männer vorgestellt. Eine der Frauen bemerkt, dass ihre Halskette verschwunden ist und besteht darauf, diese sofort im Pool zu suchen, was aufgrund der vielen Badegäste aber kaum möglich ist. Nachdem Conan und Co. Badefreuden genossen und die Umkleide verlassen haben, bemerken sie, dass die vier Personen im inzwischen leeren Pool nach der Kette schnorcheln. Die Besitzerin der Kette veranlasst, dass ihre Helfer den Pool verlassen, da sie nun alleine mit einer Tauchausrüstung auf dem Grund des Pools nach dem Schmuckstück suchen will.

Später am Tag spazieren Conan und die Mädchen durch das Hotel und begegnen den beiden Männern und einer Frau, die in großer Sorge sind. Die andere Frau habe alleine nach der Kette gesucht und wäre nun, oh Wunder, nicht mehr auffindbar. Auch im Pool habe man nachgesehen. Als sie gemeinsam nach der Frau suchen wollen, hören sie zwei Angestellte des Hotels schreien und eilen ins Schwimmbad. Die Frau treibt auf dem Grund des Pools. Die zwei Männer springen sofort hinein und holen ihren leblosen Körper und eine Sauerstoffflasche aus dem Wasser. Einer der Männer schreit plötzlich vor Schmerz auf und stellt fest, dass sein Fuß stark blutet. Er taucht hinab um nach der Ursache zu suchen und teilt den Anwesenden anschließen mit, dass sich Glasscherben am Grund des Pools befänden. Conan und Sera sind entsetzt. Was hat das zu bedeuten?

→ [[Kapitel 903|Weitere Informationen zum Kapitel gibt es im Wiki…]]

Ausblick: Weiter geht es nächste Woche mit Kapitel 904 in der Shonen Sunday-Doppelausgabe #36/37 2014 am 6. August. Neben den startenden Ermittlungen dürfen wir gespannt sein, ob sich das kleine Mädchen wieder zeigen wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.