Kapitel 926: „Die Alibis des Personals sind?“ veröffentlicht

Diese Woche erwartet uns schon wieder ein neues Manga-Kapitel aus dem Japan, das den übersetzten Titel „Die Alibis des Personals sind?“ trägt. Was ist denn da los mit Aoyama?!

Alle Fans des japanischen Mangas können entspannt aufatmen: Unser Meister scheint zu alter Kraft zurückgefunden zu haben. Puh!! Nicht nur diese, sondern auch kommende Woche geht es regulär weiter. Wenn das kein Grund zur Freude ist!

Die nachfolgende Zusammenfassung stammt – genau wie die der vorigen Woche, wo wir diesen Hinweis versehentlich unterschlugen – wie gewohnt von der Benutzerin MiwakoTakagi. Herzlichen Dank dafür!

Inhalt Kapitel 926; zweites Kapitel zu Fall 267; später voraussichtlich in Band 88. Zu unseren Zusammenfassungen der vorigen Kapitel.
Auftretende Personen: Conan Edogawa, Ai Haibara, Kogoro Mori, Yoko Okino. Ryusuke Higo, Asuka Teiya (war auf der Highschool mit Higo im Fußballclub; heute Besitzer des Restaurants; Opfer), Banba Reiko (Asukas Ehefrau; Kellnerin), Kounoe Yasuto (Exfreund von Asukas Ehefrau; Kellner), Yamada Akimichi (Sommelier; Kellner, der in vornehmen Restaurants für das Empfehlen und Reichen des Weines zuständig ist), Juzo Megure, Wataru Takagi, Inspektor Chiba
Ort: italienisches Restaurant

Kapitel 926Megure und Takagi erscheinen am Tatort und beginnen mit den Ermittlungen. Sie finden heraus, dass Asukas Halsschlagader durchtrennt wurde und er so an zu hohem Blutverlust verstarb. Der Tod trat zwischen 19 und 20 Uhr ein. Die Tatwaffe ist ein neben der Leiche gefundenes Taschenmesser, welches vermutlich aus dem Hinterzimmer des Restaurants stammt. Da Higo und Yoko die Leiche gefunden haben, werden sie zuerst befragt. Sie können jedoch nur angeben, dass sie vom Kellner zum Lagerraum geführt wurden, weil Asuka diesen per SMS darum gebeten habe. Higo klärt außerdem darüber auf, dass er das Opfer seit seiner Highschoolzeit kannte und ihn um einen Gefallen bitten wollte.

Auf Takagis Frage, ob auch er eine Nachricht von Asuka erhalten habe, antwortet Higo, dass er sein Handy verloren habe und davon ausgegangen sei, dass er dieses mit ins Restaurant genommen habe. Yoko und Higo sind sehr überrascht, als Takagi sie danach fragt, ob sie ein Date hätten. Die Schlagzeilen sind ihnen nicht bekannt, was Kogoro und Ai nicht so ganz glauben wollen. Mit finsterer Miene verlangen sie von den Beiden eine Antwort.

In der Zwischenzeit begeben sich die beiden Polizisten und Conan zu den drei Angestellten, um diese zu befragen. Bei deren Verhör werden zeitliche Abläufe geklärt. Gegen 19 Uhr suchten die Angestellten das erste Mal nach Asuka und rund 10 Minuten später ein zweites Mal, wobei sie ihn dann schlafend im Hinterzimmer vorfanden. Die SMS von Asuka kam gegen 19:30 Uhr, woraufhin der Kellner dann Yoko und Higo zum Lagerraum brachte. Er selber begab sich zum Hinterzimmer, wo er auf den Sommelier traf. Als die Beiden darüber sprachen, wo sich Asuka nun aufhalten könnte, hörten sie Yoko schreien.

Gemeinsam gehen sie in das Hinterzimmer, wo das „Promipärchen“ Kogoro und Ai wieder zu ihnen stoßen. Das Verhör wird fortgesetzt. Da Asuka nicht kam, betraten Yoko und Higo um 19:50 Uhr den Lagerraum und sahen sich um, wobei sie seine Leiche entdeckten. Es stellt sich heraus, dass der Lagerraum eigentlich immer abgeschlossen sein sollte. Der Schlüssel hängt an der Wand des Flurs im Sichtfeld der Angestellten und nur Asuka hatte einen Zweitschlüssel. Yoko und Higo geben daraufhin an, dass der Lagerraum in der Tat abgeschlossen war und der Kellner ihn geöffnet habe. Er habe einmal nach Asuka gerufen, eine Weile gewartet und als dieser nicht gekommen sei, wäre er wieder gegangen. Bevor er wieder gegangen sei, hätten die Beiden den Raum betreten und die Leiche gefunden. Higo ist der Meinung, dass er sein Handy eventuell am Tisch oder auf der Toilette vergessen hat und Yoko bemerkt, dass der Akku ihres Handys leer ist.

Bei der weiteren Befragung stellt sich außerdem noch heraus, dass Asuka sein Handy verloren hatte. Außerdem hatte er im Hinterzimmer übernachtet, worauf Ersatzkleidung in seinem Spind hinweist. Er war clean und bei Bewusstsein und hatte das Hinterzimmer gesaugt, obwohl das seine Frau schon gemacht hatte. Inspektor Chiba berichtet außerdem, dass im Mülleimer der Toilette viele Zigarettenstummel gefunden wurden. Conan schaut sich in dem Hinterzimmer genauer um und nimmt auch Asukas Spind einmal genauer unter die Lupe. Dabei wird er fündig. In der Decke unter der Asuka geschlafen hatte, befindet sich ein kleines Loch mit Weinflecken rundherum. Ein identisches Loch, welches ebenfalls Weinflecken aufweist, befindet sich in dem Ärmel von Asukas Jacke, welche in seinem Spind hängt.

Conan ist nun klar wer der Mörder ist und welchen Trick er verwendete, um sich ein Alibi zu verschaffen. Habt ihr den Trick auch schon durchschaut?

Ausblick: Hurra, nächte Woche geht es ohne Pause weiter! Schon wieder? Ja, richtig gelesen: Kapitel 927 erscheint kommende Woche in der Shonen Sunday #36/2015 am 5. August.

 

► Zu den aktuellen Kapiteln bei uns im ConanWiki ► Zur Diskussion über die aktuellen Kapitel bei uns im ConanForum
© Bild: Gosho Aoyama, Shōgakukan. Alle Rechte vorbehalten.

 

Ein Kommentar zu “Kapitel 926: „Die Alibis des Personals sind?“ veröffentlicht

  • 1. August 2015 um 23:53
    Permalink

    Eigentlich ist das Bild echt lustig, aber Ais Augen… Gott, ich könnt heulen, sie sieht so anders aus dadurch, ich mag diese Art von Zeichnung ganz und gar nicht an ihr >.<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.