Japan: Kapitel 920 trotz Krankenhausaufenthalts veröffentlicht

Inmitten von Gosho Aoyamas Krankenhausaufenthalt darf natürlich nicht vergessen werden, das heute das neue Kapitel 920 in Japan erscheint. Aufgrund der besonderen Lage, in der sich der Schöpfer der Serie derzeit befindet, sind die 16 Seiten des Kapitels selbstverständlich etwas Besonderes! Es trägt im Übrigen den Titel Selfie.

Also einmal tief durchatmen, sich innerlich bei Gosho Aoyama für das nachfolgende Kapitel bedanken und dann weiterlesen! 😉

Auch dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit MiwakoTakagi. Wir beide wünschen Gosho Aoyama selbstverständlich alles Gute auf seinem Weg der Besserung! 🙂

Inhalt Kapitel 920; drittes Kapitel zu Fall 265; später voraussichtlich in Band 87. Zu unseren Zusammenfassungen der vorigen Kapitel.
Auftretende Personen: Conan Edogawa, Ayumi Yoshida, Mitsuhiko Tsuburaya, Genta Kojima, Ai Haibara, Hiroshi Agasa, Sakurako Yonehara (Freundin von Naeko Miike), zwei Schauspielerinnen (eine davon das Opfer), Wataru Takagi, Juzo Megure, Hyoue Kuroda
Ort: Hotelzimmer des Opfers (Tatort), Zimmer der Täterin, Hotelflur
  • Shōnen Sunday 16 2015 Gosho Aoyama Detektiv Conan FlughafenMegure und Takagi führen ihre Ermittlungen am Tatort fort, als es an der Tür klopft. Megure schaut durch den Türspion und erblickt Professor Agasa. Als er die Tür öffnet, steht er zu seiner Verwunderung vor Conan, der die Polizisten darum bittet, in das Zimmer der anderen Schauspielerin zu kommen. Der Professor habe den Fall gelöst und könne die Dame als Täterin überführen.
  • Die Polizisten folgen Conan in das Hotelzimmer, in dem sich die Bewohnerin, Yonehara und der Professor befinden. Als dieser gerade mit seinen Schlussfolgerungen beginnen möchte, klopft jemand an die Tür. Megure schaut durch den Türspion und staunt nicht schlecht. Er sieht erneut den Professor auf dem Flur, obwohl dieser sich doch direkt hinter ihm befindet. Die Detective Boys betreten den Raum und Ai präsentiert ihm ein Handy, auf dessen Display sich ein Foto des Professors befindet.
  • Mit Agasas Stimme erklärt Conan den Anwesenden, dass die Täterin auf diese Weise das Opfer getäuscht habe. Die junge Frau hatte einmal einen Stalker und seitdem Angst um ihre Sicherheit. Sie ließ nur Menschen in ihr Hotelzimmer, mit denen sie vertraut war, oder wenn zuvor mit diesen ein Treffen vereinbart wurde. Die Täterin wusste, dass das Opfer seiner Assistentin vertraute. Sie hielt ein Handyfoto von Yonehara vor den Türspion und so wurde ihr die Tür geöffnet.
  • Als nächstes demonstrieren die Detective Boys einen Trick der Täterin, bei dem sie den kleinen Modelhubschrauber verwendet hatte. Genau diesen Hubschrauber findet Takagi durch einen Hinweis von Conan gut versteckt im Hut der Dame. Da sie nicht aufgepasst hatte, Chapter 920 Coversind an den Kufen des Spielzeuges noch Reste der Sahnecreme von Gentas Kuchen, in dem es aus Versehen gelandet war.
  • Kurz darauf findet sich auch die blutverschmierte Tatwaffe. Die Täterin hat nun keine andere Wahl und muss gestehen. Ihre Kollegin hatte herausgefunden, dass sie Arbeitgeber und Öffentlichkeit im Bezug auf ihr Alter getäuscht hatte. Sie wollte dieses veröffentlichen, was ihre Schauspielkarriere zerstört hätte.
  • Nachdem alles geklärt ist, gehen die Kinder, Professor Agasa und die zwei Polizisten gut gelaunt über den Hotelflur. Hinter ihnen ertönt plötzlich eine Stimme, die Conan das Blut in den Adern gefrieren lässt: Es wundert mich nicht, dass dieser Fall so schnell gelöst werden konnte, schließlich ist das Gehirn des schlafenden Kogoros anwesend.
  • Hyoue Kuroda steht vor ihnen. Es stellt sich heraus, dass Kuroda die Position von Hauptkommissar Kiyonaga Matsumoto übernommen hat (Anmerkung: Ob dies vorübergehend oder dauerhaft sein wird, steht derzeit noch nicht fest).
  • Kuroda reicht Conan die Hand und sagt, dass er sich über die Zusammenarbeit mit ihm schon freue.
  • Conan und Ai sind starr vor Schreck und Ai scheint die Aura der Organisation zu spüren. Voller Panik klammert sie sich feste an Conans Arm.

Ausführlichere Informationen zum Kapitel gibt es bei uns im Wiki…

Ausblick: Aufgrund der aktuellen Situation um Gosho Aoyama (wir berichteten) ist nicht bekannt, wann das nächste Kapitel in der Shonen Sunday veröffentlicht wird. Einen kleinen Zeitplan für die kommenden Ausgabe des japanischen Magazins gibt es aber doch – allerdings nur mit Wiederholungen älterer Kapitel, wie wir ebenfalls berichteten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.