ConanCast #86: Farbseiten-Premiere in Band 84!

Detektiv Conan Band 84Heute präsentieren wir euch den ConanCast zu Band 84! Zum ersten Mal in der langen Geschichte des deutschen Detektiv Conan-Mangas spendiert uns Egmont Manga vier Seiten, die bunter nicht hätten sein können!

Gemeint sind natürlich die Farbseiten, die uns zu Beginn des Bandes direkt entgegenspringen. Wie gewohnt werden diese von Johannes, Oli und Philipp sowie Stargast Kevin haargenau unter die Lupe genommen. Selbstredend bleibt aber auch das Cover, der Bandrücken und die Rückseite nicht unbeobachtet, denn alle Detektivfans erkennen hier bereits interessante Details.

Nach dem routinieren Blick auf die Aufmachung und der Suche nach Gosho Aoyamas einleitenden Worten springen die vier Moderatoren über zum Inhalt: Vier Fälle erwarten uns in Band 84, die kurz vorgestellt und bewertet werden. Den Beginn macht der Aquarium-Fall mit Shinichi aus dem letzten Band, ehe die Detective Boys einen Mann in den Fluss fallen sehen. Danach folgt die möderische Teegesellschaft und ein Fall um Jodies Freundin, die in Gefahr ist!

Aber genug der langen Einleitungsworte! Wir wünschen viel Spaß mit dem vorliegenden Podcast zu Band 84 und freuen uns über eure Kommentare! 🙂

4 Kommentare zu “ConanCast #86: Farbseiten-Premiere in Band 84!

  • 19. Juli 2015 um 15:17
    Permalink

    Sehr schöner Podcast und eine hilfreiche Bewertung zum Manga 🙂

    Eine kleine Ergänzung zum Detektivlexikon: Lisbeth Salanda ist die Hauptprotagonistin in der Millenium-Trilogie (Verblendung; Verdammnis; Vergebung) des schwedischen Autors Stieg Larsson.

  • 19. Juli 2015 um 15:38
    Permalink

    „Wie gewohnt werden diese von Johannes, Oli und Philipp sowie Stargast Kevin haargenau unter die Lupe genommen.“
    Heißt also soviel,dass Johannes jetzt wohl ganz zum Team gehört,oder?

  • 19. Juli 2015 um 18:27
    Permalink

    Starker Cast, faire Bewertung und amüsante Anektdoten.

    Aber: Die Farbe des Bandes gab es zuletzt mit Band 77, 78 war bedeutend heller. Außerdem finde ich, dass das Ende nicht mehr Cliff-Hanger sein könnte, als es ist. Ich habe da doch sehr stark das Gefühl, dass das am Ende nicht wirklich Jodie war… und dann ist das wirklich ein verdammt brisantes Ende. Aber jetzt hier bitte nicht spoilern, ich kenne die Folgekapitel noch nicht.

    Die Farbseiten, da gehe ich mit, sind wirklich eine supernette Geste, allerdings finde ich es schade, dass die Koloration an der Bekleidung so akkurat ist und dann aber die Haare so lieblos wirken. Es ist schwer nachvollziehbar, dass ein 17-Jahriger schon ergrautes oder gar weißes Haar haben sollte. Dass es mehr Brauntöne gibt, sieht man ja an der Holmes Jacke.
    Dennoch finde ich den Band super gelungen, den Fall mit den Fragebögen fand ich übrigens auch für Deutsche sehr gut zu lösen 😉

  • 23. Juli 2015 um 16:38
    Permalink

    @ Peter der DC Fan
    Hallo Peter,

    Ich glaube Philipp hat hier aus Gewohnheit einfach nur die ähnliche Floskel wie sonst auch verwendet, denn das war tatsächlich mein erster Conan Cast zu einem regulärem Manga Band. Also doch keine gewohnte Ausgabe 😉
    Da ich meine Sache, denke ich zumindest, nicht so schlecht mache, ist die Wahrscheinlichkeit recht hoch, dass ich auch in den nächsten Ausgaben dabei sein werde. Allerdings steht bald die Conichi an, es ist Urlaubszeit und ca. vier Personen unter einem Hut zu bekommen, stellt schon eine Herausforderung da, zumal wir versuchen die Conan Casts so zeitnah wie möglich zu machen.
    Ich versuche aber regelmäßig dabei zu bleiben, daher stehe ich konstruktiver Kritik (hier oder im Forum per PN an mich) offen und dankbar gegenüber. Es würde mich sehr freuen.

    @Natsume Soseki
    Ohne zu spoilern, der nächste Manga Band 85 wird, meiner Meinung nach, ein ziemlicher Knüller.

    Mit freundlichen Grüßen
    Herr Morita alias Johannes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.